Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Institutionelle Innovation in politischen Parteien als Buch
PORTO-
FREI

Institutionelle Innovation in politischen Parteien

Geschlechterquoten in Deutschland und Norwegen. 'Studien zur Sozialwissenschaft'. 2002. Auflage. Book.
Buch (kartoniert)
B Wie sich "die Quote" etabliert S Eine Reihe politischer Parteien hat seit den siebziger Jahren geschlechtsbezogene Quotenregelungen eingeführt. Diese schreiben vor, Frauen zu einem bestimmten Prozentsatz an Ämtern und Mandaten zu beteiligen. Die … weiterlesen
Buch

54,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Institutionelle Innovation in politischen Parteien als Buch

Produktdetails

Titel: Institutionelle Innovation in politischen Parteien
Autor/en: Katharina Inhetveen

ISBN: 3531138065
EAN: 9783531138060
Geschlechterquoten in Deutschland und Norwegen.
'Studien zur Sozialwissenschaft'.
2002. Auflage.
Book.
VS Verlag für Sozialwissenschaften

25. September 2002 - kartoniert - 284 Seiten

Beschreibung

B Wie sich "die Quote" etabliert S Eine Reihe politischer Parteien hat seit den siebziger Jahren geschlechtsbezogene Quotenregelungen eingeführt. Diese schreiben vor, Frauen zu einem bestimmten Prozentsatz an Ämtern und Mandaten zu beteiligen. Die vorliegende Studie geht in institutionentheoretischer Perspektive und mit qualitativ-empirischen Methoden der Frage nach, unter welchen Bedingungen der Vollzug von Quotenverfahren gezielt zu einer selbstverständlichen Routine des politischen Alltags gemacht werden kann. Anhand eines Vergleichs der bundesdeutschen und der norwegischen Parlamentsparteien wird gezeigt, wie vorherrschende kulturelle Deutungsmuster, Charakteristika der institutionellen Umwelt, Merkmale von Parteiorganisationen sowie bestimmte Akteure den Prozess geplanter Institutionalisierung beeinflussen. Aus den Ergebnissen des Vergleichs wird ein mehrdimensionales Schwellenmodell institutioneller Innovation in politischen Parteien entwickelt.

Inhaltsverzeichnis

Länderspezifische Bedingungen für institutionelle Innovation - Parteienvergleich - Dimensionen des Prozesses institutioneller Innovation - Erste Schwelle: Die Innovationsforderung als Konfliktgegenstand - Zweite Schwelle: Einführung einer formalen Regelung - Dritte Schwelle: Reale Umsetzung des formalen Beschlusses - Vierte Schwelle: Der Übergang zur Selbstverständlichkeit

Portrait

Katharina Inhetveen ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der Universität Siegen.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.