Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Die Herren der Grünen Insel als Buch
- 70 % **

Die Herren der Grünen Insel

Roman. 'Die Irland-Saga'.
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 review.image.1
Vier Familien, sechs Jahre Krieg und eine einzige Krone

Irland 1166: Die Grüne Insel ist in viele kleine Reiche zersplittert, die sich unerbittlich bekriegen. Könige fechten langjährige Fehden aus, und selbst die friedliebendsten Untertanen werden in … weiterlesen
Jetzt

5,99*

inkl. MwSt.
Bisher: € 19,99
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Herren der Grünen Insel als Buch

Produktdetails

Titel: Die Herren der Grünen Insel
Autor/en: Kiera Brennan

ISBN: 3764505591
EAN: 9783764505592
Roman.
'Die Irland-Saga'.
Blanvalet

15. Februar 2016 - gebunden - 960 Seiten

Beschreibung

Vier Familien, sechs Jahre Krieg und eine einzige Krone

Irland 1166: Die Grüne Insel ist in viele kleine Reiche zersplittert, die sich unerbittlich bekriegen. Könige fechten langjährige Fehden aus, und selbst die friedliebendsten Untertanen werden in den blutigen Machtkampf hineingezogen. Zugleich droht ein gemeinsamer Feind in Irland einzufallen: Henry Plantagenet will die Insel an sich reißen. Werden sich die Herren der Grünen Insel vereinen und sich gegen den König von England stellen? Und welche Rolle spielen der grausame Krieger Ascall und die von ihm entführte Caitlín in diesem Kampf um Macht und Blut?


Portrait

Kiera Brennan ist das Pseudonym einer erfolgreichen Bestsellerautorin, deren Romane bei zahlreichen deutschen Verlagen erschienen sind. Ihre Irland-Saga, beginnend mit dem Historienepos »Die Herren der Grünen Insel« und gefolgt von »Der Thron der Wölfe«, spielt im Irland des Hochmittelalters - eine Epoche, die Brennan seit jeher fesselt. Während langer Irlandaufenthalte hat sie an Originalschauplätzen recherchiert und sich von der wildromantischen Landschaft der Insel inspirieren lassen.

Leseprobe

Jetzt reinlesen: Leseprobe(pdf)

Pressestimmen

"Kiera Brennan mischt souverän Königsdrama, Romantik, und historische Fakten. Packender Stoff, der auch kriegerische Details nicht ausspart." Für Sie

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Der Thron der Wölfe - Die Irland-Saga 2
Buch (gebunden)
von Kiera Brennan
vor
Bewertungen unserer Kunden
Der Kampf um Irland im 12. Jahrhundert
von Rolands Bücherblog - 18.04.2016
Vier Familien, sechs Jahre Krieg und eine einzige Krone . Mit diesem Leitsatz ist dieser Roman von Kiera Brennan (ein Pseudonym für die Autorin Julia Kröhn) überschrieben. Dieser Roman hat mich sofort wegen seines Klappentext, als auch wegen seines Covers angesprochen und ich war sehr gespannt, was mich auf den knapp 1000 Seiten erwartet. Von Anfang an wird man in die Geschichte hineingezogen, aber man muss hochkonzentriert bei der Sache bleiben um die verschiedenen Protagonisten und Handlungsorte richtig einzuordnen. Dabei war mir das beigefügte Lesezeichen (auf dem die wichtigsten Personen kurz vorgestellt sind) sehr hilfreich. Die Kapitel sind dabei immer aus der Perspektive eines der Protagonisten dargestellt. Doch nach und nach wurde ich immer vertrauter mit den Personen und es fügten sich die Zahnrädchen ineinander. Dabei wurde der Leser immer mehr in die Welt der Intrigen, Machtspiele und Schlachten mitgenommen. Sehr interessant fand ich dabei Ascall von Toora: Anfangs für mich ein richtiger Unsympath, dann aber im Verlauf der Geschichte durchlebt er einen Wandel als er auf Róisín trifft, der Tochter des Waffenhändler Pól. Insgesamt zieht sich aber durch das ganze Buch eine düstere Stimmung. Irland ist gebeutelt von den blutigen Schlachten, die Menschen leiden unter den Kriegswirren. Dabei zögert die Autorin auch nicht einige blutige Details oder auch Vergewaltigungen von Frauen ausgiebiger zu schildern. An diesen Stellen sollte der Leser nicht zu zart besaitet sein. In Summe ist Die Herren der grünen Insel ein historischer Roman, der die Atmosphäre des Irland des 12. Jahrhunderts gut recherchiert darstellt, das Ende der Geschichte aber noch offen lässt. Man kann gespannt sein, wie es mit der Grünen Insel weitergeht.
Religion und Machtgier - die ewigen Kriegstreiber
von Vorleser - 25.03.2016
Inhalt: Wir befinden uns im 12 Jahrhundert A.D. Irland, die `Grüne Insel¿ ist zersplittert. Diverse kleine Könige kämpfen um Territorien und Macht, der Hochkönig kann sie nicht befrieden. Die alte und die neue Religion prallen genauso aufeinander wie die sehr verschiedenen Persönlichkeiten denen wir in diesem Roman begegnen. Egal ob Männlein oder Weiblein, jede/r hat so seine eigenen Motive und Ideen, da ist es für einen Feind von außen ein Leichtes, das Land zu unterwerfen. Meine Meinung: Als ich den Klappentext las, war ich sofort interessiert. Irland hat eine sehr wechselvolle Geschichte die bis zur Jetztzeit reicht; ein Teil der Insel ist schließlich immer noch von England annektiert. Mein Gefühl sagte mir, dass der Grundstein hierzu schon sehr früh gelegt wurde, und ich wollte mehr darüber erfahren. Was die historischen Fakten anbelangt wurde ich nicht enttäuscht. Die Autorin hat sehr ausgiebig recherchiert und ihre Ergebnisse mal mehr, mal weniger gelungen einfließen lassen. Einerseits ist die Liebe zum Detail eine Bereicherung, da wir sowohl etwas über den Glauben, die Gebräuche, die Nahrung, Kleidung und überhaupt den Alltag erfahren. Andererseits hat das Buch zum Teil deutliche Längen wenn es darum geht, die verzwickten politischen Zusammenhänge aufzuzeigen. Insgesamt also lesenswert, trotzdem habe ich mich sehr schwer getan, das Buch bis zum Ende zu lesen. Das lag einerseits an den Charakteren, die zwar mehrschichtig sind, aber denen so vollkommen jegliche liebenswerte Eigenschaft fehlt. Das finde ich schade, denn wenn auch die äußeren Umstände sehr schwer waren, denke ich doch nicht, dass jeder nur vollkommen egoistisch war und sich nicht um seine Mitmenschen geschert hat. Im Buch hat jeder lediglich das eigene Überleben im Auge (was natürlich verständlich und nicht verwerflich ist), und sie alle gehen dafür über Leichen. Es kommt auf 950 Seiten fast überhaupt nicht vor, dass mal jemand einem Mitmenschen hilft ohne direkt auf den eigenen Vorteil bedacht zu sein. Die Charaktere sind nicht nur äußerlich widerlich und hässlich, sondern auch innerlich. Das fand ich schon schwer verdaulich, aber was mir das Lesen so erschwert hat, ist die Sprache. Diese ist ausschließlich von Gewalt geprägt, und fast alles hat eine sexuelle Komponente, wobei auch die Sexualität fast ausschließlich von Gewalt geprägt ist. Ich habe versucht mich davon zu überzeugen, dass die Sprache der beschriebenen Situation angemessen ist, aber es ist mir nicht gelungen. Nein, ich weiß nicht wie die Menschen damals geredet haben, aber ich hatte das Gefühl, dass die Autorin hier viel zu dick aufgetragen hat und weit über das Ziel hinausgeschossen ist. Für mich hat es den Lesegenuss entscheidend getrübt, und ich war froh, als ich das Buch nach Beendigung zuklappen konnte. Diese Sprache, die in so ziemlich jedem Satz Gewalt ausdrückt, ist so gar nicht mein Ding, aber wer zum Beispiel Game of Thrones mag wird dieses Buch sicher lieben.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.