Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Parodie, Intertextualität, Interbildlichkeit als Buch
PORTO-
FREI

Parodie, Intertextualität, Interbildlichkeit

'Aisthesis-Essay'. 1. , Aufl. 60 schwarz-weiße Abbildungen. Kunsthistoriker + Literaturhistoriker.
Buch (kartoniert)
Die Parodie ist seit der Antike in der Geschichte der westlichen Literatur als die komische Nachahmung und Umfunktionierung von älteren Werken bekannt und immer zu neuen Zwecken gebraucht worden. Bei Cervantes wurde die komische sowie selbstreflexive … weiterlesen
Buch

14,50 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Pünktlich zum Fest*
Parodie, Intertextualität, Interbildlichkeit als Buch

Produktdetails

Titel: Parodie, Intertextualität, Interbildlichkeit
Autor/en: Margaret A. Rose

ISBN: 3895285234
EAN: 9783895285233
'Aisthesis-Essay'.
1. , Aufl.
60 schwarz-weiße Abbildungen.
Kunsthistoriker + Literaturhistoriker.
Aisthesis Verlag

14. Juni 2006 - kartoniert - 123 Seiten

Beschreibung

Die Parodie ist seit der Antike in der Geschichte der westlichen Literatur als die komische Nachahmung und Umfunktionierung von älteren Werken bekannt und immer zu neuen Zwecken gebraucht worden. Bei Cervantes wurde die komische sowie selbstreflexive, ,metafiktive' Parodie Mittel zur Entwicklung des modernen Romans. Durch die Analyse von solchen Parodien haben die russischen Formalisten des frühen 20. Jahrhunderts sowie ihr Landsmann Michail Bachtin unsere Aufmerksamkeit auf den ,dialogischen' bzw. (nach Julia Kristeva) ,intertextuellen' Charakter der Literatur gelenkt. Obwohl die Parodie heutzutage auch in den bildenden Künsten (einschließlich des Films) verwendet und nachgewiesen wird, ist der ,interbildliche' Charakter solcher Parodien - und die Interbildlichkeit im allgemeinen - nicht als solche, sondern eher als ,Intertextualität' untersucht worden. Hier wird nicht nur eine Einführung in die Interpretation der Parodie und ihrer Intertextualität angeboten, sondern auch ein Begriff der Interbildlichkeit entwickelt, der sowohl bei Arbeiten zur Literatur wie zu den bildenden Künsten ergiebig sein kann.

Inhaltsverzeichnis

1. Die Parodie
Geschichte und Funktionen der Parodie
Die Struktur und Rezeption der Parodie
Die Einstellung des Parodisten zur Vorlage

2. Die Intertextualität
Von der Parodie zur Intertextualität
Intertexte und Interbilder
Text- und Bildzeichen
Intermediale Zusammenstellungen
Die Interbildlichkeit in der Literatur

3. Die Interbildlichkeit
Von der Intertextualität zur Interbildlichkeit
Die Parodie und die Interbildlichkeit in der bildenden Kunst des 19. Jahrhunderts
Die Parodie und die Interbildlichkeit in der modernen und postmodernen Kunst

Schluß

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Alphabetisches Kapital
Buch (kartoniert)
von Michael Esders
Unglück und Zerstreuung
Buch (kartoniert)
von Brigitte Prutti
Mein Name ist Gundermann
Buch (kartoniert)
von Horst Pulkowski
Raumphantasien und Phantasieräume
Buch (kartoniert)
von Werner Jung
Faszinosum Saint-Just
Buch (kartoniert)
von Bodo Morawe
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Artikel mit dem Hinweis "Pünktlich zum Fest" werden an Lieferadressen innerhalb Deutschlands rechtzeitig zum 24.12.2018 geliefert.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.