Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Nähte am Puppenkörper als Buch
PORTO-
FREI

Nähte am Puppenkörper

Der mediale Blick und die Körperentwürfe des Theaters. 'Kultur- und Medientheorie'. Paperback.
Buch (kartoniert)
Theater ist Körperkunst. Diese Aussage steht im Zentrum von Meike Wagners Studie »Nähte am Puppenkörper«. Die Autorin verschreibt sich jedoch keinem Abgrenzungsdiskurs zwischen einem 'präsenten', also unmittelbar erlebbaren Theaterkörper und einem (f … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

32,80*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Nähte am Puppenkörper als Buch

Produktdetails

Titel: Nähte am Puppenkörper
Autor/en: Meike Wagner

ISBN: 3899421582
EAN: 9783899421583
Der mediale Blick und die Körperentwürfe des Theaters.
'Kultur- und Medientheorie'.
Paperback.
transcript Verlag

Juni 2016 - kartoniert - 258 Seiten

Beschreibung

Theater ist Körperkunst. Diese Aussage steht im Zentrum von Meike Wagners Studie »Nähte am Puppenkörper«. Die Autorin verschreibt sich jedoch keinem Abgrenzungsdiskurs zwischen einem 'präsenten', also unmittelbar erlebbaren Theaterkörper und einem (filmischen) Medienkörper, sondern erarbeitet durch den Bezug auf die konstruierten, verstörenden Kunstkörper des zeitgenössischen Figurentheaters eine medienphilosophische Perspektive, die postmoderne Körpertheorien und phänomenologische Ansätze verbindet. Damit leistet sie einen wichtigen Beitrag zur fortschreitenden Umorientierung der Theaterwissenschaft von binnenästhetischen Analysen zu einer Kulturwissenschaft, welche den »bodily turn« und den Diskurs um die »neuen Medien« in ihre Fragestellungen aufnimmt.

Portrait

Meike Wagner (Dr. phil.) hat in München und Paris Theaterwissenschaft, Politikwissenschaft und Kommunikationswissenschaft studiert und in Mainz promoviert. Sie ist freie Publizistin und seit 2003 an der Universität Mainz als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig.


Pressestimmen

"Meike Wagners vom transcript Verlag sorgfältig editierte und von der Autorin mit 34 Abbildungen versehene Dissertationsschrift untersucht das Puppentheater unter der Überschrift 'Körperdiskurs'. Dieser Begriff rückt den Puppenkörper in das Feld aktueller postsemiotischer Theorien. Medialität ist dabei das Schlüsselwort, mit dem Wagner die Opposition zwischen lebendigem Körper und künstlichem/technisiertem Körper über das Phänomen des Puppenkörpers auflöst. Damit gelingt es, die übliche Trennung zwischen dem Theater als sogenanntem 'Life-Medium' und den visuellen Medien technischer Reproduzierbarkeit in Frage zu stellen. [...]Gleichzeitig leistet Wagner damit einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung einer medienanthropologisch fundierten Sicht auf den (Kunst)Körper. Dem ausführlichen [...]Theorieteil folgen sorgfältige und sehr lesenwerte Analysen von drei intermedialen Theatereignissen ganz unterschiedlicher Art, die jedoch eines gemeinsam haben: die Gratwanderung zwischen Körper/Puppe/Maschine und Fotografie." (Kati Röttger, Theater der Zeit, April 2004)
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.