Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Das kleine Hokuspokus als Buch
PORTO-
FREI

Das kleine Hokuspokus

Empfohlen von 6 bis 7 Jahren. 21, 0 cm / 29, 6 cm / 0, 9 cm ( B/H/T ).
Buch (gebunden)
Den Zauberer Pokus plagt die Langeweile. Genauso geht es seiner Frau, der Hexe Hokus. Da beschließen die beiden, ein Kind zu kriegen. Er wünscht sich einen Sohn, sie eine Tochter. Nach aufregendem Zaubern und Hexen und vielen fehlgeschlage... weiterlesen
Buch

15,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Das kleine Hokuspokus als Buch
Produktdetails
Titel: Das kleine Hokuspokus
Autor/en: Mira Lobe, Winfried Opgenoorth

ISBN: 3702656111
EAN: 9783702656119
Empfohlen von 6 bis 7 Jahren.
21, 0 cm / 29, 6 cm / 0, 9 cm ( B/H/T ).
Illustriert von Winfried Opgenoorth
Jungbrunnen Verlag

26. Februar 2015 - gebunden - 32 Seiten

Beschreibung

Den Zauberer Pokus plagt die Langeweile. Genauso geht es seiner Frau, der Hexe Hokus. Da beschließen die beiden, ein Kind zu kriegen. Er wünscht sich einen Sohn, sie eine Tochter. Nach aufregendem Zaubern und Hexen und vielen fehlgeschlagenen Versuchen, ist das Kind endlich da: ein Sohn? eine Tochter?

Leanders Leseliste

Im kindlichen Entwicklungsprozess findet einer der entscheidenden Wendepunkte statt, wenn das kleine Individuum anfängt, sich als ein "Selbst" zu begreifen. Der Anfang dazu ist das Benutzen des kleinen Wörtchens "ich". Das signalisiert, dass der kleine Mensch anfängt, seine eigene, unverwechselbare Persönlichkeit auszubilden. Das kleine Ich-bin-ich ist ein witziges Wesen. Es hat einen runden karierten Körper, es hat wollige blaue Haare, es hat ganz lange Zottelohren, niedliche Kulleraugen und fast ebenso niedliche Kullerbeinchen und einen ganz komischen Schwanz. Alle Leute, denen das kleine Ich-bin-ich begegnet, reagieren sehr verwirrt und wollen wissen, wer das denn ist. Genau das weiß das kleine Ich-bin-ich selbst nicht! Es ist auf der Suche nach sich selbst! Immer wieder stellen andere Leute fest: "So wie wir sind, bist du jedenfalls nicht!" Wir erfahren hier nichts darüber, ob es ein schmerzlicher Prozess ist, immer wieder abgewiesen zu werden. Aber am Ende der Geschichte wissen wir, dass das kleine Wesen etwas gelernt hat: "Sicherlich gibt es mich: Ich bin ich!".

Portrait

Mira Lobe wurde 1913 in Görlitz in Schlesien geboren. Dass sie Talent zum Schreiben hatte, zeigte sich schon an ihren Schulaufsätzen. Sie wollte studieren und Journalistin werden, was ihr als Jüdin im nationalsozialistischen Deutschland verwehrt wurde. Daher lernte sie Maschinenstrickerin an der Berliner Modeschule. 1936 flüchtete sie nach Palästina. Dort heiratete sie den Schauspieler Friedrich Lobe, mit dem sie zwei Kinder hatte. Ab 1950 lebte sie in Wien, wo sie am 6.2.1995 starb. Mira Lobe hat fast 100 Kinder- und Jugendbücher geschrieben, für viele von ihnen hat sie Preise und Auszeichnungen erhalten. Zu ihren bekanntesten Werken gehören Das kleine Ich bin ich (1972), Valerie und die Gute-Nacht-Schaukel (1981), Die Geggis (1985), Die Omama im Apfelbaum (1965) und Die Räuberbraut (1974) "Der tiefere Sinn der Schreiberei für Kinder ist meiner Meinung nach der, dass sie zur Selbstbestimmung gebracht werden sollen. Produzieren ist schön, einfach schön, da fühlt man sich leben. Das ist nach der Liebe das zweitbeste Gefühl."

Entdecken Sie mehr

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.