Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Wieder dienen lernen? als Buch
PORTO-
FREI

Wieder dienen lernen?

Vom westdeutschen 'Normalarbeitsverhältnis' zu prekärer Beschäftigung seit 1973.
Buch (kartoniert)
"Wir müssen wieder lernen, uns bedienen zu lassen!" So lautet die Forderung derer, die eine gezielte Ausweitung gering qualifizierter Dienstleistungen als Mittel zum Abbau der Massenarbeitslosigkeit anpreisen. Wie Menschen arbeiten, die lernen sollen… weiterlesen
Buch

24,90*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von ein bis zwei Wochen
Wieder dienen lernen? als Buch

Produktdetails

Titel: Wieder dienen lernen?
Autor/en: Nicole Mayer-Ahuja

ISBN: 3894045027
EAN: 9783894045029
Vom westdeutschen 'Normalarbeitsverhältnis' zu prekärer Beschäftigung seit 1973.
edition sigma

1. Januar 2003 - kartoniert - 359 Seiten

Beschreibung

"Wir müssen wieder lernen, uns bedienen zu lassen!" So lautet die Forderung derer, die eine gezielte Ausweitung gering qualifizierter Dienstleistungen als Mittel zum Abbau der Massenarbeitslosigkeit anpreisen. Wie Menschen arbeiten, die lernen sollen, "uns" zu dienen, gerät dabei meist aus dem Blick. Dies ist um so erstaunlicher, als prekäre Beschäftigung in der Bundesrepublik keineswegs Zukunftsmusik ist. Die Autorin rekonstruiert in diesem Buch die wechselvolle Geschichte von Jobs, die hinter den Integrationsstandards des sozialpolitischen Nachkriegs-Arrangements "Normalarbeitsverhältnis" zurückblieben. Der Fall des Reinigungsgewerbes zeigt dabei, wie unterschiedlich sich staatlicher und unternehmerischer Umgang mit "einfachen" Dienstleistungen gestalten konnte, wenn sie im öffentlichen Dienst, in Reinigungsfirmen oder aber im Privathaushalt verrichtet wurden. Die mit der Wirtschaftskrise im Jahre 1973 einsetzende Tendenz zu Lohnsenkung, rechtlicher Flexibilisierung und betrieblicher Isolierung verschlechterte die Arbeitsbedingungen aller Reinigungskräfte. Der versprochene massive Zuwachs an Arbeitsplätzen für benachteiligte Beschäftigtengruppen ist hingegen in dieser Branche nicht nachweisbar, wie Mayer-Ahujas Studie belegt.

Portrait

Nicole Mayer-Ahuja, geboren 1973, studierte Mittlere und Neuere Geschichte, Politikwissenschaft und Semitistik in Heidelberg und London. Nach dem Magisterabschluss an der Universität Heidelberg im Jahre 1998 promovierte sie von 1999-2002 im Graduiertenkolleg 'Die Zukunft des Europäischen Sozialmodells' (Universität Göttingen) zur Geschichte prekärer Beschäftigung. Seit Mai 2002 ist sie am Soziologischen Forschungsinstitut Göttingen (SOFI) tätig.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.