Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Die unendliche Geschichte. Sonderausgabe als Buch
PORTO-
FREI

Die unendliche Geschichte. Sonderausgabe

Ausgezeichnet mit dem Jugendbuchpreis Buxtehuder Bulle 1979 und a. Zweifarbig in roter und grüner Sc. Empfohlen…
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5
Ein Bestseller in neuer Aufmachung!

Bastian Balthasar Bux gerät in einem Antiquariat an ein Buch, das ihn auf magische Weise anzieht: "Die unendliche Geschichte". Er stiehlt es und liest auf dem Schulspeicher vom grenzenlosen Reich Phantßsien, in dem … weiterlesen
Buch

19,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die unendliche Geschichte. Sonderausgabe als Buch

Produktdetails

Titel: Die unendliche Geschichte. Sonderausgabe
Autor/en: Michael Ende, Michael Kimmerle

ISBN: 3522176847
EAN: 9783522176842
Ausgezeichnet mit dem Jugendbuchpreis Buxtehuder Bulle 1979 und a. Zweifarbig in roter und grüner Sc.
Empfohlen ab 12 Jahre.
Illustriert von Claudia Seeger
Thienemann

16. Juli 2004 - gebunden - 475 Seiten

Beschreibung

Bastian Balthasar Bux gerät in einem Antiquariat an ein Buch, das ihn auf magische Weise anzieht: Die unendliche Geschichte. Er stiehlt es und liest auf dem Schulspeicher vom grenzenlosen Reich Phantásien, in dem sich auf unheimliche Weise das Nichts immer weiter ausbreitet. Ursache dafür ist die Krankheit der "Kindlichen Kaiserin", die einen neuen Namen braucht, um gesund zu werden. Den kann ihr aber nur ein Menschenkind geben. Bald merkt Bastian, dass er mehr und mehr in die Handlung um den jungen Krieger Atréju und dessen Aufgabe, ein solches Menschenkind zu finden, hineingerät. Sollte er selbst jenes Menschenkind sein? Der Weltbestseller in neuer Aufmachung. Ab 12 Jahren

Portrait

Michael Ende wurde 1929 als Sohn des surrealistischen Malers Edgar Ende in Garmisch-Partenkirchen geboren und starb im August 1995 in Stuttgart. In einer nüchternen, seelenlosen Zeit hat er die fast verloren gegangenen Reiche des Phantastischen und der Träume für die Kinder wie für die Erwachsenen zurückgewonnen und wurde mit Büchern wie "Die unendliche Geschichte" und "Momo" weltberühmt.§Er zählt heute zu den bekanntesten deutschen Schriftstellern und war immer ein ausgesprochen vielseitiger Autor. Neben Kinder- und Jugendbüchern hat er poetische Bilderbuchtexte und Bücher für Erwachsene, Theaterstücke, Opernlibretti und Gedichte geschrieben. Viele seiner Bücher wurden verfilmt oder für Funk und Fernsehen bearbeitet. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche deutsche und internationale Preise.§Seine Bücher haben bislang eine weltweite Gesamtauflage von über 20 Millionen erreicht und sind in nahezu 40 Sprachen übersetzt.

Pressestimmen

Mit Kindern zu philosophieren ist gro¯ in Mode. In den Klappentexten von Neuerscheinungen findet sich hõufig der Verweis, es wõre "ganz philosophisch", wie da erzõhlt wird. Wenn man diese B³cher dann zur Hand nimmt, fragt man sich allerdings hõufig, was da wohl unter "Philosophie" zu verstehen ist. Jedenfalls ist es ziemlich schwierig, f³ndig zu werden, wenn man sich tatsõchlich auf die Suche nach Titeln macht, um philosophische Grundfragen f³r Kinder mit Hilfe von Kinderb³chern zu vermitteln. "Wer bin ich, und wenn ja wie viele" ist ein Titel, der hunderttausende von Erwachsenen mit der Frage nach dem "Ich" beschõftigte - Michael Ende war mit seiner "Unendlichen Geschichte" schon vor drei¯ig Jahren diesem Thema auf der Spur. Er war damit õhnlich erfolgreich und k÷nnte es bis heute sein, wenn - tja, wenn es diesen ungl³ckseligen Film nicht gõbe. Man stelle sich vor, Prechts Sachbuch w³rde verfilmt ... nein, das geht einfach nicht - kein Mensch w³rde auf diese unsinnige Idee kommen! Die "Unendliche Geschichte" aber wurde in Filmbilder umgewandelt. Die geben zwar die Story wieder, aber der Inhalt, nõmlich die Geschichte der Entwicklung eines Kindes zum "Ich", blieb dabei vollkommen auf der Strecke. Man sollte also am besten den Film mental aus der Welt schaffen - und mit Kindern und dem Originaltext zusammen philosophieren und sich staunend, fragend, entdeckend, erfahrend direkt in den Text der Geschichte hinein begeben. Michael Ende macht Schritt f³r Schritt vor, wie das geht. Am Beispiel des bed³rftigen Bastian Baltasar Bux, der zunõchst lesend das Land "Phantßsien" kennen lernt und dabei ganz langsam entdeckt, dass unverwechselbar und ausschlie¯lich er gemeint ist, der dieses wunderbare Reich und seine "Kindliche Kaiserin" vor dem Nichts retten muss. Und so muss nat³rlich die notwendige Entscheidung getroffen werden, denn lesend allein kann man die Welt nicht retten, man muss es tun: Bastian muss vom passiven Individuum zur handelnden Peson reifen, um sich zum Helden des Geschehens entwickeln zu k÷nnen. Und sogar das allein ist lediglich die halbe Miete: Um das Selbstbewusstsein zu finden, mit dem man begreifen kann, was man wirklich wollen will, muss Bastian noch viele Stationen seiner Reifung durchlaufen. Es gibt keine Geschichte in der Kinderliteratur, die so umfassend gebildet und klug, man m÷chte fast sagen weise, dieses gigantische Unternehmen meistert. Vielleicht liegt das daran, dass Michael Ende dieses Buch gleicherma¯en bescheiden wie gebildet geschrieben hat. Herr Koreander, der Antiquar und H³ter dieses Wissens innerhalb der "Unendlichen Geschichte", verrõt Bastian am Ende des Buches, dass es "noch mehr solche Zauberb³cher" gibt - zum Gl³ck f³r Bastian und den Leser, kann man da nur sagen ... Man muss aber doch aufpassen, dass man von ihnen nicht geradewegs in "die alte KaiserStadt" gef³hrt wird! Deshalb ist auch die Frage, wie man daf³r sensibel wird, worauf man sich wirklich einlassen darf und wo es gefõhrlich wird, ganz einfach zu beantworten: Man muss vorher das Original "Die unendliche Geschichte" lesen, und daran muss man dann die anderen B³cher messen. Das Motto dabei hei¯t nicht "Tu was du willst" - im Sinne von "Du bist so geliebt, dass du dir alles erlauben kannst!" - sondern es lautet: "Liebe und tu, was du willst". In der Tat hat man den Eindruck, dass viele Kinder von heute nach dem ersten Prinzip erzogen werden - das Problem dabei ist, dass kaum jemand diese Kinder liebt. Wer aber wie Bastian erkennt, dass jeder Einzelne seinen Beitrag leisten muss, wenn "Phantßsien" gerettet werden soll, dann wird der Unterschied zwischen Beliebigkeit und der echten philosophischen Haltung ganz klar. Und wenn Bastian am Ende zu seinem Vater zur³ckkehrt, ist er nicht mehr bed³rftig, sondern lebendig. (Rezension von Gabriele Hoffmann aus dem LibriFachkatalog Harry & Pooh 2009/2010)
Bewertungen unserer Kunden
Super
von Yoyomaus - 05.11.2016
Bastian stiehlt in einer Buchhandlung ein Buch und versteckt sich aus Angst auf dem Dachboden seiner Schule, wo er beginnt, in jenem Buch zu lesen. Hier geht es um eine wunderbare Welt, welche durch das Nichts verschluckt wird. Aus allen Ländern strömen die Bewohner herbei, um die Kindliche Kaiserin um Hilfe zu bitten. Doch sie ist krank und niemand weiß einen Rat. Deshalb wird der junge Krieger Atreju beauftragt, nach der Ursache dieser Krankheit zu suchen. Bastian begleitet die verschiedensten Helden leserisch und stellt mit der Zeit fest, dass sie ihn hören und sehen können, bis er schließlich selbst ein Teil der unendlichen Geschichte wird. Das Buch ist einfach nur phantastisch. Es liest sich sehr gut und man kann es kaum wieder aus den Händen legen. Ich kann es jedem empfehlen, der ein passendes Geschenk für ein Kind oder Jugendlichen sucht, aber das Buch ist auf jeden Fall auch etwas für Erwachsene. Es ist gefüllt mit fabelhaften Wesen und Spannung, die einen den Atem anhalten lässt. Einfach wunderbar.
Vom Zauber des Lesens
von sommerlese - 18.09.2015
Der 11- Jährige Bastian Balthasar Bux ist leicht verträumt und ziemlich ungeschickt. Er liebt Geschichten und wird er von seinen Mitschülern ausgegrenzt und gehänselt. Eines Tages flüchtet Bastian sich in ein Antiquariat und gelangt in den Besitz eines Buches. Dessen Held Atreju hat viele Abenteuer zu bestehen. Gemeinsam mit diesem stellt er sich dem Kampf gegen das Nichts, um die kindliche Kaiserin und letztendlich ganz Phantasien zu retten. Unbewusst gerät er immer tiefer in den Bann des Buches, doch als er dies erkennt, ist es zu spät. Er ist längst ein Teil der unendlichen Geschichte. Michael Ende erschafft hier eine ganz wunderbare fremde Welt, in die man eintauchen und sie genießen kann. Dieser Fantasy-Roman ist inzwischen schon längst ein Klassiker der Jugendliteratur und kann mit Recht gelobt werden. Auch für Erwachsene ist die Geschichte durchaus sehr lesenswert. Bastian erlebt mit seinen Freunden Atréju und Fuchur großartige Abenteuer im Land Phantasien und muss dafür recht viel Mut beweisen. Michael Ende erschafft hier eine fantastische Parallelwelt, die für Bastian immer mehr Realität wird und ihn die Bekanntschaft mit vielseitigen Charakteren machen lässt. Die alte Morlar und der Glücksdrache Fuchur sind dabei für mich die schönsten Figuren, die ich mir immer lebhaft vorstellen konnte. Hier wird die Fantasie des Lesers angeregt und mit einer Fülle von Figuren und Schauplätzen bedient. Dabei löst sich die Trennung von Lebens- und Vorstellungswelt langsam auf und man erlebt die Parallelwelt gleich der Realität. Eine wunderbare Geschichte, die die Fantasie entfesselt und fliegen lässt. Mittlerweile ein Klassiker des Fantasy-Genre und ein tolles Buch des erfolgreichen deutschen Autors Michael Ende.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.