Die digitalen Macher als Buch
PORTO-
FREI

Die digitalen Macher

Wie sie Widerstände in ihren Organisationen überwinden. 1. Aufl. 2019. 20 schwarz-weiße Abbildungen,…
Buch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5
Die Autoren zeigen anhand von ausgewählten Porträts, wie es gelingen kann, die ausgeprägten Widerstände gegen die Digitalisierung in Städten, Vereinen, Unternehmen und in selbstverwalteten Organisationen zu knacken und den notwendigen Wandel einzulei … weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
Buch

29,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die digitalen Macher als Buch

Produktdetails

Titel: Die digitalen Macher
Autor/en: Mirko Bass, Herbert Stoffels

ISBN: 3658264322
EAN: 9783658264321
Wie sie Widerstände in ihren Organisationen überwinden.
1. Aufl. 2019.
20 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie.
Book + eBook.
Springer-Verlag GmbH

20. September 2019 - Sonstige Medienformate - XVI

Beschreibung

Die Autoren zeigen anhand von ausgewählten Porträts, wie es gelingen kann, die ausgeprägten Widerstände gegen die Digitalisierung in Städten, Vereinen, Unternehmen und in selbstverwalteten Organisationen zu knacken und den notwendigen Wandel einzuleiten.
Die Digitalisierung transformiert unaufhaltsam in allen Staaten der Welt das gesellschaftliche Miteinander, die Arbeitswelt und auch die politischen Meinungsbildungsprozesse. Im internationalen Vergleich hinkt Deutschland bei der Digitalisierung jetzt schon hinterher. Auch wenn die Zeit drängt, lässt sich hierzulande an wichtigen Schaltstellen, die die digitale Transformation befördern sollten, ein hartnäckiger Bewahrungswille ausmachen. Statt die Chancen der Digitalisierung zu ergreifen, herrschen vielfach in Politik, Verwaltung, in Unternehmen, selbstverwalteten Organisationen und Vereinen weiter Strukturen vor, die eine erfolgreiche digitale Transformation ausbremsen.
Das Buch macht die wichtigsten Erfolgsfaktoren auf dem Weg der digitalen Transformation sichtbar. Es zeigt vor allem, wie die digitalen Macher die Widerstände in ihren Organisationen überwinden konnten.
Erfahrungsberichte von ...

Gunter Czisch, Oberbürgermeister der Stadt Ulm,
Alexander Otto, Eigentümer und Chef der ECE,
Christian Pokropp, Geschäftsführer von kloeckner.i,
Anne Kjær Riechert, CEO der ReDI School of Digital Integration,
Oliver Risse, CEO von Floatility,
Gisbert Rühl, Vorstandsvorsitzender von Klöckner & Co,
Boris Schmidt, Vorsitzender der TSG Bergedorf,
Manouchehr Shamsrizi, Mitgründer von RetroBrain R&D,
Sebastian Täger, Bürgermeister der Gemeinde Senden,
Felix Thielmann, Projektentwickler bei der DB Regio Bus,
Professor Gesa Ziemer von der HafenCity Universität Hamburg.

... und mit Expertenwissen von Prof. Henning Vöpel (Hamburger WeltWirtschaftsInstitut), Prof. Björn Bloching (Leiter Digitalsparte, Roland Berger), Lars Hinrichs (Gründer von Xing), Stephan Balzer (Veranstalter TEDx/Boma), Willi Kaczorowski (Experte für digitale Verwaltung)

Inhaltsverzeichnis

1. Mehltau statt Visionen 1.1 Poker um den Digitalpakt zwischen Bund und Ländern 1.2 Der 5G-Standard - zwischen Anspruch und Wirklichkeit 1.3 Kein Digitalministerium, aber viele Fürstentümer 2. Große Herausforderungen und viele Chancen 2.1 Der Plattformtechnologie gehört die Zukunft 2.2 Deutsche Unternehmen verteidigen alte Geschäftsmodelle 2.3 Großes Potenzial im Business-to-Business-Bereich (B2B) 2.4 Hohe Produktkenntnis, aber geringe Investitionen in Künstliche Intelligenz 2.5 Start-ups versprechen hohes Potenzial für die Skalierung von Innovation 2.6 Digitale Verwaltung und Smart City - ein langes Versprechen für die Zukunft 3. Widerstand und Wandel, zwei Seiten einer Medaille 3.1 Die Vergangenheit, das Sicherheit gebende Terrain 3.2 Hohe Risikoaversität erzeugt Lähmschicht 3.3 Eine klare Richtung vorgeben, bringt den Vorteil 4. Politik und Verwaltung - Mit Herz und Hirn die Zukunft gestalten 4.1. Glasfaserprojekt der Gemeinde Senden - So gelingt der Anschluss an das digitale Zeitalter 4.1.1 Firmen, die Breitbandausbau anbieten, haben Wirtschaftlichkeit im Fokus 4.1.2 Beantragen von Fördermitteln führt selten zum Ziel 4.1.3 Nachfragebündelung ohne Förderung beste Option 4.1.4 Eine breit angelegte Befürworterkampagne bringt den Erfolg 4.1.5 Eigeninitiative hilft Berge zu versetzen 4.1.6 "Ich kauf mir doch keinen Opel, wenn ich einen Ferrari haben kann" 4.2. Bürgerpartizipation digital - Produktiver Dialog zwischen Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft 4.2.1 Interaktive Stadtmodelle helfen Hamburg, breite Akzeptanz für neue Flüchtlingsunterkünfte zu finden 4.2.2 Keine Datenhoheit mehr - Alle diskutieren auf Augenhöhe 4.2.3 Unternehmen fremdeln noch mit der neuen Tranparenz 4.2.4 Die deutsche Zivilgesellschaft hat mehrheitlich Angst vor Datenmissbrauch 4.3. Ulm - Aus der eigenen Tradition und Identität heraus die digitale Stadt entwickeln 4.3.1 Ein Pionier in Sachen Stadt-Digitalisierung 4.3.2 Zukunftsstadt 2030 - Aus Ideen und Netzwerken werden Konzepte 4.3.3 Bürger als Motor und Gestalter der Digitalisierung 4.3.4 Stadtentwicklung für die Jobs von morgen 5. Etablierte Unternehmen - Von der Kunst, dem digitalen Wandel Raum zu geben 5.1 Der Medibus der Deutschen Bahn - Undercover zum neuen Prestigeprojekt 5.1.1 "Unter dem Radar" entsteht der Prototyp einer mobilen Arztpraxis 5.1.2 Medibus wird mit Technik ausgestattet, die auch Telemedizin ermöglicht 5.1.3 Der richtige Moment entscheidet häufig über Erfolg oder Misserfolg 5.2 Stahlhandel digital - Wie Klöckner & Co mit kleinen Schritten große Ziele erreicht 5.2.1 Frische Ideen aus der Berliner Start-up-Szene statt Bedenken aus der Zentrale 5.2.2 Kurze Produktentwicklung und schnelles Kundenfeedback bringen Erfolg 5.2.3 Hierarchiefreie Kommunikation als Basis für den Veränderungsprozess 5.2.4 Neue Geschäftsmodelle werden Wirklichkeit 5.3 Digital Mall - Wie ECE als Partner der Einzelhändler Shopping-Center neu ausrichtet 5.3.1 Shopping-Verhalten bei Jung und Alt wandelt sich rasant 5.3.2 Vermehrter Technikeinsatz soll Shopping-Center attraktiver machen 5.3.3 Mit klarer, ruhiger Hand Widerstände überwinden 5.3.4 Im Dialog mit den Händlern Lösungen finden 6. Kraft der Start-ups - Schnellster Weg, Innovation zu skaliere 6.1 RetroBrain R&D - Wie ein Spiel zur Sturzprävention ein System verändern kann 6.1.1 In der digitalen Welt macht der Homo oeconomicus Platz für den Homo ludens 6.1.2 Eine digitale Plattform für die Sturzprävention älterer Menschen 6.1.3 Eine Gründungsförderungspolitik mit kleinen Tücken 6.1.4 Eine moralische Pflicht entsteht aus Unterlassung mit Folgen, wider besseres Wissen 6.1.5 Erstes Pilotprojekt seiner Art auf Basis des neuen Präventionsgesetzes 6.2 ReDI School - Mit starkem Netzwerk Neues schaffen 6.2.1 Computer-Know-how der digitalen Talente für den IT-Arbeitsmarkt weiterentwickeln 6.2.2 Im Zentrum der Pädagogik steht das Problem, dann erst kommt die technische Lösung 6.2.3 Zertifikate machen das Ge

Portrait

Mirko Bass ist seit über 25 Jahren in der Hightech-Branche tätig. Seine berufliche Laufbahn startete er als CIO einer Bertelsmann-Tochter in München. Anschließend leitete er 5 Jahre den Vertrieb eines überregionalen IT-Systemhauses in der Region Norddeutschland und baute das SAP-Plattformgeschäft erfolgreich aus. 2001 wechselte Mirko Bass zum amerikanischen Technologieunternehmen Cisco Systems mit Sitz in Kalifornien und ist bis heute in diversen Führungs- und strategischen Entwicklungsrollen in Europa, dem Mittleren Osten, Afrika und Russland für den Konzern tätig. Er entwickelte das "Country Digitisation Acceleration Programm" für Europa - eine Initiative, die Ländern, Unternehmen, Städten, Forschungs- und Bildungseinrichtungen hilft, mit Informations- und Kommunikationstechnologien wettbewerbsfähiger und erfolgreicher zu sein. Er gilt als "Technology Entrepreneur" (TEDx), "combining German entrepreneurial Talent & technical know-how" (Financial Times) und engagiert sich als Mitglied in diversen Beiräten und ThinkTanks zu Fragen der Digitalisierung und gesellschaftlicher Relevanz von Technologien für den Menschen. Er hält regelmässig Vorträge auf Innovations- und Technologiekonferenzen zum Thema Menschen, Kultur & Innovation wie z.B. TEDx, re:publica, WIRED, Mobile World Congress, 4YFN, Singularity University und Corporate Executive Events. Mirko Bass studierte Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Weserbergland und ist Alumnus der Singularity University in Kalifornien. Er ist u.a. Co-Creator des "Refugee First Response Center" (www.rfrc.eu), welches 2017 vom Bundespräsidenten als eine der 100 besten Ideen Deutschlands ausgezeichnet wurde.
Herbert Stoffels blickt auf über 20 Jahre Berufserfahrung im Medienbereich und in der Beratung zurück. Er startete seine Karriere als Wirtschaftsjournalist bei Forbes und Focus. Anschließend war er über drei Jahre lang maßgeblich am Aufbau des Yukom Verlags beteiligt, der heute unter dem Namen BurdaYukom eines der führenden Unternehmen im Corporate-Publishing-Markt ist. Herbert Stoffels wechselte dann in die PR, wo er sieben Jahre als Managing Director bei Weber Shandwick in Deutschland tätig war. In dieser Zeit beriet er zahlreiche Mittelständler ebenso wie Dax-30-oder Fortune-500-Konzerne in allen Themengebieten der Corporate Communications. Mittlerweile ist Herbert Stoffels seit über zehn Jahren mit seiner eigenen Agentur Stoffels Kommunikation auf dem Markt und berät schwerpunktmäßig Entscheider bei strategischen Kommunikationsprojekten. Herbert Stoffels studierte Germanistik, Anglistik und Wirtschaftspolitik an der Universität Freiburg und in Coleraine/Nordirland. Er war Redakteur bei diversen Wirtschaftsmedien, Online-Redakteur, Chefredakteur diverser Kundenmagazine im Finanzbereich, Managing Direktor bei einer internationalen PR-Agentur mit den Beratungsschwerpunkten Corporate Communications, Krisenkommunikation, Finanzkommunikation.

Bewertungen unserer Kunden
von Michael - 17.10.2019
Interessante Einblicke in die Digitalisierung verschiedener Firmen und Organisationen.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.