Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Klick ins Buch Der Brief an Philemon als Buch
PORTO-
FREI

Der Brief an Philemon

Evangelisch-Katholischer Kommentar zum Neuen Testament (Band XVIII). 'Evangelisch-Katholischer Kommentar zum…
Buch (kartoniert)
Der Philemonbrief bringt wie kaum ein anderer Brief des Paulus auf den Punkt, worum es im Christentum (das in der Zeit des Paulus noch nicht so genannt wurde) eigentlich geht: um eine im Glauben begründete und durch den Glauben provozierte Veränderun … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

40,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Der Brief an Philemon als Buch

Produktdetails

Titel: Der Brief an Philemon
Autor/en: Martin Ebner, Knut Backhaus, Christine Gerber, Thomas Söding, Samuel Vollenweider

ISBN: 3788731079
EAN: 9783788731076
Evangelisch-Katholischer Kommentar zum Neuen Testament (Band XVIII).
'Evangelisch-Katholischer Kommentar zum Neuen Testament (Koproduktion mit Patmos) / - Neue Folge'.
Aufl.
Vandenhoeck + Ruprecht Gm

2. Oktober 2017 - kartoniert - 193 Seiten

Beschreibung

Der Philemonbrief bringt wie kaum ein anderer Brief des Paulus auf den Punkt, worum es im Christentum (das in der Zeit des Paulus noch nicht so genannt wurde) eigentlich geht: um eine im Glauben begründete und durch den Glauben provozierte Veränderung sozialer Beziehungsnetze innerhalb eines gesellschaftspolitisch ganz anders geprägten Raumes. Der Text, der ursprünglich das Begleitschreiben war, mit dem Paulus einen entflohenen Sklaven zu seinem Herrn zurückgeschickt hat, versucht die Geleise dafür zu legen, dass der Sklavenherr mit dem Sklaven ab sofort wie mit einem Bruder umgeht - ganz einfach deshalb, weil der Sklave gläubig geworden ist und sich hat taufen lassen, gemäß Gal 3,27f. also zu den »Söhnen Gottes« gehört, unter denen die für die Antike typische Einteilung der Menschen in »Sklaven« und »Freie« nicht mehr gilt. Damit zeigt der Philemonbrief exemplarisch, wie Paulus als theologischer Diplomat erster Garnitur um die praktische Umsetzung der Konsequenzen seines Evangeliums im Haushalt eines reichen Christen sein ganzes Können einsetzt.Der vorliegende Kommentar analysiert das Schreiben unter diesen Leitgedanken philologisch (dem griechischen Urklang auf der Spur), epistemologisch (im Blick auf die Briefschreibgewohnheiten der Zeit), sozialgeschichtlich (im Blick auf den gesellschaftlichen Kontext) und - typisch für den EKK - wirkungsgeschichtlich (fokussiert auf besonders wichtige Brennpunkte).

Portrait

Dr. theol. Martin Ebner ist Professor für die Exegese des Neuen Testaments an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Die Apostelgeschichte, EKK V/1
Buch (gebunden)
von Rudolf Pesch
Der Erste Brief an die Thessalonicher, EKK XIII
Buch (gebunden)
von Traugott Holtz
An die Hebräer, EKK XVII/1
Buch (gebunden)
von Erich Gräßer
Evangelisch-Katholischer Kommentar zum NT / Lukas 3
Buch (kartoniert)
von Francois Bovon
Der Brief an die Kolosser, EKK XII
Buch (kartoniert)
von Eduard Schweizer
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.