Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Mein Leben im Hotel Royal - Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich als Buch
PORTO-
FREI

Mein Leben im Hotel Royal - Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich

Originaltitel: Hotel Royale: Secrets of a teenage heiress. Empfohlen von 12 bis 99 Jahren.
Buch (kartoniert)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1
DER neue Feel-Good-Roman für junge Mädchen ab 12 Jahren!
Seit Generationen ist das "Royal" - eines der angesehensten Hotels in London - im Besitz von Flick Royals Familie. Nicht, dass sich Flick besonders dafür interessieren würde. Was sie WIRKLICH in … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

14,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Mein Leben im Hotel Royal - Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich als Buch

Produktdetails

Titel: Mein Leben im Hotel Royal - Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich
Autor/en: Katy Birchall

ISBN: 3505141100
EAN: 9783505141102
Originaltitel: Hotel Royale: Secrets of a teenage heiress.
Empfohlen von 12 bis 99 Jahren.
Übersetzt von Bettina Spangler
Egmont Schneiderbuch

2. August 2018 - kartoniert - 314 Seiten

Beschreibung

DER neue Feel-Good-Roman für junge Mädchen ab 12 Jahren!
Seit Generationen ist das "Royal" - eines der angesehensten Hotels in London - im Besitz von Flick Royals Familie. Nicht, dass sich Flick besonders dafür interessieren würde. Was sie WIRKLICH interessiert, ist die Followerzahl ihres Dackels Fritz. Doch dann ändert sich Flicks Leben schlagartig: Sie freundet sich mit der Sängerin Skylar Chase an und gleichzeitig steht ihre Teilnahme am berühmten Weihnachtsball auf dem Spiel - wegen Hausarrest! Flick muss ihrer Mutter schleunigst beweisen, dass sie Verantwortung übernehmen kann ... doch gleichzeitig lockt sie das Promileben an Skylars Seite. Und dann sind da auch noch die Jungs! Denn es gibt gleich drei, die ihr den Kopf verdrehen!
Flick Royal erobert die Herzen der Leser im Sturm - und tritt dabei in einige Fettnäpfchen!

Portrait

Katy Birchall legte mit »Plötzlich It-Girl« ein herausragendes Debüt hin. Sie arbeitet außerdem als Journalistin beim Country Life Magazin und hat 2011 den Theatre Festival Award als vielversprechendste neue Autorin gewonnen. Ihre drei Labradore bezeichnet Katy als die Liebe ihres Lebens, und sie hegt eine geheime Leidenschaft für Marvel-Comics, Jane Austen und Zweite-Weltkriegs-Spionage-Biografien. Mit ihrem (augenscheinlich) viel cooleren und spaßigeren Mitbewohner wohnt Katy momentan in Brixton, England.
Bewertungen unserer Kunden
Ein fast typisches Teenagerleben
von Lesenichte - 01.10.2018
Was für ein schönes Buch. Das Cover besticht ja schon alleine durch das Bunte und die vielen Bilder von Fritz. Durch den einfachen und lockeren Schreibstil ist das Buch schön flüssig zu lesen. Flick tritt ja wirklich in jedes Fettnäpfchen. Und dass da die Mama eben auch mal Hausarrest verordnen muss ist sehr verständlich. Natürlich hat Flick kein normales Teenagerleben - immerhin lebt sie in einem Hotel. Zugegeben, der Anfang ist etwas schleppend. Doch die Autorin schafft es, nach einem Drittel immer wieder Spannung aufzubauen und hat mir damit eine tolles Leseerlebnis geschenkt. Durch das Abhauen hat sich Flick ja wirklich alles versaut - geschieht ihr aber auch recht. Doch wie sie sich dann um 180 Grad wendet ist einfach super. Typisch Teenie spielen natürlich auch Jungs, Freundschaften und Stars eine rege Rolle. Und doch schafft sie es am Schluss alles wieder gut zu machen. Ich hoffe sehr auf einen zweiten Teil, denn das Ende war zwar abgeschlossen in sich aber lässt trotz allem Fragen offen. Ich hatte wirklich sehr viel Spaß beim Lesen. Ich bin schon ein paar Tage raus aus dem Teenie Alter aber ich kenne natürlich den ein oder anderen Teenager. Die Autorin hat es geschafft mehr Verständnis für das Teenagerbenehmen zu vermitteln. Ich nehme an viele Teenies werden sich in dem Buch auch wieder erkennen. Der einzige Kritikpunkt - also jammern auf hohem Niveau - ist der Titel. Denn warum Fritz mehr Follower als Flick stand nicht im Mittelpunkt des Buches. Kurz war ich etwas verwirrt, aber der Inhalt macht dann alles wieder gut.
Aus dem Leben einer Hotelerbin
von Anonym - 30.08.2018
Felicity, die von allen nur Flick genannt wird ist 14 Jahre alt und lebt zusammen mit ihrer Mutter, der Besitzerin des Hotels, im Hotel Royal in London. Zu Beginn möchte ich gleich sagen, dass der Titel des Buches etwas irreführend ist, weil der Dackel Fritz keine wirklich zentrale Rolle im Buch spielt. Die Frage, warum Flicks Dackel mehr Follower hat als sie wird dennoch direkt zu Anfang des Buches behandelt. Es wird erklärt, dass Fritz ein Star auf Instragram ist und seine Follower jeden Abend pünktlich um 17.30 Uhr auf ein neues, süßes Foto von ihm warten. Daher ist es eine Katastrophe, dass Flicks Mutter dem im Hotel gastierenden Prinzen Gustav III. ihren Selfie-Stick geliehen hat. Nun kann Flick kein neues Foto von Fritz aufnehmen und ist so praktisch dazu gezwungen, in die Suite des Prinzen einzubrechen und sich den Stick zurückzuholen. Leider wird sie dabei von Prinzen und seinem Assistenten überrascht und muss sich im Wandschrank verstecken, wo sie erwischt wird und von ihrer Mutter zu zwei Wochen Hausarrest verdonnert wird. Und so nimmt das Chaos seinen Lauf... Flick ist ein typischer Teenager mit all ihren Stimmungen. Sie ist mit dem beliebtesten Mädchen der Schule befreundet und wird so von ihren Mitschülern gleichermaßen bewundert und gefürchtet. Anfangs fand ich ihre zickige, trotzige und teils sehr aufmüpfige Art stellenweise etwas nervig, aber im Laufe des Buches macht sie mehr oder minder unfreiwillig einen Wandel zum Positiven durch und sie wurde mir deutlich sympathischer. Nichts desto trotz gefiel mir ihre lustige und fast sarkastische Art von Anfang an. Sie hat immer einen Spruch auf Lager und ist nicht auf den Mund gefallen. Um ihre Mutter um den Finger zu wickeln zieht sie alle Register. Auch ihre Freunde Cal und Grace, aber auch Sky und Ethan gefallen mir gut. Sie helfen Flick, sich zu entwickeln und zeigen ihr, wie wichtig wahre Freundschaft im Leben ist. Aber auch die typischen Probleme eines Teenagers wie die erste Liebe und Selbstfindung werden im Buch angesprochen. Der Schreibstil des Buches ist allgemein sehr locker und es liest sich auch für den jüngeren Leser sehr gut und flüssig. Insgesamt ein sehr gelungenes Buch für Mädchen im Teenageralter. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band!
Erlebnisse im Hotel, von Kinderhand.
von Annette Schick - 20.08.2018
Flick lebt im Hotel, aber nicht als Gast, denn ihre Mutter hat hier das Sagen. Flick ist hier zuhause., zusammen mit ihrem Dackel Fritz. Die Gäste, die im Royal ein und aus gehen, sind oft ziemlich bekannt und alles soll natürlich ruhig und störungsfrei vonstatten gehen. Doch wenn man Flick heißt, funktioniert das eher weniger, denn sie ist sehr kontaktfreudig und zudem äußerst lebhaft unterwegs. Als dann die Sache mit Prinz Gustav und dem Selfiestick passiert, gibt es richtig Hausarrest, was sehr ungünstig ist, wenn ein echter Popstar einen zur Fashion Week mitnehmen will. Die Geschichte ist sehr lustig locker erzählt, sympathisch rübergebracht und funktioniert bestens für das jugendlich angedachte Publikum, was vor allem an der liebenswerten Hauptperson und dem durchaus etwas schrägen Drumherum an Gästen und Co liegt. Humorvoll und extrem unterhaltsam, bietet dieses Buch richtig viel unbeschwerten Lesespaß.
Zum Lachen und Kopfschütteln
von Jeanyjane - 31.07.2018
Inhalt (in meinen Worten): Flicks Dackel hat einen eigenen Instagram - Account der sehr erfolgreich ist und das Mädchen setzt alles in Bewegung, dass das auch so bleibt und bricht sogar ins Zimmer eines Prinzen eins, weil ihre Mutter ihren Selfie-Stick diesem Prinzen ausgeliehen hatte - ausgerechnet zu dem Zeitpunkt, als sie ein neues Foto ihres Dackel Fritz machen wollte. Dass der Ärger hier vorprogrammiert ist, ist wahrscheinlich nachvollziehbar. Doch sieht es Flick nicht ein und bekommt noch mehr ärger, als sie sich, während ihres Hausarrests, mit dem Popstar schlechthin zu einer Modeschau hinausschleicht. Dies führt dazu, das ihre Mutter ihr ausgerechnet das/ ihr Highlight des Jahres verweigert. Es gibt nur einen Weg, um doch noch an ihr Ziel zu kommen und dieser führt über einen Jungen, den sie eigentlich nicht ausstehen kann ¿ Stil: Es ist witzig geschrieben, keine Frage. Flüssig und modern. Aber hin und wieder war es mir zu witzig und ich war sogar leicht genervt von der Protagonistin. Fazit: Anfänglich hatte ich Hoffnungen gehabt, dass sich Flick schneller bessert und weniger Ich-Bezogen erscheint. Doch nach und nach wurde ich ihrer Art echt müde und wünschte, ich wäre schon fertig mit dem Lesen. DOCH dann hat sich plötzlich etwas verändert und sie wurde mir nach und nach immer sympatischer. Aber es gibt andere Charaktere, die ich interessanter gefunden habe. Cal oder Grace, Olly auch. Von dem eigentlichen Thema ¿Warum mein Dackel mehr Follower auf Instagram hat` las man irgendwann eigentlich kaum mehr was, was ich eigentlich schade finde. Denn das ist ja das Hauptthema und somit hätte Instagram immerhin etwas öfters erwähnt werden können. Gesamtbewertung: Cover: Der Dackel auf den Fotos ist toll. 4/5 Titel: viel zu lang! Und passt nicht ganz so zum Inhalt, weil es nicht direkt auf den Vergleich zwischen Flicks Insta und Fritz Insta-Profil eingeht 3/5 Inhalt: Es ist locker-leicht, aber teilweise musste ich mich schon quälen, um durchzukommen. Flick war nicht immer so super und sie nervte mich zeitweise extrem. Aber es gab auch diese Momente, die mich wirklich begeistern konnten und zum Lachen brachten - was mir auch sehr wichtig ist. 3.5/5 Ich hab nachgesehen, ob es den Instagram-Account gibt. Ich hab einen Deutschen gefunden, der Privat ist und andere.
Teenagerprobleme
von Lesemama - 31.07.2018
Zum Buch: Flick (Felicity) Royal lebt mir ihrer Mutter und ihrem Dackel Fritz im fünfzehnten Stock des Luxushotels Royal in London. Für Flick ist es völlig normal so zu leben, ihre Freunde beneiden sie um die Prominenten die sie trifft. Als Flick allerdings in Schrank von Prinz Gustav sitzt um ihren Selfiestick zurückzuholen und die Popsängerin Skylar im Konzertzimmer stört, reicht es ihrer Mutter und Flick bekommt Hausarrest. Ausgerechnet jetzt, es ist doch DIE Party bei Ella ... Meine Meinung: Ich finde ja das Cover total niedlich mit Fritz und rosa mag ich eh sehr gerne. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und dem Lesealter entsprechend. Flick allerdings ist eine ganz fürchterliche Nervensäge und schrecklich egoistisch. Wenn man bedenkt, dass sie einmal das Hotelzimmer erben soll, sollte sie vielleicht mal ein wenig sozialer werden. Ansonsten sind es die typischen Teenagerprobleme die die Jugendlichen mit vierzehn wohl haben. Denn alle wären gerne der Nabel der Welt. Im Laufe der Geschichte wird sie ein wenig sympathischer, die Story ist ganz nett, für das Lesealter passend. Was mich allerdings etwas enttäuscht hat, nach dem Titel und dem Cover hatte ich mir wesentlich mehr Fritz erhofft. Der kam definitiv zu kurz.
Sehr lustig
von Lea - 31.07.2018
Ich muss sagen, auf den ersten Blick hat mich "Mein Leben im Hotel Royal - Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich" gar nicht angesprochen. Aber jetzt bin ich total froh, dass ich dieses Buch gelesen habe, weil es einfach sehr lustig und kurzweilig war und eine wirklich nette Geschichte erzählt. Flick ist die Tochter der Besitzerin vom Hotel Royal und deswegen auch im Hotel aufgewachsen. Trotzdem weiß sie gar nicht so genau, wie es im Hotel zugeht. Stattdessen betreibt sie den Instagram-Account von ihrem Dackel Fritz und ist mit der In-Clique der Schule unterwegs. In letzter Zeit tritt sie jedoch immer häufiger in Fettnäpfchen, weswegen es Hausarrest und Hotelarbeit von der Mutter als Strafe gibt. Aber Flick wäre nicht Flick, wenn sie sich daran halten würde. Als sie dann noch Weltstar Skylar Chase kennenlernt gibt es kein Halten mehr. Das Buch hat mir wirklich gut gefallen, vor allem weil es oft sehr lustig war und ich viel lachen musste. Das hat genau meine Art von Humor getroffen. Flick ist zwar etwas verzogen (fast schon eine kleine Prinzessin und nimmt sich deswegen auch einiges heraus), aber trotzdem mochte ich sie schnell. Auch die Nebencharaktere sind zum Teil wirklich gelungen. Am besten gefällt mir einfach, wie die Atmosphäre von dem Hotel herübergebracht wurde. Die Blicke hinter die Kulissen und die Abenteuer die damit verknüpft wurden. Abzug gibt es bei mir nur für das Cover. Ohne die Leseprobe hätte ich dieses Buch nie angerührt. Aber so bleibt es bei vier Sternen, die ich auch gerne vergebe. Ein tolles Jugendbuch, vor allem für Mädchen, das auf jeden Fall mit Hotelfieber ansteckt. Ich würde mich wirklich über eine Fortsetzung für diesen Roman freuen.
Ein kurzweiliger Jugendroman
von schafswolke - 31.07.2018
Flick wohnt im Hotel ihrer Mum in London. Für viele Teenager was besonderes, für Flick und ihren Dackel Fritz Alltag. Sie kommt mit Stars und Sternchen in Kontakt, doch als die Sängerin Skylar Chase für einige Zeit im Hotel einzieht, kommt auch in Flicks Leben eine Menge Schwung. Sie hat nur noch Partys, Freunde und Instagram im Kopf, sehr zum Leidwesen ihrer Mutter. Das Buch ist der Auftakt zu einer neuen Jugendbuchreihe von Katy Birchall. Ich fand das Buch flott geschrieben und leicht chaotisch, auf eine charmante Art. Beliebtsein, Freunde und die ersten Gefühle für Jungs, fast alles alte Themen, die aber immer wieder aktuell sind und bleiben, mittlerweile kommen aber auch Instagram & Co. dazu. Man sieht, Jugendliche haben es nicht unbedingt immer so leicht mit allen mitzuhalten und so macht sich Flick auch ordentlichen Druck. Flick fand ich am Anfang hin und wieder etwas anstrengend, aber trotzdem mochte ich sie gleich. Sie macht im Buch eine schöne Entwicklung durch und ich könnte mir gut vorstellen, mehr von dieser Reihe zu lesen. Mir kommt in dem Buch allerdings Flicks Dackel Fritz ein wenig zu kurz, denn der taucht ja sehr präsent in Titel und Cover auf. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und vergebe 4 Sterne.
Die Jugend von heute
von Manuela Prien - 30.07.2018
Inhalt: Flick Royal hat das,was sich so manch ein Teenie wünscht,sie wohnt mit ihrer Mutter in einem angesagten Hotel in London und muss sich um Geld keine Gedanken machen. Der eigentliche Star ist ihr Dackel Fritz,der hat nämlich seinen eigenen Instagram Account. Flick selbst ist eher so der Typ Fettnäpchen,sie nimmt alles mit was geht. Dann kommt der Tag,an dem der Teenie Star Skylar Chase im Hotel Royal eincheckt und Flick platz mal eben in die Probe von ihr. Auch die Jungs kommen nicht zu kurz,gleich drei interessante gibt es im Leben von Flick. Meinung: Die Aufmachung des Buches ist genial und dann noch die "Mädchen" Farbe rosa. Das Buch behandelt unter anderem die Themen Freundschaft und Digitalisierung. Das Geschehen ist teilweise etwas chaotisch aber so ist das Leben der Jugend ja auch oft. Flick entwickelt sich bis zum Ende des Buches weiter,das gefiel mir sehr gut. Auch gibt es immer wieder mal Chatnachrichten zu lesen,diese frischen das Buch nochmal zusätzlich auf. Schön fand ich das Interview mit der Autorin am Ende des Buches,dort erfährt man,dass es eine Fortsetzung gibt,die ich bestimmt auch lesen werde. Dackel Fritz kommt auch mir etwas zu kurz in dem Buch,obwohl er beim aufschlagen des Buches doch sehr angepriesen wird. Fazit: Ein unterhaltsames Jugendbuch,nicht nur für junge Mädchen.
Flick und Ihre Art, immer ein Fettnäpfchen zu finden¿¿
von Heidi Leifgen - 30.07.2018
Flick ist Hotelerbin und findet mit Sicherheit jedes Fettnäpfchen. Ihr Dackel Fritz lebt auch im Hotel, dass von der Mutter von Flick geleitet wird. Fritz ist bereits eine Internetberühmtheit und im Gegensatz zu Flick, hat er bereits sehr viele Follower. Diese hätte gerne einen You Tube-Kanal, was Ihrer Mutter jedoch nicht erlaubt, da sie der Meinung ist, dass Flick zu jung dafür ist. Das führt selbstverständlich zu Konflikten. Und das Ergebnis eines solchen Konfliktes ist, das Flick nicht auf den Weihnachtsball darf. Wird Flick es schaffen, durch Ihren genialen Plan, Ihre Mum noch umzustimmen? Mein Fazit: die Autorin hat es geschafft eine temporeiche und humorvolle Geschichte auf das Papier zu bringen. Es hat Spaß gemacht Flick in jedes Fettnäpfchen zu folgen. Vielen Dank für die amüsanten Lesestunden!
Pfiffige Jugendbuch!
von Bookslove1511 - 28.07.2018
Flick ist eigentlich eine ganz normale Teenagerin mit einem Dackel, der eine Sozialmedia Star ist. Sie wohnt mit ihre Mutter in angesagten Hotel Royal, wo einige Berühmtheiten auch gerne wohnen. Sie möchte soo gerne eine eigenen YouTube Kanal haben aber ihre Mutter hat da eine andere Meinung. Es ist nicht so einfach als reiche Hotelerbin eine stattliche Schule besuchen, alle beneiden sie aber die können sich natürlich nicht vorstellen, wie schwierig es ist mit eine strenge Mutter in einem Hotel zu wohnen. Sie tritt einem Fettnäpfchen nach dem anderen und bekommt Hausarrest von ihrer Mutter oder muss sie im Hotel arbeiten, aber Flick ist nun mal Flick und sie findet immer eine Lösung. Als da noch dazu Weltberühmte Popstar Skylar Chase ins Hotel tritt, gibt es keinen halt mehr. Wegen dem Cover und den Titel dachte ich, das es um Dackel Fritz geht aber es wurde mir schnell klar, der Dackel spielt nur eine Nebenrolle. Sehr amüsante Geschichte. Leicht, flüssig, lustig geschrieben und entspricht den alters Empfehlung. Flick kommt sehr zickig hervor aber wenn man eigene Jugend denkt, ist es realistisch. Sie ist nun mal eine 14 jährige und benimmt sich auch wie eine 14 jährige, vollkommen nachvollziehbar. Durch die SMS und Chat Verläufe zwischen Flick und ihren Freunden bekommt die Geschichte ein Pfiff und für Junge Leser wirkt das noch realistischer. Eine lustige, kurzweiliger Teeniegeschichte. Sehr empfehlenswert!
Liebe, Verantwortung und mehr
von Marianne - 26.07.2018
Die 14jährige Flick, kurz für Felicity, führt eigentlich ein traumhaftes Leben. Ihre Mutter leitet eines der angesehensten Hotels in London. Flick lebt unter demselben Dach wie etliche Prominente, und sie kann einige von ihnen kennenlernen. Die Hotelangestellten sind wie eine große Familie für sie, aber sie wünscht sich ihre Mutter wäre nicht ganz so streng. Als ihre Mutter einem prominenten Hotelgast ihr Selfie-Stick leiht, möchte sie es sich zurückholen, denn die vielen Followers ihres Dackels warten doch auf das tägliche Update. Das geht aber schief, und Flick bekommt Hausarrest. Außerdem erwartet ihre Mutter von ihr, dass sie im Hotel mithilft. Dazu ist Flick gar nicht bereit, und sie versucht ihren Aufgaben zu entkommen. Als sie sich mit einer berühmten Sängerin anfreundet, die ebenfalls Gast im Hotel ist, ändert sich ihr Leben. Zuerst bekommt sie erst recht Ärger mit ihrer Mutter, aber nach und nach lernt Flick Verantwortung zu übernehmen. Dabei entdeckt sie auch was echte Freundschaft ausmacht. Es macht Spaß dieses Buch zu lesen. Anfangs wirkt Flick überheblich und egoistisch, aber im Laufe der Geschichte wächst sie über sich heraus. Sie kümmert sich selbstständig um eine große Herausforderung, und beweist so auch ihrer Mutter, dass sie nicht nur Flausen im Kopf hat. Ihre Freundschaften und Liebesinteressen wirken authentisch und altersgemäß. Obwohl Flick als Hotelerbin von sich eingenommen ist, erlebt sie lustige und peinliche Situationen, in denen sie sich wie ein typischer Teenager verhält. Das alles lässt sie dem Leser ans Herz wachsen. Ein lustiges Buch, an dem vor allem jüngere Teenager Freude haben werden. Zum Glück wird der Leser in einer Fortsetzung erfahren, wie es mit Flick weitergeht!
ein Jugendbuch mit Witz, das sehr gut aufzeigt, was in der Pubertät so alles in
von Gudrun - 21.07.2018
Auf den ersten Blick kann man beim Cover schon erkennen, dass es sich hier um ein Jugendbuch handelt, denn die Farben und die Abbildungen weisen gekonnt darauf hin. Auch die Abbildung der drei Mädels und deren Beschäftigung ist auf dem Lauf der Zeit. Insofern ist das Cover super stimmig für die Zielgruppe, wobei ich anmerken möchte, dass der Titel nur am Rande zum eigentlichen Inhalt passt. Das Thema des Titels hat zwar eine gewisse Präsenz, jedoch ist der Augenmerk auf andere Dinge gerichtet. Insofern sollte man sich hier als Leser nicht festfahren. Der Schreibstil ist locker-lässig und dabei ist das gewollt coole, dass viele Pubertäre in dieser Zeit innehaben, gekonnt rübergekommen. Ich muss sagen, ich habe die Handlungsweisen voll und ganz in die heutige Jugend hineininterpretieren können. Es wird klar, dass diese Phase eine schwierige ist, in der sich der Mensch erst finden muss. Auch wenn es beim Lesen das ein oder andere Mal ganz schön anstrengend und sogar nervig war, habe ich dies auf diese Lebensumstände zurückgeführt und deshalb sehr authentisch empfunden. Die Auflockerung durch abgedruckte Chats hat dazu beigetragen, in die Köpfe der Mitwirkenden zu gucken und die Reaktionen zu verstehen. Die Darstellung der Örtlichkeiten fand ich interessant und auch die Vorkommnisse darin waren gut und einleuchtend. Mein Fazit: ein Jugendbuch mit Witz, das sehr gut aufzeigt, was in der Pubertät so alles in den Köpfen vor sich geht
Heißer Draht in die heutige Jugend
von makkipakki - 21.07.2018
Flick lebt im Hotel Royal, denn ihrer Familie gehört dieses. Sie hat einen kleinen Dackel, von dem natürlich täglich zu einer bestimmten Uhrzeit ein Foto bei Instagram hochgeladen werden muss. Die Protagonistin zieht Unheil magisch an und ist ein wahrer Tollpatsch. Sie erhält Hausarrest und das, obwohl der sagenhafte Winterball vor der Tür steht. Das Cover ist wirklich süß. Pink, Beine an der Wand. Jedes Teenie Mädchen wird doch wohl zugreifen bei diesem tollen Cover. Ich konnte das Cover nicht ganz mit der Handlung überein bringen, aber es geht vielleicht einfach nur um das lockere Leben im Hotel. Der Schreibstil ist flippig und modern. Flick hat einen typischen Teenie Ausdruck und die Mutter ist immer mit belehrender Stimme dabei. Sehr gut differenziert. Allerdings, vermutlich dem geschuldet das ich schon ein End Tweenie bin, geht mir Flick auch manchmal ganz schön auf die nerven mit ihrer Ausdrucksweise. Die Handlung ist spritzig und witzig. Flick ist einfach ein Pechvogel, und so kommt es zu vielen humoristischen Momenten. Es plätschert allerdings etwas vor sich hin und kommt nur mit einem kleinen Spannungsbogen aus. Vermutlich reicht das aber auch. Dieses Buch ist ganz nett. Tatsächlich fällt mir dazu nichts besseres ein. ich habe eigentlich erwartet, dass der Dackel Fritz eine größere Rolle spielt. Aber irgendwie ist es doch nur ein Mädchenroman mit Abenteuer, Ärger und Instagram. Aber das ist vermutlich gerade der Zahn der Zeit. Ich denke dieses Buch wandert nun ins Bücherregal und wird nicht wieder rausgeholt. Denn bis meine Tochter in 12 Jahren in dem entsprechenden Alter zum Lesen ist, spielt Instagram vermutlich keine Rolle mehr und sie empfindet dieses nette Jugendbuch als historischen Roman. Empfehlenswert für Teenie Mädchen, mit dem Prinzessinentraum.
Geheimnisse einer Hotelerbin im Teenageralter
von Anonym - 19.07.2018
Geheimnisse einer Hotelerbin im Teenageralter in etwa würde die Übersetzung des Originaltitels von der englischen in die deutsche Sprache lauten. Und der hätte meiner Auffassung nach wesentlich besser zum hier erzählten Geschehen gepasst, zumal Dackel Fritz - Follower hin - Follower her - überhaupt keiner bedeutende Rolle spielt. Auch das Coverbild konnte mich ncht wirklich vom Hocker reißen. Davon abgesehen hat mir diese mit Behutsamkeit ebenso wie mit Situationskomik teenager-relevante Themen abhandelnde Geschichte ausnehmend gut gefallen. Daher gibt es von mir eine uneingeschränkte Leseempfehlung und zwar nicht nur für junge Leser und Leserinnen!
Lustiges Buch mit tollen Charakteren
von Sonjalein1985 - 18.07.2018
Inhalt: Flicks Familie gehört seit jeher das berühmte Hotel Royal, das angesehenste Hotel in ganz London. Hier ist das Mädchen aufgewachsen und hier lebt sie mit ihrer Mutter und ihrem Dackel Fritz, der online mehr Follower hat, als Flick selbst. Flicks Leben könnte so perfekt sein, würde sich nicht kurz vorm großen Weihnachtsball Hausarrest bekommen. Und das ausgerechnet, als Popstar Skylar Chase sich mit ihr angefreundet hat. Außerdem gibt es gleich drei Jungen, die ihr Herz schneller schlagen lassen. Meinung: "Mein Leben im Hotel Royal - warum mein Dackel mehr Follower hat als ich" ist ein sehr witziges und unterhaltsames Buch, das meiner Meinung nach für Leser jedes Alters geeignet ist. Im Mittelpunkt steht natürlich Flick, die ein verwöhntes It-Girl ist. Trotzdem muss man sie einfach mögen, denn sie hat viel Humor und tritt von einem Fettnäpfchen ins nächste. Ihr zur Seite ist immer ihr treuer Dackel Fritz, der über einen eigenen Kleiderschrank und eine starke Internetpräsenz verfügt. Neben Flick hat mir ihre Freundin Grace am besten gefallen. Diese legt sich schon mal bei einer Party auf den Boden, nur weil Flick sagt, sie möge sich bei den Neuigkeiten, die sie ihr mitteilen möchte, hinsetzen. Grace ist etwas schräg, aber treu und lieb. Cal, der ebenfalls ein Kind des Hotels ist, und Flick öfters zur Weißglut treibt, ist auch sympathisch. Er ist ein liebenswerter Streber, der sofort zur Stelle ist, wenn er gebraucht wird. Alle Charaktere sind liebevoll beschrieben und lebendig gezeichnet. Und alle haben mir gut gefallen in ihrer Art. Die Geschichte ist spannend und befasst sich mit den kleinen und großen Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens. Der Schauplatz, der hauptsächlich aus dem Hotel Royal besteht, ist gleichermaßen interessant, wie luxuriös. Man fühlt sich selbst wie ein Gast, wenn man dieses Buch liest. Ich bin gespannt, was Flick noch für Abenteuer in diesem wunderbaren Ambiente erleben darf und freue mich schon auf das nächste Buch der Autorin. Fazit: Lustiges Buch mit tollen Charakteren. Bitte mehr davon.
Schön und hurmorvoll
von micjule - 18.07.2018
Ich finde dieses Buch ist unglaublich realitätsnah und super witzig! Ich zähle vielleicht nicht mehr ganz zu der Bezeichnung "Jugendlich" (25 Jahre alt), doch ich fand dieses Jugendbuch sehr interessant und urkomisch. Ich kann sehr gut nachvollziehen wie die Welt eines pubertierenden Mädchens inmitten der sozialen Netzwerke aussieht, da ich das selbst ansatzweise erlebt habe und dieses Buch beschreibt es einfach wunderbar. Die Tochter der Hotelchefin Flick kämpft tagtäglich mit dem Unverständnis ihrer Mutter und stellt in völliger Egozentrik die gesamte Welt des Hotels auf den Kopf. Da sie als Star groß rauskommen möchte, packt sie alle Gelegenheiten beim Schopf um Ihren Traum wahr werden zu lassen. Was ihr dabei noch gar nicht bewusst war ist, dass sie irgendwann das Hotel leiten soll, welches Ihrer Familie gehört und von dem sie bisher noch nicht viel weiß. Zum Glück hat sie den "sterbenslangweiligen" Cal an ihrer Seite, der sie tatkräftig unterstützt. Ihr gewohnter Schulalltag ändert sich jedenfalls gewaltig, doch kann sie sich auch ändern? Das sich die Welt eines pubertierenden Mädchens nur darum dreht, von ihren Mitschülern anerkannt und berühmt zu werden, kann ich gut nachvollziehen. Zumal es in der heutigen Zeit mit Instagram, YouTube und Co. so einfach zu sein scheint. Ich denke die meisten Jugendlichen heutzutage träumen davon berühmt zu werden, ohne zu wissen, was das eigentlich wirklich bedeutet. Gerade aus dieser Perspektive kann ich die Geschichte sehr gut nachvollziehen und fand dieses Buch sehr aufschlussreich. Ich denke das Buch eignet sich nicht nur als Jugendbuch, sondern auch als eine gute Lektüre für Eltern mit Kindern in dem Alter von Flick oder mit Kindern, die bald in die Pubertät kommen. Meiner Auffassung nach beschreibt es einige klassische Probleme, vor allem das berühmte "Nichtverstehen" der Eltern dem Kind gegenüber und auch andersherum in diesem Alter. Doch irgendwann kommen alle an den Punkt des Erwachsenwerdens. Das Buch ist unglaublich schön geschrieben. Es lässt sich leicht lesen und enthält sehr viel Humor. Auch das Cover des Buches ist sehr ansprechend gestaltet. Ich würde mich freuen, wenn die Autorin Katy Birchall noch einen zweiten Teil draufsetzen könnte, denn ich würde zu gerne die Geschichte einer 20 oder 30-jährigen Flick lesen wollen. Ich kann es jedem weiterempfehlen der ein witziges und modernes Buch sucht, ob für sich oder als Geschenk, sowohl für Teenies als auch für "ältere" Generationen.
Unterhaltsam und witzig
von Kruems - 18.07.2018
Das Buch fällt ins Auge, das Cover ist sehr buchgerecht und jugendlich gestaltet so das meine 16jährige Tochter sich gleich damit identifizieren konnte. Die Story selbst ist witzig und kurzweilig geschrieben; Felicity Royal, deren Mutter ein sehr renomiertes Hotel, eben dsa Hotal Royal, betreibt, neigt dazu, von einem Fettnäpfchen ins nächste zu tapsen. So gerät sie dann auch gehörig in Schwierigkeiten, als sie sich trotz Hausarrest mit Skylar davonschleicht - ihre Mutter verbietet ihr auf den heißersehnten Weihnachtsball zu gehen. Aber Flick wäre nicht Flick wenn sie da nicht doch einen Ausweg finden würde ... Ein pfiffiger Teenagerroman, unterhaltsam auch aufgrund der SMS/Chatverläuft von Flick die alles sehr lebendig gestalten.Dackel Fritz hingegen kommt leider etwas zu kurz obwohl der deutsche Titel auf mehr Dackelpräsenz hoffen lässt. Meiner Tochter hat es sehr gut gefallen und sie freut sich schon auf eine Fortsetzung!
Kurzweiliger, witziger Jugendroman
von Gartenkobold - 17.07.2018
Felicity Royal, 14, von allen nur Flick genannt, ist die Protagonistin dieses Jugendbuches, deren Dackel Fritz einen eigenen Instagram Account hat. In dem Hotel ihrer Mutter, dem Hotel Royal lernt sie durch Zufall Skylar Chase kennen, denn sie platzt in eine seiner Proben, überhaupt zieht sie Fettnäpfchen magisch an. Mit Skylar und Fritz zusammen schleicht sie sich trotz ihres von ihrer strengen Mutter beschlossenen Hausarrestes aus dem Hotel, was natürlich fatale Folgen hat, denn als sie erwischt wird, bekommt sie "Weihnachtsballverbot", Flick ist am Boden zerstört, aber Flick wäre nicht Flick, wenn sie nicht einen Weg finden würde, damit sie den Ball doch noch besuchen darf, doch wird es ihr gelingen¿.. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und leicht zu lesen, dass Cover passt super gut zu der Geschichte, die sehr witzig und amüsant geschrieben ist, dass man als Leser des Öfteren beim Lesen schmunzelt und lächelt. Die Autorin beschreibt ganz wunderbar Flick, eine kleine Chaotin mit dem Herzen am rechten Fleck, gut gefallen hat mir auch die Kommunikation via SMS und Chat die Flick mit ihren Freunden und Klassenkameraden führt, sie lockern den Roman gut und gelungen auf. Dackel Fritz hätte ein wenig mehr Raum bekommen sollen, er wird mir persönlich zu wenig erwähnt. Alles in allem kann ich den Roman empfehlen, es ist ein toller Jugendroman mit allem, was dazugehört, witzig, humorvoll, flüssig geschrieben und die Seiten fliegen nur so dahin. Von mir eine klare Leseempfehlung.
Ein kurzweiliger und amüsanter Wohlfühlroman für junge Mädchen
von sommerlese - 17.07.2018
Das Hotel Royal ist ein angesehenes Hotel in London, die Tochter der vielbeschäftigten Inhaberin ist die 14jährige Felicity Royal. Weil ihre Mutter nicht viel Zeit für sie hat, beschäftigt sich Flick damit, Fotos ihres Dackels Fritz zu posten. Als sie die Sängerin und Popstar Skylar Chase kennenlernt, bringt das neuen Schwung in Flicks Leben, allerdings auch reichlich Fettnäpfchen. Ihr Selfiestick verschwindet, Flick findet ihn und bekommt leider dafür auch noch Hausarrest. Selbst die Teilnahme am berühmten Weihnachtsball ist dadurch gefährdet. Nun muss Flick ihrer Mutter beweisen, dass sie auch Verantwortung übernehmen kann. Schwierig, wenn man nun mit Prominenten wie Skylar ganz andere Dinge erleben kann. Sie bittet Cal Weston, den sie eigentlich kaum leiden kann, um Hilfe. Dieses Buch richtet sich an junge Mädchen, zeigt das Leben von Pubertierenden und das Wunschdenken vieler Teenies, wie man ein Star wird. Es ist eine Geschichte über Freundschaft, Vertrauen und Empathie für andere. Katy Bichall schreibt in einem lockeren Erzählton, Teenies werden sich gut amüsieren und erfahren durch die Hotelerbin Flick einiges über das Leben in einem Nobelhotel. Die Geschichte wird humorvoll erzählt und dank der eingeschobenen SMS und Chat -Verläufe zwischen Flick und ihren Freunden, entsteht eine besonders für Jugendliche realistische Story. Flick lebt als Tochter ihrer wohlhabenden Mutter so in den Tag hinein. Sie ist recht naiv und eigentlich eine etwas hochnäsige verwöhnte Göre. Mit ihren Freundinnen gibt es regelmäßig Zickenkrieg und mit Cal, dem Sohn eines Angestellten, liegt sie im ständig Clinch. Doch im Laufe des Buches macht Flick eine positive persönliche Entwicklung durch. Auf einmal bemerkt sie, wieviel Arbeit ein Hotelbetrieb macht, sie lernt Verantwortung zu übernehmen und stellt fest, was echte Freundschaften bedeuten und nimmt auch mal Rücksicht auf andere. Sie erkennt, dass das Promileben auch seine Schattenseiten haben kann und die Einsamkeit viel schlimmer ist, als das normale Leben mit Freunden. Es gibt einige für Erwachsene nicht so interessante Problemchen , wie der an ein Hundeheim gespendete Lipgloss oder die Aktion von Flick im Hotelschrank, doch das Buch richtet sich ja auch an eine Altersklasse ab 11 Jahren. Für mich hat Dackel Fritz, der es ja immerhin in den Titel und aufs Cover geschafft hat, in diesem Buch nur eine untergeordnete Rolle gespielt. Da ist der englische Titel schon treffender gewählt. Eine amüsante Teeniegeschichte, die Verantwortungsbewusstsein und Freundschaften zum Inhalt hat.
Humorvoll :)
von Ig - 16.07.2018
Das Cover ist der Hammer :) der Titel klingt schon lustig und die Story lässt auf eine Menge Katastrophen und Spaß hoffen :) wie geht¿s weiter ? Was passiert ? Einfach klasse ,.... wird der Hund am Ende ein Star bleiben ? Der erste Eindruck war schon sehr gut und die Geschichte liest sich sehr leicht und einfach , mit Witz , Charme und viel Spaß :) gerne würde man mit im Hotel wohnen und den ganzen Verlauf kennen lernen und begleiten ,.... der Hund mit dem eigenen Instagram Account - sehr interessant:) das Mädel und die Story mit wohnen im Hotel - erinnerte mich an eine Serie , für Kids ¿Jessi¿ , aber wirklich ein tolles Buch mit viel Spaß und Lust aufs lesen wird geweckt ,... die Autorin schreibt leicht und verständlich , die Seiten fliegen vorbei und man steckt mitten drin :) tolles Buch ;)
Alle Kundenbewertungen anzeigen
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.