Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
" Vertell, vertell. Du lüchst so schön" als Buch
PORTO-
FREI

" Vertell, vertell. Du lüchst so schön"

Uwe Johnsons Poetik zwischen Anspruch und Wirklichkeit. 'Jenaer Germanistische Forschungen / Neue Folge'.
Buch (gebunden)
Wo liegt Johnsons Poetik? Wie kam er zu seinem Erzählstil und ist ihm überhaupt zu trauen, wenn er über seine Romane reflektiert? Diese Fragen stehen am Beginn der Arbeit zu Johnsons Erzählstil. Sie analysiert sein Erzählverfahren, zeigt Einflüsse au … weiterlesen
Buch

57,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
" Vertell, vertell. Du lüchst so schön" als Buch

Produktdetails

Titel: " Vertell, vertell. Du lüchst so schön"
Autor/en: Kristin Jahn

ISBN: 3825351467
EAN: 9783825351465
Uwe Johnsons Poetik zwischen Anspruch und Wirklichkeit.
'Jenaer Germanistische Forschungen / Neue Folge'.
Universitätsverlag Winter

Januar 2006 - gebunden - 379 Seiten

Beschreibung

Wo liegt Johnsons Poetik? Wie kam er zu seinem Erzählstil und ist ihm überhaupt zu trauen, wenn er über seine Romane reflektiert? Diese Fragen stehen am Beginn der Arbeit zu Johnsons Erzählstil. Sie analysiert sein Erzählverfahren, zeigt Einflüsse aus der Philosophie und Romantheorie seiner Zeit auf und liest sein Werk als literarischen Beitrag zur Theoriedebatte seiner Zeit.Johnsons Eigenart ist es, dies zu verschleiern und seine Romane als autonome Gebilde auszugeben. Seine behauptete Poetik gerät dabei in den Widerspruch zur realisierten. Die Arbeit untersucht deshalb die Romane abseits seiner Erklärungen. Die These, daß Johnsons poetologischen Selbsterklärungen nicht zu trauen sei, mag an sich kein Novum sein. Auf Johnson angewendet, gibt sie jedoch vollkommen neue Einblicke. Denn wo Johnson Einflüsse vorgibt, legt er falsche Fährten und wo er sie negiert, tragen sie die Romane. So nimmt das Dichten für Johnson kein Ende, auch nicht in seiner Poetik.

Portrait

Wo liegt Johnsons Poetik? Wie kam er zu seinem Erz stil und ist ihm berhaupt zu trauen, wenn er ber seine Romane reflektiert? Diese Fragen stehen am Beginn der Arbeit zu Johnsons Erz stil. Sie analysiert sein Erz verfahren, zeigt Einfl sse aus der Philosophie und Romantheorie seiner Zeit auf und liest sein Werk als literarischen Beitrag zur Theoriedebatte seiner Zeit. Johnsons Eigenart ist es, dies zu verschleiern und seine Romane als autonome Gebilde auszugeben. Seine behauptete Poetik ger dabei in den Widerspruch zur realisierten. Die Arbeit untersucht deshalb die Romane abseits seiner Erkl ngen. Die These, da Johnsons poetischen Selbsterkl ngen nicht zu trauen sei, mag an sich kein Novum sein. Auf Johnson angewendet, gibt sie jedoch vollkommen neue Einblicke. Denn wo Johnson Einfl sse vorgibt, legt er falsche F ten und wo er sie negiert, tragen sie die Romane. So nimmt das Dichten f r Johnson kein Ende, auch nicht in seiner Poetik.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.