Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Körper und Repräsentation als Buch
PORTO-
FREI

Körper und Repräsentation

'Schriftenreihe der internationalen Frauenuniversität "Technik und Kultur"'. Empfohlen Ab 16 Jahre. Auflage…
Buch (kartoniert)
,The Body and Representation. Feminist Research and Theoretical Perspectives' wurde als zweiwöchige Studienphase des Projektbereichs BODY der Internationalen Frauenuniversität vom Zentrum für feministische Studien der Universität Bremen konzipiert un … weiterlesen
Buch

54,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Körper und Repräsentation als Buch

Produktdetails

Titel: Körper und Repräsentation

ISBN: 3810033189
EAN: 9783810033185
'Schriftenreihe der internationalen Frauenuniversität "Technik und Kultur"'.
Empfohlen Ab 16 Jahre.
Auflage 2002.
Book.
Herausgegeben von Insa Härtel, Sigrid Schade
VS Verlag für Sozialwissenschaften

31. Januar 2002 - kartoniert - 252 Seiten

Beschreibung

,The Body and Representation. Feminist Research and Theoretical Perspectives' wurde als zweiwöchige Studienphase des Projektbereichs BODY der Internationalen Frauenuniversität vom Zentrum für feministische Studien der Universität Bremen konzipiert und im Sommer 2000 durchgeführt. Die Publikation umfasst neben Ergebnissen aus Vorlesungen und Seminaren auch ergänzende Beiträge, die die thematischen Schwerpunkte abrunden. Diskutiert werden Konzepte, Inszenierungen, Handlungen und Repräsentationen von Körpern in Alltag, politischen Kontexten, Kunst und neuen Medien.

Inhaltsverzeichnis

Sexualität und Gestaltungspotentiale.- Körper, Lebensentscheidungen, neokoloniale Behexung im Kontext der Globalisierung: Afrikanische Matriarchinnen und Mammy Water.- Zur Normalisierung von Heterosexualität in den House of Commons Debatten zur Gesetzesvorlage C-33, 1996.- Lesbische Repräsentation und die Grenzen der "Sichtbarkeit".- Der lesbische Körper - ein monströser oder transzendentaler Signifikant? Lesbische Repräsentation und kulturelle Konstruktion.- Pornotopische Techniken des Betrachtens - Gustave Courbets "L'origine du monde" (1866) und der Penetrationskonflikt der Zentralperspektive.- Körpersprachen - Körperzeichen.- Körper - Zeichen - Geschlecht. "Repräsentation": zwischen Kultur, Körper und Wahrnehmung.- Wird der weiße Feminismus seine "Default"-Position aufgeben? Gender Studies und Weißheit.- Vergeschlechtlichte Körper: Metaphern im Feminismus.- Abwesend anwesend sein: Überlegungen zur diskursiven Praxis des Schleiers.- New Age der Angst.- Die Mutter hinter sich lassen. Zur Produktion und Ersetzung des Mütterlichen im Raum.- Lebende Bilder von "Tiermenschen". Aspekte der Medialisierung des "Wilden".- Der Körper und die (Neuen) Medien.- Dissidente Körper: Die Befreiung des Blicks von Normen. Über kinematographische und bildkünstlerische Praxis.- Das Medium ist nicht die einzige Botschaft.- Die Modellierung von Geschlecht in Kinderfotografien.- Hollywoods Reproduktionen: Mütter, Klone, Aliens.- Nation und Körper.- Körpersprache: Die Somatik des Nationalismus im tamilischen Teil Indiens.- Geschlechterdifferenz und visuelle Repräsentation des Politischen.- Soziale Konstruktionen von Mutterschaft in Deutschland.- Autorinnen.

Portrait

Dr. phil. Insa Härtel, wissenschaftliche Assistentin am Zentrum für feministische Studien, und am Fachbereicht Kulturwissenschaften, Universität Bremen" Sigrid Schade, Professorin für Kunstwissenschaft und Ästhetische Theorie, Universität Bremen.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.