Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Eric

Thriller. 'Originalausgabe, Erstdruck'. 1. , Aufl.
Buch (kartoniert)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5
"Sag mir, kleiner Mann. Wie weit würdest du gehen, um diesen Kerl loszuwerden?" Eric merkt sofort, dass Buck ihm eine wichtige Frage stellt, und je nachdem, wie er antwortet, kommt etwas in Gang, das alles ändern wird. Er überlegt nicht lange, schaut … weiterlesen
Buch

12,80 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Pünktlich zum Fest*
Eric als Buch

Produktdetails

Titel: Eric
Autor/en: Marco Monetha

ISBN: 3898418936
EAN: 9783898418935
Thriller.
'Originalausgabe, Erstdruck'.
1. , Aufl.
Schardt Verlag

15. Juni 2016 - kartoniert - 243 Seiten

Beschreibung

"Sag mir, kleiner Mann. Wie weit würdest du gehen, um diesen Kerl loszuwerden?" Eric merkt sofort, dass Buck ihm eine wichtige Frage stellt, und je nachdem, wie er antwortet, kommt etwas in Gang, das alles ändern wird. Er überlegt nicht lange, schaut ihm fest in die Augen und sagt: "Ich würde alles dafür tun." Mit dieser Antwort geht der junge Eric eine tiefe und lebenslange Verbindung zu Buck, dem Jäger, ein. Ein dunkles Geheimnis verbindet die beiden, und eine bedingungslose Freundschaft in einem kleinen Dorf im Norden Deutschlands beginnt. Als Erics Mutter Jahre später auf bestialische Weise ermordet wird, wird diese Freundschaft auf eine harte Probe gestellt. Denn Eric weiß, dass in Buck etwas schlummert, das immer wieder ausbricht. Während die Angst vor einem brutalen Mörder im Ort umgeht, stellen sich Eric und Buck ihren eigenen Dämonen. Und erkennen sehr schnell, dass sie nicht die einzigen Akteure in diesem mörderischen Spiel sind ...

Portrait

Marco Monetha, geboren 1975 in Bottrop und aufgewachsen in Bad Bederkesa, lebt in der Nähe von Bremerhaven. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Als gelernter Erzieher war er viele Jahre in einem Jugendwohnheim tätig. Er arbeitet als Koordinator für Flüchtlingsangelegenheiten und Freiwilligenarbeit beim Magistrat der Stadt Bremerhaven.
Bewertungen unserer Kunden
ENDLICH ein Thriller, der den Namen mehr als verdient hat
von bk68165 - 01.09.2016
Eric ist 36. Er hat in seinem Leben schon einiges erlebt. Sein Vater ist früh gestorben. Mit seinem Ersatzpapa Jörg hatte er nie eine schöne Zeit. Dieser ist bei einem mysteriösen Unfall ums Leben gekommen. Eric musste auch noch weiteres in seinem Leben verarbeiten. Seine erste Freundin Dana ist bei einem Autounfall gestorben und seine Mutter wurde gerade auf bestialische Art ermordet. Eric ist sich eigentlich sicher, dass er den Täter kennt! Das spricht doch alles für die Handschrift seines Freundes. Aber warum? Buck ist Jäger und kennt Eric seit er ein kleiner Junge war. Buck hat ein düsteres Geheimnis und ihn verbindet mit Eric weit mehr als eine normale Freundschaft. Buck hat als Kind einiges erleben müssen und versucht mit den Geschehnissen auf seine Art und Weise umzugehen. Aber Eric und Buck merken schnell, dass jemand drittes ein Spiel mit ihnen treibt. Wird es den beiden gelingen das Rätsel zu lösen und vor allem auch zu überleben? WOW, das ist das erste was mit einfällt, wenn ich das Buch beschreiben soll. Ich habe eigentlich selten oder besser gesagt noch nie so ein Debut gelesen. Und dieses Buch hat das Genre Thriller mehr als verdient. Das Buch ist definitiv nicht für schwache Nerven geeignet und wird beim Leser mit Sicherheit auch noch einige Zeit nachwirken. Solche Blicke in eine abgrundtiefe schwarze Seele des Menschen erhalten wir Lese leider nur noch sehr selten. Und das Schlimmste an der Sache? Sie werden Buck und Eric nicht als unsympathisch empfinden. So ging es mir zumindest. Vielen Dank an den Autor. Hier würde ich gerne mehr lesen!
außergewöhnliches Debüt
von Elke Lorenz - 17.08.2016
Marco Monethas Debütroman ist eine wahre Entdeckung. Ein Thriller auf hohem Niveau. Der Anfang des Romans ist schon unglaublich spannend. Schon hier fällt dem Leser die bildgewaltige Sprache auf. Genial fand ich die schrittweise Darstellung der ersten Leiche. Ganz langsam, Bild für Bild wird beschrieben wie die Leiche aussieht, bis zum Ende ein ekelhaftes Bild steht, dass den Leser richtig mitnimmt. Die Spannung im Roman ist fast zum Greifen nah. Und Marco Monetha gelingt es tatsächlich diese Spannung bis zum letzten Buchstaben zu halten. Der Roman spielt auf zwei Zeitebenen. Beide Ebenen enthalten ungewöhnliche Überraschungsmomente. Und der Leser möchte unbedingt verstehen und weiß, dass ihm das nur durch die Vergangenheitsebene gelingen kann. Auch hier zeigt der Schriftsteller seine Qualitäten. Der Wechsel zwischen den beiden Zeitebenen gelingt immer ohne Brüche. Die Protagonisten des Romans sind sehr gut gezeichnet. Obwohl es dem Leser kaum möglich ist, sich mit ihnen zu identifizieren, entwickelt er trotzdem eine gewisse Sympathie für die beiden Hauptfiguren. Auch der Autor geht mit seinen Figuren fast fürsorglich um. Er urteilt nicht, versucht aber einige Erklärungen für das Verhalten der Protagonisten anzubieten. Mir hat es gefallen, dass Marco Monetha selbst vermeidet zu werten. Aber er verschweigt auch nichts. Der Leser muss sich selbst eine Meinung bilden, und gerät dabei ziemlich ins Straucheln. Endlich mal ein Thriller ohne das klischeehafte Gut-Böse/ Schwarz-Weiß. Ich bin immer noch beeindruckt von der schriftstellerischen Qualität des Buches. Die Sprache ist klar, straff, vermeidet jede Fülsel und Wiederholungen. Die Wortwahl ist gelungen. Es gibt keinerlei logische Unkorrektheiten in der Handlung. Die Spannung des Buches ist außergewöhnlich hoch und bleibt bis zum Ende erhalten. Mit jedem Kapitel taucht man mehr in die Personen ein und erhält wichtige Informationen zum Verständnis der Handlungen. Aber fast in jedem Kapitel gibt es unerwartete Überraschungen. Besonders die Überraschung am Ende des Buches hat es in sich. Selten gelingt es einem Buch, mich so zu fesseln, dass mir alles andere unwichtig wird. Aber genau so ging es mir mit diesem Buch. Und dafür herzlichen Dank. Ich kann dieses Buch aus vollem Herzen empfehlen. Und ich bin begeistert von diesem Autor und hoffe sehr, dass es eine Fortsetzung gibt.
Eric
von nellsche - 09.08.2016
"Sag mir, kleiner Mann. Wie weit würdest du gehen, um diesen Kerl loszuwerden?" Eric merkt sofort, dass Buck ihm eine wichtige Frage stellt, und je nachdem, wie er antwortet, kommt etwas in Gang, das alles ändern wird. Er überlegt nicht lange, schaut ihm fest in die Augen und sagt: "Ich würde alles dafür tun." Eric lernt als kleiner Junge den Jäger Buck kennen. In einer schlimmen Situation ist es Buck, der ihm hilft. Von diesem Zeitpunkt an sind die beiden eine tiefe und lebenslange Verbindung eingegangen, zwischen der nichts steht. Und beide bewahren ihre dunklen Geheimnisse tief in sich drinnen. Jahre später wird Erics Mutter auf bestialische Weise ermordet. Das Bild der schrecklichen Tat bringt Eric mit seinem Freund Buck in Verbindung. Doch kann es wirklich sein, dass Buck seine Mutter umgebracht hat? Warum? Eric will das herausfinden und sucht Buck auf. Die beiden müssen feststellen, dass sie nicht die einzigen sind, die in diesem perfiden Spiel ihr Unwesen treiben¿ Das erste, was mir zu diesem Debüt einfällt, ist WOW! Das Buch hat mich total gefesselt und bis zum Ende nicht mehr losgelassen. Und selbst danach ging mein Kopfkino weiter. Grandios! Der Schreibstil gefiel mir sehr gut und die Geschichte ließ sich sehr flüssig lesen. Der Aufbau des Buches schafft Spannung, so dass ich immer weiterlesen wollte. Die Kapitel sind jeweils im Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit geschrieben. Der Leser erfährt also, was aktuell passiert, bekommt aber parallel auch einen prima Einblick in Erics Kindheit, wie er Buck kennengelernt hat und wie er aufgewachsen ist. Die Erzählungen, insbesondere die Morde und Misshandlungen, sind schonungslos, offen und sehr detailliert beschrieben. Ich habe die Szenen bildhaft vor Augen gehabt. Mir gefiel das sehr gut! Eric und Buck fand ich durchgängig sympathisch, obwohl sie eindeutig der Gruppe von Psychopathen angehörten. Ich fragte mich mehrmals, warum ich mit diesen Irren sympathisierte, was aber daran lag, dass sie im Großen und Ganzen normal ihr Leben lebten und nur manchmal aus der Spur liefen. Niemand ist nur gut oder böse, sondern immer ein bisschen von beidem. Der Schriftsteller Marco Monetha schafft es, dass ich Verständnis für die beiden aufbrachte und mit ihnen mitfieberte. Mir war bis zum Ende nicht klar, wer der Täter ist und weshalb. Das fand ich klasse, denn die Spannung wurde dadurch gehalten. Das Ende ist schlüssig und hat noch ein grausiges Detail parat. Mein Kopfkino lief weiter, obwohl ich das Buch schon zugeklappt hatte. Ich kann dieses Buch uneingeschränkt jedem Thriller-Fan empfehlen und vergebe großartige fünf Sterne!
Eine Freundschaft für immer
von Miss Norge - 10.07.2016
Dieser Thriller ist das Debüt von Marco Monetha und ich hoffe, es werde noch einige Bücher folgen, denn dieses konnte mich auf ganzer Linie überzeugen. Als Viel-Leserin von Thrillern ist es manchmal schwer, mich noch zu überraschen und vollends zu begeistern, aber hier ist es dem Autor mal wieder gelungen. Ein Buch mit Wendungen die man so auf keinen Fall vorausahnen konnte, Charaktere die mir nah gebracht wurden, vor allem durch die Rückblenden in die Vergangenheit, denn so hatte ich irgendwie das Gefühl zu wissen, warum Eric und Buck so geworden sind, wie sie im späteren Leben sind. Und ich muss auch gestehen, die Beiden haben zwar einiges auf dem Kerbholz, aber durch ihre Vorgeschichten mochte ich sie trotzdem extrem gerne. Auch wenn ich die Taten nicht gut heißen will, aber es fügte sich alles sehr gut in die Story ein, die zudem auch eine außergewöhnliche Grundlage hat. Nervlich sollte man schon einigermaßen standhaft sein, denn so ganz ohne Blut, ohne Sex und ohne Qualen kommt man nicht bis zur letzten Seite. Wer gerne neue Autoren ausprobiert, sich gerne von einer guten Geschichte unterhalten lassen will und mit einem Ende, das zwar logisch erklärt wird, das aber mit den allerletzten Sätzen wieder neuen Spielraum schafft, der sollte sich diesen Thriller von Marco Monetha auf keinen Fall entgehen lassen.
Herausragendes Erstlingswerk mit tollen Wendungen!
von Anonym - 20.06.2016
In diesem Buch geht es um Eric, dessen Mutter auf brutale Weise ermordet wurde. Aufgrund der speziellen Mordart glaubt Eric zu wissen, wer der Mörder ist und macht sich auf die Suche. Doch es kommt alles ganz anders und im Laufe der Geschichte geraten mehrere Personen unter Verdacht, in den Mord verstrickt zu sein. Ein wichtiges Element der Geschichte ist Erics tiefe Freundschaft mit dem Jäger Buck, die seit einem Vorfall in Erics Kindheit besteht. Die Charaktere in diesem Thriller sind sehr gut ausgearbeitet. Ihre Handlungen sind nachvollziehbar und der Schreibstil passt hervorragend zu den Charaktereigenschaften der Hauptakteure. Der Autor schafft es, dass man mit den "bösen" Personen der Geschichte sowohl mitfühlt, als auch einen extremen Ekel gegenüber ihren Taten empfindet. Der Verlauf der Geschichte und die vielen Wendungen haben mich absolut begeistert. Das Ende des Buches gleicht einem Schlag in die Magengrube. Es kommt völlig unerwartet und lässt den Leser sowohl sprach-, als auch fassungslos zurück. Eine absolute Empfehlung für Thrillerfans, die vor etwas Gewalt nicht zurückschrecken.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Artikel mit dem Hinweis "Pünktlich zum Fest" werden an Lieferadressen innerhalb Deutschlands rechtzeitig zum 24.12.2018 geliefert.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.