Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
'Ihr wißt, wollt es aber nicht wissen' als Buch
PORTO-
FREI

'Ihr wißt, wollt es aber nicht wissen'

Verfolgung, Terror und Widerstand im Dritten Reich. mit 5 Abbildungen.
Buch (kartoniert)
"Ihr wisst, wollt es aber lieber nicht wissen." Es war Thomas Mann, der den Deutschen im November 1941 im Auslandssender der BBC angesichts der Massenverbrechen in Polen und Russland schonungslos den Spiegel vorhielt. "Das haben wir nicht gewusst" wu … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

16,95 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
'Ihr wißt, wollt es aber nicht wissen' als Buch

Produktdetails

Titel: 'Ihr wißt, wollt es aber nicht wissen'
Autor/en: Markus Roth

ISBN: 3406675174
EAN: 9783406675171
Verfolgung, Terror und Widerstand im Dritten Reich.
mit 5 Abbildungen.
Beck C. H.

10. März 2015 - kartoniert - 296 Seiten

Beschreibung

"Ihr wisst, wollt es aber lieber nicht wissen." Es war Thomas Mann, der den Deutschen im November 1941 im Auslandssender der BBC angesichts der Massenverbrechen in Polen und Russland schonungslos den Spiegel vorhielt. "Das haben wir nicht gewusst" wurde dennoch zur Lebenslüge eines ganzen Volkes. Das NS-Regime war beides zugleich: Zustimmungsdiktatur und Terrorherrschaft. Prägnant und anschaulich zeichnet Markus Roth die rassistische Verfolgungs- und Vernichtungspolitik des Dritten Reiches nach. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie sie die deutsche Gesellschaft veränderte. Wie gestaltete sich das dynamische Wechselspiel zwischen Führung und Volk? Wie sah der Alltag von Verfolgern und Verfolgten aus? Inwieweit trug die Volksgemeinschaft den Rassismus, lebte ihn im Alltag und trieb ihn gar voran? Welche Widerstände und Hemmnisse gab es? Wo gab es Zeichen von Solidarität und Hilfe? Was wussten die gewöhnlichen Deutschen von den Massenverbrechen und was folgerten sie daraus?

Inhaltsverzeichnis

"Ihr wißt,
wollt es aber nicht wissen"




I. "Warum macht man uns zu Parias?"

Der Terror der ersten Wochen

Die Systematisierung der Gewalt

Flucht und Exil




II. "Wie ein langsames Sterben"

Rassismus im Alltag

Bürokratie der Verfolgung

Widerstand in der Krise




III. "Von denen sitzt keiner zu Unrecht"

Lager und Gesellschaft

Radikalisierung der Rassenpolitik

Widerstand in Wartestellung




IV. "Antisemitismus - gut!

Aber doch nicht so"

Wendepunkt "Kristallnacht"

Gehen oder bleiben?

Am Vorabend des Krieges




V. "Beweist durch die Tat, dass Ihr anders
denkt"

Verfolgung von Kriminellen und "Zigeunern"

Die Ermordung

Behinderter

Judenverfolgung im Schatten der Deportationen

Zwischen Resistenz und Widerstand

Das Ende






Schluss

Anmerkungen

Bildnachweis

Auswahlbibliographie

Register



Portrait

Markus Roth ist stellvertretender Leiter der Arbeitsstelle Holocaustliteratur an der Universität Gießen.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.