Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Klick ins Buch Sprachspiele des Erinnerns als Buch
PORTO-
FREI

Sprachspiele des Erinnerns

Lebensgeschichte, Gedächtnis und Kultur. 'Forschung psychosozial'.
Buch (kartoniert)
Das Buch referiert und diskutiert psychologische Ansätze, die bislang im deutschsprachigen Raum wenig bekannt sind: die Diskurspsychologie und die Kulturpsychologie Jerome Bruners. Zugleich zeigt es anhand der Analyse dreier autobiografischer Erzählu … weiterlesen
Buch

9,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Sprachspiele des Erinnerns als Buch

Produktdetails

Titel: Sprachspiele des Erinnerns
Autor/en: Karoline Tschuggnall

ISBN: 3898063372
EAN: 9783898063371
Lebensgeschichte, Gedächtnis und Kultur.
'Forschung psychosozial'.
Psychosozial Verlag GbR

4. August 2004 - kartoniert - 171 Seiten

Beschreibung

Das Buch referiert und diskutiert psychologische Ansätze, die bislang im deutschsprachigen Raum wenig bekannt sind: die Diskurspsychologie und die Kulturpsychologie Jerome Bruners. Zugleich zeigt es anhand der Analyse dreier autobiografischer Erzählungen, wie sich diskurs- und kulturpsychologische Überlegungen in konkrete empirische Fragestellungen übersetzen lassen. Die Autorin hat mit drei Frauen - Großmutter, Mutter und Tochter - biografische Interviews geführt. Wie arbeitet sie an ihren Lebenserinnerungen mit? Wie sind die autobiografischen Erinnerungen mit den Erzählungen der anderen Familienmitglieder verflochten? Und wie sind sie eingebunden in eine Kultur des Erzählens? Das Buch geht diesen Fragen nach. Gestützt auf Erkenntnisse der Gedächtnis-, Diskurs- und Kulturpsychologie sowie der neueren sozialwissenschaftlichen Biografieforschung zeigt es, wie Lebensgeschichten im Dialog entstehen.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt
Danksagung
Einleitung

Erstes Kapitel
Die Gegenwart der Vergangenheit.
Zum Verhältnis von Gedächtnis, Sprache und Kultur
1. 'Bedeutung' als Schlüsselkonzept psychologischen Denkens
2. 'Memory talk' - wie Erinnerungen entstehen
3. Der autobiographische Prozess

Zweites Kapitel
Erinnern als kommunikative Praxis
1. Gelebte und erzählte Geschichten
2. Probleme des 'narrativen Interviews'.
Anmerkungen zu einer Forschungspraxis
3. Zur gemeinsamen Konstruktion einer biographischen
Erzählung

Drittes Kapitel
'Ich' im autobiographischen Erzählen
1. Der autobiographische Pakt
2. Modus der Rede, Modus der Schrift
3. 'Ich' als deiktischer Ausdruck oder:

Was tue ich, wenn ich 'ich' sage?
4. Die 'These der doppelten Indexikalität'

Viertes Kapitel
Die anderen im autobiographischen Erzählen
1. 'Intertextualität' und Lebensgeschichte
2. Zur Alltagspsychologie von 'Wahrheit' und 'Lüge'
Rück- und Ausblick

Anhang
Transkriptionsregeln
Kontextualisierungshinweise

Portrait

Karoline Tschuggnall, Dr., geb. 1966, war von 1997 2000 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt »Tradierung von Geschichtsbewusstsein« am Psychologischen Institut der Universität Hannover und ist seitdem als freiberufliche Autorin und Lektorin tätig. Sie ist Mitautorin von »Opa war kein Nazi. National-sozialismus und Holocaust im Familiengedächtnis« (Fischer, 2002).

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Begegnungen im Reich der Mitte
Buch (kartoniert)
von Ulrich Sollmann
Frauenheilkunde mit Leib und Seele
Buch (kartoniert)
von Claudia Schumann
Selbstwertkrisen, Scham und Umstrukturierung
Buch (kartoniert)
von Anna-Rahel Minow…
Borderline-Kommunikation
Buch (kartoniert)
von Johann Steinberg…
Vom Menschen in der Medizin
Buch (kartoniert)
von Volker Roelcke
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.