Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Literarische Raumsynästhesien um 1900 als Buch
PORTO-
FREI

Literarische Raumsynästhesien um 1900

Methodische und theoretische Aspekte einer Aisthetik der Subjektivität. 1. , Aufl.
Buch (kartoniert)
Die vorliegende Arbeit diskutiert die Zusammenhänge der Begriffe ,Subjekt', ,Raum' und ,aisthesis' am Beispiel literarischer Raumsynästhesien und beschreibt methodische, theoretische und textanalytische Implikationen.Teil I leistet eine methodische F … weiterlesen
Buch

38,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Literarische Raumsynästhesien um 1900 als Buch

Produktdetails

Titel: Literarische Raumsynästhesien um 1900
Autor/en: Katja Hachenberg

ISBN: 3895285145
EAN: 9783895285141
Methodische und theoretische Aspekte einer Aisthetik der Subjektivität.
1. , Aufl.
Aisthesis Verlag

19. August 2005 - kartoniert - 267 Seiten

Beschreibung

Die vorliegende Arbeit diskutiert die Zusammenhänge der Begriffe ,Subjekt', ,Raum' und ,aisthesis' am Beispiel literarischer Raumsynästhesien und beschreibt methodische, theoretische und textanalytische Implikationen.Teil I leistet eine methodische Fundierung, die einen als Aisthetik des Denkens und des Schreibens konzipierten Essayismus als Erkenntnisoperation wie zugleich als deren Vertextungsverfahren in seiner Relevanz für die Arbeit ausweist und als methodisches Konzept gegen zentrale Parameter der wissenschaftlichen Kommunikation würdigt.Teil II formuliert eine nicht-dualistische Subjekttheorie als eine Theorie synästhetischen Wahrnehmens und Empfindens von Raum. Räume subjektiven Erlebens werden beschrieben als figürlich strukturierte phänomenale Räume, für die die Verwischung der Grenzen von Wahrnehmung und Vorstellung, von Erkenntnissubjekt und -objekt konstitutiv ist.Vor diesem Hintergrund nimmt Teil III eine Re-Lektüre dreier Schlüsseltexte der Dekadenzliteratur um 1900 vor: Es sind dies Richard Beer-Hoffmanns Tod Georgs, Thomas Manns Buddenbrooks sowie Rainer Maria Rilkes Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge. Leitende Hypothesen sind die einer Subjektivierung resp. Synästhesierung des fiktionalen Raums sowie einer radikalen Problematisierung und Transponierung einer dualistisch-reduktionistischen Begrifflichkeit von ,Subjektivität' in diesen literarischen Entwürfen.

Inhaltsverzeichnis

Danksagung
Einleitung
Teil I: Methodische Fundierung: Essayismus als Aisthetik des Denkens und des Schreibens
Teil II: Begrifflich-heuristische Konzeptualisierung: Subjektivität, Synästhesie und Raum
Teil III: Nervenarchitexturen. Überlegungen zur Aisthetik fiktionaler Subjektivität und zur Synästhesie des Raums in Texten der Jahrhundertwende 1900
1. Subjekt, Raum und Literatur. Einführende Bemerkungen
2. Aisthetik fiktionaler Subjektivität: Imaginationen von Subjektivität und Raum in Texten der Jahrhundertwende 1900
3. Textanalytische Betrachtungen
a. Textualität der Imagination: Richard Beer-Hofmann, "Der Tod Georgs"
b. Textualität der Emotionalität/des Emotiven und der Sinnlichkeit: Thomas Mann, "Buddenbrooks. Verfall einer Familie"
c. Reflexive Textualität der Erinnerung, Imagination und Sinnlichkeit: Rainer Maria Rilke, "Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge"
Schlussbemerkung
Literaturverzeichnis

Portrait

Katja Hachenberg studierte Germanistik, Sozialwissenschaften und Philosophie und wurde mit einer Arbeit über Räume in der Literatur um 1900 promoviert. Sie veröffentlichte zahlreiche literarische und literaturkritische Texte.


Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.