Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Literarisches Leben in Österreich 1848-1890 als Buch
PORTO-
FREI

Literarisches Leben in Österreich 1848-1890

'Literaturgeschichte in Studien und Quellen'.
Buch (gebunden)
Das systematisch angelegte, literatursoziologisch orientierte Sammelwerk schließt eine große Lücke. Es ist, nach mehr als sechzig Jahren, die erste, aus den Quellen gearbeitete Darstellung der österreichischen Literatur zwischen der Revolution von 18 … weiterlesen
Buch

90,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Literarisches Leben in Österreich 1848-1890 als Buch

Produktdetails

Titel: Literarisches Leben in Österreich 1848-1890

ISBN: 3205990285
EAN: 9783205990284
'Literaturgeschichte in Studien und Quellen'.
Herausgegeben von Klaus Amann, Hubert Lengauer, Karl Wagner
Boehlau Verlag

Mai 2000 - gebunden - 918 Seiten

Beschreibung

Das systematisch angelegte, literatursoziologisch orientierte Sammelwerk schließt eine große Lücke. Es ist, nach mehr als sechzig Jahren, die erste, aus den Quellen gearbeitete Darstellung der österreichischen Literatur zwischen der Revolution von 1848 und der Jahundertwende. Sie widmet sich den historischen Voraussetzungen und literarischen Bezügen der Epoche ebenso wie den sehr spezifischen Verhältnissen des literarischen Marktes in der Habsburgermonarchie (Verlage, Buchhandel, Zeitschriften, Literaturpreise, Übersetzungen). Die Darstellung der vorherrschenden oder in dieser Zeit neu in Mode kommenden Gattungen und Genres (Historische Romane, Feuilleton, Wiener Volksstück, Wolterdrama) weist auf die Abhängigkeiten aber auch auf die kennzeichnenden Unterschiede zwischen "deutscher" und "österreichischer" Literaturentwicklung hin. Der literarische Reflex politischer Ereignisse und nationaler Sehnsüchte in den repräsentativen Texten der Epoche deutet nicht selten schon auf die Irrwege und Sackgassen des 20. Jahrhunderts voraus. Wegweisend für die literarische Entwicklung in inhaltlicher und formaler Hinsicht wird der österreichische "Realismus" mit Ludwig Anzengruber, Franz Michael Felder, Peter Rosegger, Maria von Ebner Eschenbach und Ferdinand von Saar. Die breit konzipierte, überaus materialreiche Darstellung wirft neues Licht auf eine bisher zumeist im Schatten der Wiener Literatur der Jahundertwende stehende Epoche.Die Herausgeber haben von 1992 - 1998 das vom österreichischen Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF) unterstützte Projekt "Literarisches Leben in Österreich 1848 - 1890" geleitet.

Portrait

Prof. Dr. Karl Wagner, geb. 1950, Professor für Neuere deutsche Literatur an der Universität Zürich.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
"Die Donau ist die Form"
Buch (gebunden)
von Edit Király
Albert Drach und das 20. Jahrhundert
Buch (kartoniert)
von Elmar Lenhart
Ernst Lothar
Buch (gebunden)
von Dagmar Heißler
Klassizismus in Aktion
Buch (gebunden)
von Sabine Schneider…
Verschüttete Literatur
Buch (kartoniert)
von Mirjana Stancic
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.