Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Macht des Wissens als Buch
PORTO-
FREI

Macht des Wissens

Die Entstehung der modernen Wissensgesellschaft. Reprint 2014. HC runder Rücken kaschiert.
Buch (gebunden)
Hans Jürgen Koch hat als Lektor im S. Fischer Verlag und als Kulturchef beim Saarländischen Rundfunk gearbeitet; er ist publizistisch, als Buchautor sowie als Lehrbeauftragter an der Universität des Saarlandes tätig. Hermann Glaser ist Honorar-Profes … weiterlesen
Buch

199,90*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Macht des Wissens als Buch

Produktdetails

Titel: Macht des Wissens

ISBN: 3412133035
EAN: 9783412133030
Die Entstehung der modernen Wissensgesellschaft.
Reprint 2014.
HC runder Rücken kaschiert.
Herausgegeben von Richard van Dülmen, Sina Rauschenbach
Böhlau Verlag

1. Januar 2004 - gebunden - 772 Seiten

Beschreibung

Hans Jürgen Koch hat als Lektor im S. Fischer Verlag und als Kulturchef beim Saarländischen Rundfunk gearbeitet; er ist publizistisch, als Buchautor sowie als Lehrbeauftragter an der Universität des Saarlandes tätig. Hermann Glaser ist Honorar-Professor für Kulturvermittlung an der TU Berlin und arbeitet als Publizist und Buchautor.

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt Einleitung I. AUFBRUCH IN DER RENAISSANCE (1500-1580) 1. Neukonzeption des mittelalterlichen Wissens: Nikolaus von Kues 2. Buchdruck: Repräsentation und Verbreitung von Wissen 3. Copernicanische Wende: Signatur des Jahrhunderts 4. Frühneuzeitliche Heilkunst und ärztliche Autorität 5. Das Buch der Natur: Alchemie II. WISSENSCHAFTLICHE REVOLUTION UND NEUES WISSEN (1580-1660) 1. Die neue Ordnung des Wissens: Experiment, Erfahrung, Beweis, Theorie 2. Eroberung des Himmels 3. Von der Harmonie der Sphären zur Konsonanz der Gefühle. Der Umbruch in der Wissenschaft der Musik um 1600 4. Weder Handwerker noch Ingenieur: Architektenwissen der Neuzeit 5. Am Ende der Sammlung: Bibliotheken im frühmodernen Staat 6. Wissenschaft zwischen politischer Repräsentation und gesellschaftlichem Nutzen. Der Traum vom gelehrten Herrscher in der Frühen Neuzeit III. REPRÄSENTATION UND ORDNUNG DES NEUEN WISSENS (1660-1730) 1. Wissenschaft im Kampf gegen Aberglauben 2. Universalwissenschaft. Ein barockes Wissensmodell aus der Perspektive des Hans von Gersdorff 3. Wissensmaschinen. Die Enzyklopädistik der Frühen Neuzeit 4. Ausbildung: Schule und Universität 5. Disputationen, Zeitschriften: Gemachtes Wissen und die gelehrte Medienrepublik zwischen 1670-1730 6. Wissen als Unterhaltung IV. WISSENSCHAFT, PRAKTISCHE AUFKLÄRUNG, POPULARISIERUNG (1730-1780) 1. Erfindungen und praktische Wissenschaften 2. Popularisierung gelehrten Wissens im 18. Jahrhundert: Institutionen und Medien 3. Alphabetisierung 4. Wissen, Technik, Macht: Elektrizität im 18. Jahrhundert 5. Popularaufklärung und Volksaufklärung V. WISSENSCHAFT IM REVOLUTIONSZEITALTER (1780-1820) 1. Ein Anfang ohne Ende. Das Archiv der Naturgeschichte und die Geburt der Biologie 2. Wissenschaft, technisches Wissen und industrielle Revolution 3. Wissen und außereuropäische Erfahrung im 18. Jahrhundert 4. Globale Strategien und lokale Taktiken: Ärzte zwischen Macht und Wissenschaft 1750-1850 5. London, Paris, Berlin: Drei wissenschaftliche Zentren des frühen 19. Jahrhunderts im Vergleich VI. EPILOG

Portrait

Richard van Dülmen ist Professor em. für Neuere Geschichte, und Sina Rauschenbach ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität des Saarlandes.


Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.