Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Privatbankiers im Elektronischen Markt als Buch
PORTO-
FREI

Privatbankiers im Elektronischen Markt

Herausforderungen und Strategien. 'Schriften zum europäischen Management'. 2003. Auflage. Book.
Buch (kartoniert)
Das Wirtschaften scheint in Zeiten des Internets völlig anderen Gesetzen zu folgen, als Wissenschaft und Praxis sie bislang für gültig erachteten. Neue Technologien gestalten die Mechanismen wirtschaftlicher Koordination grundlegend um, beschleunigen … weiterlesen
Buch

76,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Privatbankiers im Elektronischen Markt als Buch

Produktdetails

Titel: Privatbankiers im Elektronischen Markt
Autor/en: Nicolás Ebhardt

ISBN: 3824477467
EAN: 9783824477463
Herausforderungen und Strategien.
'Schriften zum europäischen Management'.
2003. Auflage.
Book.
Deutscher Universitätsverlag

Januar 2003 - kartoniert - 284 Seiten

Beschreibung

Das Wirtschaften scheint in Zeiten des Internets völlig anderen Gesetzen zu folgen, als Wissenschaft und Praxis sie bislang für gültig erachteten. Neue Technologien gestalten die Mechanismen wirtschaftlicher Koordination grundlegend um, beschleunigen, verbilligen und virtualisieren sie. Das Geschäft der Privatbankiers ist aber nicht ausschließlich von Erfolgsfaktoren wie Verbilligung und Beschleunigung der Abwicklung geprägt, vielmehr stehen Unabhängigkeit, Individualität und Diskretion für den Kunden im Vordergrund. Nicolás Ebhardt geht der Frage nach, wie sich die deutschen Privatbankiers strategisch im Internet positionieren können. Anhand einer themenrelevanten Analyse des Elektronischen Marktes zeigt er auf, mit welchen Herausforderungen Privatbankiers konfrontiert sind, und leitet auf dieser Basis strategische Positionierungsoptionen und Handlungsempfehlungen ab. Seine Ergebnisse lassen sich in weiten Teilen auch auf das Geschäft mit "High Net-worth Individuals" bei anderen Institutsformen übertragen.

Inhaltsverzeichnis

1 Einführung.
- 1.1 Problemstellung und Zielsetzung der Arbeit.
- 1.2 Der Strategiebegriff.
- 1.3 Aufbau der Untersuchung.- 2 Konzeptionelle Betrachtungen über Privatbankiers in Deutschland.
- 2.1 Der Begriff des Privatbankiers.
- 2.1.1 Begriffslegungsansätze.
- 2.1.1.1 Rechtsformorientierte Abgrenzung.
- 2.1.1.2 Ökonomisch orientierte Abgrenzung: der Privatbankier als Eigentümerunternehmung.
- 2.1.1.3 Kritische Würdigung der beiden vorgestellten Abgrenzungsansätze.
- 2.1.1.4 Differenzierung nach der Handlungsfreiheit der Geschäftsführer.
- 2.1.1.5 Differenzierung nach Geschäftsfeldern.
- 2.1.1.6 Differenzierung nach dem Leistungsprogramm.
- 2.1.2 Der Begriff des Privatbankiers in dieser Arbeit.
- 2.2 Besonderheiten der Bankleistungen von Privatbankiers.
- 2.3 Konzeptionelle Sicht der Privatbankiers.
- 2.3.1 Bankorganisatorischer Ansatz.
- 2.3.2 Neoklassischer Analyseansatz.
- 2.3.3 Institutionenökonomischer Ansatz als Kombination von Organisation und Funktion.
- 2.4 Erklärungsansatz für die Existenz von Privatbankiers und deren Erfolgsfaktoren.
- 2.4.1 Unabhängigkeit.
- 2.4.2 Individuelle und persönliche Kundenbetreuung.
- 2.4.3 Reputation, "seriöses" Image.
- 2.4.4 Tradition.
- 2.4.5 Persönliche Haftung der Geschäftsleitung.
- 2.4.6 Diskretion und Vertraulichkeit.
- 2.4.7 Übersicht über die Erfolgsfaktoren.- 3 Herausforderungen für Privatbankiers im Elektronischen Markt.
- 3.1 Der Elektronische Markt.
- 3.1.1 Begriff des Elektronischen Marktes.
- 3.1.2 Das Internet.
- 3.1.3 Electronic Banking, Internet Banking, Online Banking.
- 3.1.4 Entwicklungsstand und Entwicklungstendenzen des E-Banking.
- 3.1.5 Status Quo der Privatbankiers im Elektronischen Markt.
- 3.2 Marktposition und Ressourcen als Untersuchungsansätze.
- 3.3 Generelle Vorüberlegungen zu den Herausforderungen im Elektronischen Markt.
- 3.4 Analyse der spezifischen Herausforderungen für Privatbankiers.
- 3.4.1 Neue Marktteilnehmer treten auf.
- 3.4.2 Die Leistungstiefe verringert sich.
- 3.4.3 Die Transparenz über Preise und Leistungen steigt.
- 3.4.4 Die Kundenanforderungen wandeln sich.
- 1.1.5 Die Kundenbindung sinkt.
- 1.5 Sicherheit im Elektronischen Markt.
- 1.5.1 Informatik-basierte Verfahren der Sicherheit im Netz.
- 1.5.1.1 Verschlüsselungsverfahren.
- 1.5.1.2 Infrastrukturelle Sicherungskonzepte.
- 1.5.1.3 HBCI - Home-Banking-Standard der deutschen Banken und Sparkassen.
- 1.5.2 Rechtliche Grundlagen der Sicherheit im Netz.
- 1.5.3 Sicherheitsrelevante Risiken für Privatbankiers.
- 1.5.4 Fazit zur Netzsicherheit.
- 1.6 Zusammenfassung der Herausforderungen.- 4 Strategische Positionierung der Privatbankiers im Elektronischen Markt..
- 4.1 Erste Einschätzung strategischer Handlungsoptionen.
- 4.2 Grundstrategie der Privatbankiers.
- 4.3 Bedeutung des Beziehungsmanagements.
- 4.4 Beschreibung konkreter Handlungsempfehlungen.
- 4.4.1 Distributionspolitik.
- 4.4.1.1 Traditionelle und elektronische Zugangswege integrieren.
- 4.4.1.2 Qualität und Kontinuität des Personals absichern.
- 4.4.2 Leistungspolitik.
- 4.4.2.1 Auf Beratungs- und Betreuungsleistungen konzentrieren, Infrastrukturleistungen outsourcen....
- 4.4.2.2 Produkte und Leistungen bündeln.
- 4.4.2.3 Zusatzleistungen anbieten.
- 4.4.2.4 Leistungen mit hohem externen Inputfaktoranteil anbieten.
- 4.4.2.5 Leistungen mit spezifisch bankeigenen Inputfaktoren anbieten.
- 4.4.2.6 Navigationsleistungen anbieten.
- 4.4.3 Preis- und Konditionenpolitik.
- 4.4.3.1 Beratungs- und Betreuungsleistungen explizit bepreisen.
- 4.4.3.2 All-Inclusive-Gebühren offerieren.
- 4.4.3.3 Degressive bzw. progressive Preisgestaltung anbieten.
- 4.4.3.4 Subventionsbepreisung gezielt einsetzen.
- 4.4.4 Kommunikationspolitik.
- 4.4.4.1 Elektronische Zugangswege in den Kommunikationsmix integrieren.
- 4.4.4.2 Den Kunden bei der Einführung elektronischer Leistungen aktiv unterstützen.
- 4.4.4.3 Sicherheitsfragen proaktiv kommunizieren.
- 4.5 Übersicht über die Handlungsempfehlungen.- 5 Zusammenfassung und Ausblick.- 6 Verzeichnis der verwendeten Literatur.

Portrait

Dr. Nicolás Ebhardt promovierte bei Prof. Dr. Leo Schuster am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Finanzierung und Bankbetriebslehre der Katholischen Universität Eichstätt. Er ist stellvertretender Geschäftsführer der Union Investment Institutional GmbH in Frankfurt/Main.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.