Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Salon der Autorinnen als Buch
PORTO-
FREI

Salon der Autorinnen

Französische "dames de lettres" vom Mittelalter bis zum 17. Jahrhundert. 32 Abbildungen. Romanisten;…
Buch (kartoniert)
Frankreich verfügt seit dem Mittelalter über eine einzigartige Tradition von Schriftstellerinnen. Doch was wissen wir über diese "dames de lettres", über die Umstände, die es ihnen ermöglichten, zu schreiben, zuweilen auch zu veröffentlichen? Welche … weiterlesen
Buch

49,80*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Salon der Autorinnen als Buch

Produktdetails

Titel: Salon der Autorinnen
Autor/en: Margarete Zimmermann

ISBN: 3503079572
EAN: 9783503079575
Französische "dames de lettres" vom Mittelalter bis zum 17. Jahrhundert.
32 Abbildungen.
Romanisten; Komparatisten; Historiker, Soziologen; Kulturwissenschaftler; Gender-Forscher; Dozenten, Institute, Bibliotheken.
Schmidt, Erich Verlag

23. September 2005 - kartoniert - 295 Seiten

Beschreibung

Frankreich verfügt seit dem Mittelalter über eine einzigartige Tradition von Schriftstellerinnen. Doch was wissen wir über diese "dames de lettres", über die Umstände, die es ihnen ermöglichten, zu schreiben, zuweilen auch zu veröffentlichen? Welche Stelle nehmen sie im kulturellen Gedächtnis ein - oder seit wann und warum ist die Erinnerung an sie verblasst? Und aus welchen Gründen könnte es sich lohnen, sie wieder in unser Gedächtnis zu holen?
Diesen und anderen Fragen geht die vorliegende Literaturgeschichte nach, die sich in einem zeitlichen Rahmen von etwa tausend Jahren bewegt. Sie zeigt, unter welchen Bedingungen Autorinnen in Frankreich von den Anfängen im frühen 7. bis zum Beginn des 17. Jahrhunderts ihre Werke verfassten.
Der Bogen spannt sich von der Nonne Baudonivia bis zu der Montaigne-Freundin Marie Le Jars de Gournay, der Philologin und frühen Feministin. Insgesamt werden rund 30 Autorinnen vorgestellt: U. a. Marie de France, Christine de Pizan, Margarete von Österreich, Margarete von Navarra, Louise Labé, Catherine und Madeleine Des Roches, Gabrielle de Coignard, Anne de Marquets, Nicole Liébault, Hélisenne de Crenne. Der Leser erfährt auch Grundlegendes über die damaligen Salons, Mäzeninnen und Verlegerinnen.
Mit Hilfe von mehr als 30 Abbildungen, meist Porträts, wird ein Bildgedächtnis der "dames de lettres" geschaffen, die in ihrer Gesamtheit diesen imaginären Salon der Autorinnen bilden. Die Untersuchung beruht auf einem dezidiert interdisziplinären Ansatz und auf einer Verbindung von Fragestellungen der Literatur-, Kunst- und der Buchgeschichte mit jenen der Sozial- und Geschlechtergeschichte.

Portrait

Margarete Zimmermann, geboren 1949, war von 1988 bis 2002 Professorin für Romanistik an der Freien Universität Berlin und ist seit 2002 Professorin für Vergleichende Literaturwissenschaft am Frankreich-Zentrum der Technischen Universität Berlin.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.