Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Neubewertung der Familienarbeit in der Sozialpolitik als Buch
PORTO-
FREI

Neubewertung der Familienarbeit in der Sozialpolitik

Auflage 1998. Book.
Buch (kartoniert)
Der hier vorgelegte Reader geht auf eine yom Staatsinstitut fUr Familienfor­ schung an der Universitat Bamberg durchgefUhrte Fachtagung zuruck. Die einzelnen Beitrage enthalten die erweiterten Versionen der vorgeleg­ ten und im Rahmen der Tagung disk … weiterlesen
Buch

54,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Neubewertung der Familienarbeit in der Sozialpolitik als Buch

Produktdetails

Titel: Neubewertung der Familienarbeit in der Sozialpolitik

ISBN: 3810022047
EAN: 9783810022042
Auflage 1998.
Book.
Herausgegeben von Andreas Netzler, Michael Opielka
VS Verlag für Sozialwissenschaften

30. Januar 1998 - kartoniert - 164 Seiten

Beschreibung

Der hier vorgelegte Reader geht auf eine yom Staatsinstitut fUr Familienfor­ schung an der Universitat Bamberg durchgefUhrte Fachtagung zuruck. Die einzelnen Beitrage enthalten die erweiterten Versionen der vorgeleg­ ten und im Rahmen der Tagung diskutierten Beitrage. Diese geben neben den Ergebnissen wissenschaftlicher Analysen und Befunde die Einschatzung der einzelnen Autoren zur Bedeutung der zu erwartenden Effekte zu familienpo­ litischen MaBnahmen wieder, die aus der Neubewertung der Familienarbeit in der Familienpolitik resultieren. Die Bedeutung des Themas und unsere Einschatzung, daB die Ergebnisse eine groBere wissenschaftliche und nichtwissenschaftliche Offentlichkeit er­ reichen sollten, haben uns veranlaBt, die Manuskripte nicht in den instituts­ eigenen Publikationsreihen (ifb-Forschungsberichte und ifb-Materialien) son­ dem in der vorliegenden Form zu publizieren. Besonders danken mochten wir dem Bayerischen Staatsministerium fUr Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit fur die gewlihrte Forderung sowie den Herausgebem dieses Bandes, Herm Dr. Andreas Netz­ ler und Herm Dr. Michael Opielka, die fUr die Organisation der Fachtagung verantwortlich waren.

Inhaltsverzeichnis

Die Unterbewertung der Familienarbeit in der Sozialpolitik wirdin interdisziplinärer Sicht analysiert. Vorschläge zu ihrer Aufwertung werdenerörtert.Aus soziologischer, ökonomischer, juristischer und pädagogischerSicht werden die Spannungen zwischen gegebenen und erforderlichen Bewertungender Familienarbeit analysiert und Konsequenzen für einen Umbau desSozialstaats gezogen. Bei aller Unterschiedlichkeit der bei den Autorinnenund Autoren je gewählten Normen und Situationsdiagnosen ist allen Beiträgenein Ergebnis gemeinsam: Der hohe soziokulturelle Stellenwert derFamilienarbeit wird in der (deutschen) Sozialpolitik teils dramatischunterbewertet. Er kann nicht mehr als Nebenprodukt eines immer stärker derglobalen Konkurrenz unterliegenden Wirtschaftslebens gewertet werden. Dieangemessene Berücksichtigung der Familienarbeit erscheint in allen Beiträgenals ein Ziel und integraler Bestandteil einer zukunftsorientiertenGesellschaftspolitik. Eine sozialpolitische Neubewertung der Familienarbeitist daher notwendig. Sie ist nicht nur Ergänzung und Anhängsel derErwerbsarbeit, sondern ein eigener, gemeinschaftlicher Lebensbereich, deräquivalent lebbar sein muß. Aus dem Inhalt:  Andreas Netzler/Michael Opielka, Vorwort Matthias Pechstein, Familiengerechtigkeit undSozialstaatlichkeit  Ilona Ostner, Frauengerechtigkeit und Familienpolitik  Andreas Netzler,Verteilungsstrukturen und Äquivalenz derFamilienarbeit  Petra Buhr, Armut durch Kinder - Zur Logik der Benachteiligungvon Familienarbeit im Sozialstaat  Michael Opielka, Bezahlte Elternschaft - Voraussetzungen undFolgen eines Erziehungsgehalts  Thomas Bahlc, Familienarbeit und Typen der Familienpolitik inEuropa  Rosemarie von Schweitzer, Neubewertung der Familienarbeit in derSozialpolitik - Probleme und Perspektiven
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.