Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Kulturgeschichte des Herzens als Buch
PORTO-
FREI

Kulturgeschichte des Herzens

Von der Antike bis zur Gegenwart. 1. , Aufl. 24 farbige Abbildungen auf 24 Taf.
Buch (gebunden)
Im Herzen unserer Kultur trifft man auf das Herz selbst: Wir tun etwas leichten Herzens, etwas liegt uns am oder auf dem Herzen, wir verlieren unser Herz und tragen es bisweilen auf der Zunge. Nicht nur in sprachlichen Wendungen, auch in künstlerisch … weiterlesen
Buch

30,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Kulturgeschichte des Herzens als Buch

Produktdetails

Titel: Kulturgeschichte des Herzens
Autor/en: Ole Martin Høystad

ISBN: 3412287059
EAN: 9783412287054
Von der Antike bis zur Gegenwart.
1. , Aufl.
24 farbige Abbildungen auf 24 Taf.
Übersetzt von Frank Zuber
Böhlau-Verlag GmbH

Februar 2006 - gebunden - 231 Seiten

Beschreibung

Zu Zeiten der Wikinger galt es als unabdingbar, ein starkes und unbeugsames Herz zu haben, um im Kampf bestehen zu können. Den alten Ägyptern erschien es so bedeutsam, dass es als einziges inneres Organ dem Leichnam mit ins Grab gegeben wurde. Unzählbar sind die künstlerischen und literarischen Herzdarstellungen, die im Laufe der vergangenen Jahrtausende von den unterschiedlichen Kulturen hervorgebracht wurden. Doch welche Bedeutung hat das Herz für den heutigen Menschen, welchen Stellenwert hat es in unserer Zeit? Ausgehend von dieser Frage entfaltet Ole Martin Hoeystad vor den Augen des Lesers ein kulturhistorisches Panorama von der Antike bis in die Gegenwart. Im Vordergrund steht dabei die Entwicklung einer europäischen Kultur des Herzens. Die Suche nach deren Ursprüngen führt von den frühesten Hochkulturen der Sumerer und Ägypter über die Herzmetaphorik der antiken Welt zu den jüdisch-christlichen und islamischen Traditionen. Wie kein anderes Organ vereint das Herz körperliche und seelische Befindlichkeiten des Menschen in sich. Es ist trotz aller Unterschiede und Parallelen in den verschiedenen Kulturen zum meistgebrauchten Symbol, zum Hort persönlicher und moralischer Qualitäten, zum Urbild von Menschlichkeit geworden. Indem es den Spuren des Vergangenen nachspürt, sensibilisiert dieses Buch unser Verständnis für gegenwärtige Zusammenhänge. Es lädt ein, uns selbst unserer Herzen zu vergewissern.

Portrait

Ole Martin Høystad ist Professor für interdisziplinäre Kulturwissenschaften am Telemark University College in Bø/Norwegen.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.