Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Ludwig Hohl. 'Alles ist Werk' als Buch
PORTO-
FREI

Ludwig Hohl. 'Alles ist Werk'

140 Abbildungen, dav. 60 farbige.
Buch (kartoniert)
Ihr 12%-Rabatt auf alle Spielwaren, Hörbücher, Filme, Musik u.v.m
 
12% Rabatt sichern mit Gutscheincode: KINDER12
 
Ludwig Hohl (1904-1980) wäre am 9. April 2004 hundert Jahre alt geworden. Sein Werk, in dessen Zentrum Die Notizen oder Von der unvoreiligen Versöhnung stehen, hat zahlreiche Schriftsteller geprägt. Friedrich Dürrenmatt schrieb &#… weiterlesen
Buch

11,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Ludwig Hohl. 'Alles ist Werk' als Buch

Produktdetails

Titel: Ludwig Hohl. 'Alles ist Werk'
Autor/en: Ludwig Hohl

ISBN: 3518415875
EAN: 9783518415870
140 Abbildungen, dav. 60 farbige.
Herausgegeben von Peter Erismann, Rudolf Probst, Hugo Sarbach
Suhrkamp Verlag AG

15. Februar 2004 - kartoniert - 298 Seiten

Beschreibung

Ludwig Hohl (1904-1980) wäre am 9. April 2004 hundert Jahre alt geworden. Sein Werk, in dessen Zentrum Die Notizen oder Von der unvoreiligen Versöhnung stehen, hat zahlreiche Schriftsteller geprägt. Friedrich Dürrenmatt schrieb über ihn: »Hohl ist ein Denker, wir anderen, fassen wir das Denken genau, sind es nicht: wir weichen dem Denken ins Gleichnis aus. Hohl ist notwendig, wir anderen sind zufällig. Wir dokumentieren das Menschliche, Hohl legt es fest.«Der Band enthält Hohls letzte und unpublizierte Fassung Von den hereinbrechenden Rändern und versammelt Beiträge von Autoren, die sich seit vielen Jahren mit Hohl beschäftigt haben. In den beiden Beiträgen mit Dokumenten aus dem Nachlaß wird zum ersten Mal ein Einblick in die Schreib- und Denkwerkstatt von Ludwig Hohl möglich. Die zahlreichen, zum Teil bisher unveröffentlichten Fotografien geben ein facettenreiches Bild des Autors wieder, der nach Stationen in Frankreich, österreich und Holland über zwanzig Jahre in einer Kellerwohnung in Genf gelebt und gearbeitet hat.

Inhaltsverzeichnis

Mit Texten von Ludwig Hohl, Friedrich Dürrenmatt und Max Frisch; mit Beiträgen u. a. von Etienne Barilier, Johannes Beringer, Andreas Langenbacher, Charles Linsmayer, Rätus Luck, Rainer Michael Mason, Werner Morlang, Elio Pellin und Beatrice Stoll

Portrait

Ludwig Hohl wurde am 9. April 1904 im schweizerischen Netstal im Kanton Glarus geboren. Nach Aufenthalten in Frankreich, Österreich und Holland, wo sein Hauptwerk Die Notizen entstand, lebt und arbeitete er als Schriftsteller über vierzig Jahre in Genf.
Hohl war fünfmal verheiratet. Der dritten Ehe entstammt eine Tochter.
Ludwig Hohl starb am 3. November 1980 in Genf.

 

 

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.