Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche >>
Kino der Lüge als Buch
PORTO-
FREI

Kino der Lüge

'Film'. Paperback.
Buch (kartoniert)
»Das ist kein Blut, das ist nur rote Farbe« (Jean-Luc Godard). Das Kino ist eine Welt der Illusionen. Doch wann wird es zur Lüge? 24 mal pro Sekunde? Die Aufsatzsammlung spürt der Lüge im Kino anhand beispielhaft analysierter... weiterlesen
Buch

23,80*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Kino der Lüge als Buch
Produktdetails
Titel: Kino der Lüge

ISBN: 3899421809
EAN: 9783899421804
'Film'.
Paperback.
Herausgegeben von Kerstin Kratochwill, Almut Steinlein
transcript Verlag

Juni 2016 - kartoniert - 196 Seiten

Beschreibung

»Das ist kein Blut, das ist nur rote Farbe« (Jean-Luc Godard). Das Kino ist eine Welt der Illusionen. Doch wann wird es zur Lüge? 24 mal pro Sekunde? Die Aufsatzsammlung spürt der Lüge im Kino anhand beispielhaft analysierter Filme verschiedener Genres nach. Die Filme Blow Up, Der Clou, Rashomon, Der Kontrakt des Zeichners, Das Leben ein Pfeifen, Schwarze Katze, weißer Kater sowie eXistenZ und Lost Highway werden in interkultureller Breite sowohl inhaltlich als auch medienreflexiv auf die Aspekte der Lüge, der Täuschung und der Manipulation hin untersucht. Die Beiträger arbeiten die Spannung der Lüge im Kino heraus: Es geht ihnen sowohl um das Lügen im Film als auch um das spezifisch ästhetische Lügen des Films.

Portrait

Kerstin Kratochwill (M.A.) studierte Germanistik, Vergleichende Kulturwissenschaft und Philosophie in Regensburg. Derzeit Doktorandin beim interdisziplinären DFG-Graduiertenkolleg Kulturen der Lüge in Regensburg.
Almut Steinlein (M.A.) studierte Kultur- und Filmwissenschaften an den Universitäten Passau und Lyon. Seit 2001 Doppelpromotion in Regensburg und Paris.


Pressestimmen

"Der Band [liefert] durch seinen sehr spezifischen Zugang zum Medium Film beachtlichen methodischen Mehrwert. Denn die durch Godard aufgeworfene (und verneinte) Frage der unhinterfragbaren Authentizität filmischen Erzählens kann dadurch, dass der Begriff von Wahrheit und Lüge auf die hier diskutierten Felder erweitert wird, zu einem sehr fruchtbaren Analysekriterium werden." Stefan Höltgen, epd-Film, 1 (2005) "Insgesamt ist der Band sicher ein wichtiger Beitrag zu einem bislang in anderen Kontexten disktuierten Kino der Lüge, der sich der besonderen Herausforderung, die Jochen Mecke zu Beginn skizziert, durchaus zu stellen weiß." Kirsten von Hagen, MEDIENwissenschaften, 4 (2004) Besprochen in: Vorgänge, 43/9 (2004), Thymian Bussemer/Alexander Cammann IASLonline, 05.09.2005, Jörg Helbig www.titel-forum.de, Maggie Thierse
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.