Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Zur Ökologie einer europäischen Identität als Buch
PORTO-
FREI

Zur Ökologie einer europäischen Identität

Soziale Repräsentationen von Europa und dem Europäer-Sein in Deutschland und Italien.
Buch (kartoniert)
Die Dynamik der politischen Integration Europas stellt die Europäer vor neue Herausforderungen: die politische Vertiefung und die anstehende Erweiterung der Europäischen Union. Die politischen Entscheidungen und die Verschiebung der geografischen Gre … weiterlesen
Buch

44,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Zur Ökologie einer europäischen Identität als Buch

Produktdetails

Titel: Zur Ökologie einer europäischen Identität
Autor/en: Orietta Angelucci von Bogdandy

ISBN: 3832902864
EAN: 9783832902865
Soziale Repräsentationen von Europa und dem Europäer-Sein in Deutschland und Italien.
Nomos Verlagsges.MBH + Co

16. Oktober 2003 - kartoniert - 212 Seiten

Beschreibung

Die Dynamik der politischen Integration Europas stellt die Europäer vor neue Herausforderungen: die politische Vertiefung und die anstehende Erweiterung der Europäischen Union. Die politischen Entscheidungen und die Verschiebung der geografischen Grenzen der Europäischen Union könnten die schon derzeit uneinheitliche psychologische Grenzziehung der Kategorien »Europa« und »Europäer-Sein« in Europa noch stärker in Frage stellen. In diesem Buch wird die europäische Identitätsbildung aus einer sozialpsychologischen Perspektive betrachtet. Sozialpsychologische Theorie und Empirie haben hervorgehoben, dass soziale Identitäten keine festen mentalen Strukturen darstellen: Sie sind als Resultat eines dynamischen Prozesses zwischen dem Subjekt und der sozialen Wirklichkeit zu verstehen. Soziale Identitäten sind als Ergebnis eines sozialkonstruktivistischen Prozesses zu verstehen. Dieser sozialkonstruktivistische Prozess ist wiederum an bestimmte Kommunikationsformen und -inhalte gebunden. Gesellschaftlich produzierte soziale Repräsentationen liefern dem Prozess der sozialen Identifikation spezifische Inhalte, Bedeutungen und Grenzziehungen. Es wird eine empirische Untersuchung über die gesellschaftliche Konstruktion der Kategorien »Europa« und »Europäer-Sein« in Deutschland und Italien durchgeführt. Anhand der empirischen Ergebnisse werden mögliche Implikationen für eine europäische Identitätsbildung diskutiert.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Europäische Wertpapierregulierung zwischen Input- und Output-Legitimität
Buch (kartoniert)
von Eva Ruffing
Politikgestaltung in der Europäischen Union
Buch (kartoniert)
von Christoph Knill,…
Die Europäische Kommission
Buch (kartoniert)
von Arndt Wonka
Europäisierung nationaler Identitätsdiskurse
Buch (kartoniert)
von Stefan Seidendor…
Die Europäisierung der Arbeitsmarktpolitik
Buch (kartoniert)
von Günther Wolfswin…
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.