Ökonomie 2.0

99 überraschende Erkenntnisse. 1. Auflage 2007.
Buch (kartoniert)
Ökonomie 2.0 stellt eindrucksvoll unter Beweis: Volkswirtschaft ist keine staubtrockene Wissenschaft.

Was passiert, wenn ein Kindergarten Strafgebühren für verspätetes Abholen der Kinder einführt? - Die Verspätungen nehmen zu.
Wer sind die größten Gew … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

14,95 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Ökonomie 2.0 als Buch

Produktdetails

Titel: Ökonomie 2.0
Autor/en: Norbert Häring, Olaf Storbeck

ISBN: 3791026356
EAN: 9783791026350
99 überraschende Erkenntnisse.
1. Auflage 2007.
Schäffer-Poeschel Verlag

13. April 2007 - kartoniert - XII

Beschreibung

Ökonomie 2.0 stellt eindrucksvoll unter Beweis: Volkswirtschaft ist keine staubtrockene Wissenschaft.

Was passiert, wenn ein Kindergarten Strafgebühren für verspätetes Abholen der Kinder einführt? - Die Verspätungen nehmen zu.
Wer sind die größten Gewinner der Globalisierung? - Die Ärmsten der Armen in der Dritten Welt.
Womit verdienen Fitnessstudios und Anbieter von Internet-Zugängen das meiste Geld? - Mit der Faulheit und Irrationalität ihrer Kunden.
99 Fallbeispiele fördern verblüffende, neue Erkenntnisse zu Tage. Ganz ohne Formeln und theoretischen Ballast präsentieren die Autoren aktuelle Ergebnisse bedeutender Ökonomen und erweitern die volkswirtschaftlichen Kenntnisse der Leser. Den Autoren gelingt der Geniestreich, mit leichter Feder komplexe Zusammenhänge zu veranschaulichen. Vor allem Studenten werden davon profitieren.

Inhaltsverzeichnis

Volkswirtschaft in Fallbeispielen
Neue Erkenntnisse bedeutender Ökonomen
Fundierte Fakten leicht zu lesen
Mit einer Einführung von Axel Ockenfels

Portrait

Dr. Norbert Häring ist Wirtschaftsjournalist und Fachbuchautor. Er berichtet seit 2002 für das Handelsblatt über Geldpolitik, Konjunktur und Finanzmärkte. Nach Ökonomiestudium und Promotion in Saarbrücken war er zunächst Konjunkturanalyst und Redenschreiber bei der Commerzbank, bevor er in den Wirtschaftsjournalismus wechselte. Er ist Autor (mit Olaf Storbeck) des preisgekrönten Bestsellers "Ökonomie 2.0", der in fünf Sprachen übersetzt wurde, sowie von "Markt und Macht: Was sie schon immer über die Wirtschaft wissen wollten, aber bisher nicht erfahren sollten." Seit 2011 ist er Direktor der von ihm mit gegründeten World Economics Association, einer 2011 gegründeten internationalen Ökonomenvereinigung mit rund 7000 Mitgliedern aus über 110 Ländern und Mitherausgeber der Fachzeitschrift "World Economics Journal". Außerdem ist er Vorsitzender (ohne Stimmrecht) des EZB-Schattenrats, eines Gremiums von 15 prominenten europäischen Volkswirten, das sich 2002 auf seine Initiative zusammenfand, um über die Geldpolitik im Euro-Währungsraum zu debattieren.

Leseprobe

Verschaffen Sie sich mit der Leseprobe einen Überblick über das Angebot.

Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung vom 18.06.2007

Ökonomie für alle
Zwei Journalisten erklären vergnüglich Altes und Neues

Der Ökonom an sich ist ein Gläubiger. Er glaubt daran, dass der Markt es schon richten wird und dass der Mensch ein rein rationales, egozentrisches Wesen ist, ein Homo oeconomicus eben. Nun haben sich die Wirtschaftswissenschaften weiterentwickelt: Ökonomen experimentieren im Labor, arbeiten mit Hirnforschern zusammen, und mit Hilfe der Ökonometrie vermessen sie sogar das Glück. Und siehe da: Der Mensch ist in vielen Dingen anders, als Volkswirte gemeinhin verkünden.

"Ökonomie 2.0" nennen Norbert Häring und Olaf Storbeck diese Volkswirtschaftslehre der neuen Art. Die Wirtschaftsjournalisten versprechen in ihrem Buch 99 überraschende Erkenntnisse, die mit der Erneuerung der Disziplin einhergehen. Wobei: Nicht jede dieser Überraschungen ist wirklich eine.

Dass Kinder aus Akademikerfamilien mit sehr viel höherer Wahrscheinlichkeit auf dem Gymnasium landen als Arbeiterkinder, dass der Rechtsradikalismus mit steigender Arbeitslosigkeit wächst und dass Frauen auch dann mehr im Haushalt arbeiten, wenn sie mehr verdienen als ihr Mann, dürften die Leser schon vorher geahnt haben. Manches stand schon in anderen, ähnlich gestrickten Werken: dass Verspätungsgebühren im Kindergarten negativ auf die Pünktlichkeit der Eltern wirken, zum Beispiel in Steven D. Levitts und Stephen J. Dubners "Freakonomics".

Das aber sind Mäkeleien am Rande. Denn "Ökonomie 2.0" ist insgesamt ein amüsanter Reiseführer in die Welt der Wirtschaftswissenschaften, der jede Menge Aha-Effekte bietet: Menschen, die sich gerne an anderen rächen, verdienen weniger. Wer viel fernsieht, ist mit seinem Leben unzufriedener als Fernsehabstinenzler. Je weiter ein Pendler zur Arbeit fährt, desto unglücklicher ist er. Die Autoren schreiben kenntnisreich über aktuelle Entwicklungen in der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung - und das in einer Sprache, die man auch ohne VWL-Diplom versteht.

HENRIKE ROSSBACH

© Alle Rechte vorbehalten. Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.