Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Klick ins Buch Autonomie und Fremdtötung als Buch
PORTO-
FREI

Autonomie und Fremdtötung

Sterbehilfe als Sozialtechnologie.
Buch (kartoniert)
Die Sterbehilfe hat seit ihrer "Erfindung" am Ende des 19. Jahrhunderts ein doppeltes Gesicht: Zum einen soll sie dem Einzelnen die Kontrolle über das Sterbegeschehen und den Todeszeitpunkt geben. Zum anderen bietet sie der Gesellschaft die Möglichke … weiterlesen
Buch

35,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Autonomie und Fremdtötung als Buch

Produktdetails

Titel: Autonomie und Fremdtötung
Autor/en: Ludger Fittkau

ISBN: 3938304189
EAN: 9783938304181
Sterbehilfe als Sozialtechnologie.
Mabuse-Verlag GmbH

Januar 2006 - kartoniert - 341 Seiten

Beschreibung

Die Sterbehilfe hat seit ihrer "Erfindung" am Ende des 19. Jahrhunderts ein doppeltes Gesicht: Zum einen soll sie dem Einzelnen die Kontrolle über das Sterbegeschehen und den Todeszeitpunkt geben. Zum anderen bietet sie der Gesellschaft die Möglichkeit einer "biologischen Politik" (Schallmayer): Es geht im Sterbehilfediskurs von Beginn an um politische Ökonomie, beispielsweise um Ressourcenpolitik im Gesundheitssystem - das ist ein zentraler Befund des Buches. Ökonomen und Biologen waren die ersten, die ein "Recht" auf Sterbehilfe propagierten - im Kontext einer sozialhygienschen Bewegung, die an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert Wissenschaft und Gesellschaft, aber auch die Politik quer durch alle politischen Lager erfasste. Das "Doppelgesicht" der Sterbehilfe hat sich bis heute nicht verändert. Das Buch zeigt: Wo die "Freiheit" des Einzelnen propagiert wird, fremde Hilfe für die eigene Sterbekontrolle in Anspruch zu nehmen, sind auch Überlegungen zur Bevölkerungsentwicklung, zu Budgetbelastungen durch Altersdemente oder psychisch Kranke nicht weit. In der Praxis stimmen die organisierten Interessen lebensmüder Individuen, die nicht selbst Hand an sich legen wollen, mit den Zielen moderner Verfechter einer "biologischen Politik" überein. Das macht die Sterbehilfe heute wieder zunehmend zu einer wirksamen Sozialtechnologie.

Portrait

Ludger Fittkau, Jg. 1959, Sozialpädagoge und Sozialwissenschaftler, arbeitetals freier Journalist

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Transkulturelle Kompetenz in der Geburtshilfe
Buch (kartoniert)
von Barbara Schildbe…
"Coolout" in der Pflege
Buch (kartoniert)
von Karin Kersting
In Würde altern
Buch (kartoniert)
von Michael Billmann…
Professionelles Pflegehandeln im Alltag
Buch (kartoniert)
von Christine Dörge
»Aber ich muss ja meine Arbeit schaffen!«
Buch (kartoniert)
von Doris Arnold
vor
Entdecken Sie mehr
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.