Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Bücher immer versandkostenfrei
Werkausgabe IX. Er nannte sich Banscho als Buch
PORTO-
FREI

Werkausgabe IX. Er nannte sich Banscho

Der Roman einer Gegend. 1. Auflage.
Buch (gebunden)
Buch

23,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Werkausgabe IX. Er nannte sich Banscho als Buch

Produktdetails

Titel: Werkausgabe IX. Er nannte sich Banscho
Autor/en: Oskar Maria Graf

ISBN: 3471776907
EAN: 9783471776902
Der Roman einer Gegend.
1. Auflage.
List Paul Verlag

1. Juli 1994 - gebunden - 476 Seiten

Portrait

Oskar Maria Graf wurde 1894 in Berg am Starnberger See geboren. Von 1911 an lebte er als Schriftsteller in München. Von Wien aus, seiner ersten Exilstation, protestierte er 1933 mit seinem berühmten »Verbrennt mich!«-Aufruf gegen die Bücherverbrennung. Ab 1938 lebte er in New York, wo er am 28. Juni 1967 starb.

Leseprobe

Benscho taucht auf

Das weltabgelegene, verschlafene Bauerndorf, von dem hier in der Hauptsache die Rede sein wird, war ein Dorf, wie es unzählige auf der ganzen Welt gibt. Es hieß Engelberg und hatte kaum zwei Dutzend Häuser. Weiß Gott, wie und woher es diesen Namen bekommen haben mochte! Statt auf einem Berg lag es in einer Talmulde, und seine Bewohner waren keineswegs Engel. Rundherum und weit verstreut in der fruchtbaren, von sanften, waldigen Hügeln gewellten Landschaft gab es ähnliche Dörfer mit Namen wie Mettenwang, Eschenwang, Auwang und so weiter. Die Hauptstadt des Landes war für die Begriffe der Leute unvorstellbar weit weg. Nur ganz selten kam einer von ihnen dorthin. Schon zur Bahnstation Binswang, wo sich die verschiedenen Behörden befanden, fuhr ein Radfahrer fünf Stunden, und ein Fuhrwerk mit guten Pferden brauchte beinahe einen halben Tag. Zur Schule gingen die Kinder nach dem höhergelegenen Gemeinde- und Pfarrort Auwang; es waren alles in allem ungefähr fünfzig. Das Schulhaus war gelblich angestrichen, hatte ein flach abfallendes Schieferdach und stand in einem ziemlich großen Garten. Zu ebener Erde wohnte das kinderlose Lehrerehepaar Mang, darüber lagen die beiden Schulzimmer. In das eine Zimmer gingen die sechs- bis achtjährigen Buben und Mädchen, die sogenannten Abc-Schützen der ersten, zweiten und dritten Klasse; es hieß "die kleine Schule" und den Unterricht von acht bis zwölf Uhr leitete die spindeldürre, immer verdrießliche Lehrersfrau Mathilde. Das war wie die Bauern sagten - ganz praktisch, und es kam viel billiger als ein Hilfslehrer. In der "großen Schule" - dem nebenan liegenden Zimmer - waren die Schüler und Schülerinnen der vierten, fünften, sechsten und siebenten Klasse untergebracht, und dort lehrte der etwas asthmatis

Entdecken Sie mehr
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.