Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Klick ins Buch 1945 - Kapitulation in Norditalien - Operation Sunrise als Buch
PORTO-
FREI

1945 - Kapitulation in Norditalien - Operation Sunrise

Originalbericht des Vermittlers Max Waibel. 'Helvetica'. Unveränd. Neuaufl. historische Fotos, 36…
Buch (kartoniert)
Die Kapitulatipon der deutschen Wehrmacht und Waffen-SS in Italien war eines der wichtigsten und weittragensten Ereignisse der letzten Phase des Zweiten Weltkrieges gewesen. Um die große Bedeutung, welche dieses dramatische Ereignis für die Abkürzung … weiterlesen
Buch

17,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
1945 - Kapitulation in Norditalien - Operation Sunrise als Buch

Produktdetails

Titel: 1945 - Kapitulation in Norditalien - Operation Sunrise
Autor/en: Max Waibel, Max U. Rapold

ISBN: 3907160878
EAN: 9783907160879
Originalbericht des Vermittlers Max Waibel.
'Helvetica'.
Unveränd. Neuaufl.
historische Fotos, 36 Abbildungen.
Geschichtsinteressierte 2. Weltkrieg 20. Jh.
Herausgegeben von Eduard Preiswerk, Alfons Burckhard, Georg Kreis
Novalis Verlag GbR

14. Mai 2002 - kartoniert - 184 Seiten

Beschreibung

Die Kapitulatipon der deutschen Wehrmacht und Waffen-SS in Italien war eines der wichtigsten und weittragensten Ereignisse der letzten Phase des Zweiten Weltkrieges gewesen. Um die große Bedeutung, welche dieses dramatische Ereignis für die Abkürzung des Krieges in Europa hatte, zu verstehen, ist es notwendig, den italienischen Kriegsschauplatz im Rahmen der gesamten Kriegslage des Reiches bei Beginn des Jahres 1945 kurz zu würdigen.
Obwohl sich 1944 die militärische Lage in steigendem Maße verschlechtert hatte, war es im januar 1945 der Wehrmacht doch gelungen, an den Grenzen des Reiches Widerstand zu leisten...
An der Westfront war zwar die deutsche Winteroffensive in den Ardennen, diese letzte große Kraftprobe der Wehrmacht, gescheitert, aber sie hatte doch bewirkt, dass der allierte Großangriff vorerst unterbleiben musste....
An der Ostfront waren die Russen in Ostpreußen eingedrungen und stießen nach Pommern und Schlesien vor. Der militärisch wichtige böhmisch-mährische Raum, sowie ganz Österreich waren noch in deutscher Hand. Nur in der Slowakei und in Ungarn waren die Russen tief vorgestoßen. In Jugoslawien kämpften die Russen und die Armee Titos gegen harten deutschen Widerstand.
An der Südfront sperrte die Heeresgruppe C zwischen der Adria und dem Ligurischen Golf die Zugänge nach Oberitalien. So war die "Festung Europa" unhaltbar geworden, aber die deutsche Wehrmacht kämpfte immer noch rings um Deutschland, in den Ländern Norwegen, Böhmen, Mähren, Ungarn, Jugoslawien und Italien, sogar weit entfernt von den Grenzen des Reiches.
Bedrohlich für Deutschland war dagegen die alliierte Luftüberlegenheit an der Front und im Hinterland geworden. Zur See war das Reich längst in die Defensive gedrängt
Alle Anzeichen ließen darauf schließen, dass die Reichsführung entschlossen und auch noch imstande war, auf deutschem Boden hartnäckig, bis zur Erschöpfung aller Kräfte zu kämpfen. Für einen solchen Endkampf im Reich selbst, kam dem im Süden gelegenen, bayrisch-österreichischen Alpengebiet höchste Bedeutung zu. Ein rings von Gebirgen umschlossener Raum konnte als Zufluchtstellung im Notfall längere Zeit auch mit schwächeren Kräften gehalten werden. So wurde Österreich nicht nur ein wichtiges Gebiet für Verlagerung und Aufbau der Kriegsindustrie, sondern auch Aufnahmegebiet für die Evakuierung wichtiger Personen, Archive, Amtsstellen und Schätze. Der militärische Ausbau dieses Gebietes war Anfang 1945 noch ungenügend... Aber auch ohne umfangreiche Befestigungsbauten garantierten die bayrisch-österreichischen Alpen weitaus die stärkste Kampffront der Reichsverteidigung. Deshalb war es auch notwendig, das südliche Vorgelände des Alpenwalles, den oberitalienischen Raum, möglichst lange in der Hand zu behalten, um nicht die einige Landbrücke zwischen Frankreich und dem Balkan vorzeitig zum feindlichen Durchmarsch- und Aufmarschgebiet gegen die Alpenstellung werden zu lassen. Wirtschaftliche Überlegungen zwangen ebenfalls dazu, die reichen Gebiete Norditaliens...zu halten.
Auf politischem Gebiet mag auch die Rücksicht Hitlers auf Mussolini dazu beigetragen haben, den italienischen Boden nicht vorzeitig preiszugeben. (Aus dem 1. Kapitel des Buches)

Inhaltsverzeichnis

Vorwort der Herausgeber
I. die militärische Lage des Deutschen Reiches zu Beginn des jahres 1945
II. Die Initiative
III. Fühlungnahme mit hohen SS-Führern
IV. Die erste Reise General Wolffs nach der Schweiz
V. Deutsch-Alliierte Generalbesprechungen in der Schweiz
VI. Schwierigkeiten über Schwierigkeiten
VII. Krise um Krise
VIII. Rückblick

Vorwort

In seiner "Geschichte der schweizerischen Neutralität" Band VI 1939-1945, widmet Edgar Bonjour sein ganzes Kapitel 5 dem Thema "Vermittlungstätigkeit zur Beendigung des Krieges in Oberitalien". Er vermerkt dabei, dass sich seine Darstellung vornehmlich auf ein umfangreiches Manuskript stütze, das der Hauptbeteilgte Max Waibel schon 1946 niedergeschrieben habe. In seiner "Kurzfassung der Geschichte der schweizerischen Neutralität" (1978) weist Bonjour im Kapitel "Friedensförderung und "Schutzmachttätigkeit"noch einmal mit eindrücklichen Worten auf diese Vermittlertätigkeit von Waibel hin.
Im Einverständnis mit der Familie des verstorbenen Max Waibel haben die unterzeicneten Herausgeber die Publikation in Buchform an die Hand genommen. Eduard Preiswerk war Kompaniekommandant in dem von Major Max Waibel in den Jahren 1943-1944 geführten baselstädtischen Füsilier-Bataillon 99, Alfons Burckhardt in den Jahren 1944/45 Mitarbeiter in der von Major i. Gst. Max Waibel geleiteten Nachrichtensammelstelle (N:S:I:). Beide haben die Wirklichkeit jener Zeit noch persönlich miterlebt. Sie erachten es als geboten, dass der Wortlaut dieses Manuskriptes der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt wird. Dem Historiker Georg Kreis, welcher der zeit von 1939-1945 schon verschiedene Themen seiner Untersuchungen gewidmet hat, erscheint die Veröffentlichung des Berichtes für die zukünftige Forschung von besonderem Wert zu sein.... (Die Herausgeber, Basel 1981)


Mehr aus dieser Reihe

zurück
Erlebter Aktivdienst 1939 -1945
Buch (kartoniert)
von Ernst Frei
Vom kalten Krieg zum heissen Frieden - Band 1 + 2
Buch (kartoniert)
von Hans U Sonderegg…
Vom kalten Krieg zum heissen Frieden 02
Buch (kartoniert)
von Hans U Sonderegg…
Ignaz Paul Vital Troxler - ein geistiger und politischer Erneuerer der Schweiz
Buch (kartoniert)
von Andreas Dollfus,…
Der Entschluss
Buch (kartoniert)
von Hans Böckler
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.