Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Schwarzer Abgrund (Thriller) als Buch
PORTO-
FREI

Schwarzer Abgrund (Thriller)

Paperback.
Buch (kartoniert)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1
Jemand hat es auf sie abgesehen. Jemand, der sie zu kennen scheint ... Ist der Mörder mitten unter ihnen?
Die 17-jährige Lara will zusammen mit ihrem Bruder und drei Freunden die Ferien auf einer einsamen Berghütte verbringen. Doch auf dem Weg dorthin … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

12,80*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Schwarzer Abgrund (Thriller) als Buch

Produktdetails

Titel: Schwarzer Abgrund (Thriller)
Autor/en: Patricia Walter

ISBN: 396087572X
EAN: 9783960875727
Paperback.
dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH

8. Januar 2018 - kartoniert - 316 Seiten

Beschreibung

Jemand hat es auf sie abgesehen. Jemand, der sie zu kennen scheint ... Ist der Mörder mitten unter ihnen?
Die 17-jährige Lara will zusammen mit ihrem Bruder und drei Freunden die Ferien auf einer einsamen Berghütte verbringen. Doch auf dem Weg dorthin verirren sie sich und müssen die Nacht im Wald ausharren. Am nächsten Morgen wird einer von Laras Freunden ermordet aufgefunden. Geschockt machen sie sich auf den Rückweg und müssen feststellen, dass die Brücke, die ins Tal führt, eingestürzt ist. Abgeschnitten von der Außenwelt wird ihnen schnell klar: Ein Mörder hat es auf sie abgesehen. Oder ist es einer von ihnen?
Nach Kalte Erinnerung und Dunkle Vergangenheit der neue spannende Thriller von Patricia Walter!
Erste Leserstimmen "packend von der ersten bis zur letzten Seite" "Für alle Thriller-Fans ein Muss!" "wer kurzweilige, spannende Unterhaltung sucht, ist hier genau richtig" "ein Thriller, der für alle Altersklassen sehr lesenswert ist" "unglaublich fesselnder Jugendthriller, den ich nicht mehr aus der Hand legen konnte"
Über die Autorin Patricia Walter, geboren 1974, studierte in München Statistik und arbeitet in der Versicherungsbranche. In ihrer Freizeit betreibt sie neben dem Schreiben Kampfsport, insbesondere Judo und Kung Fu. In Judo hat sie den zweiten Schwarzgurt und ist ehrenamtlich als Trainerin tätig. 2016 erschien ihr Psychothriller Kalte Erinnerung, ein Jahr später folgte Dunkle Vergangenheit. Schwarzer Abgrund ist ihr erster Jugendthriller.

Bewertungen unserer Kunden
Ein guter Jugendthriller
von Buchlandung_in_Muenchen - 10.05.2018
Die Szenerie in den Bergen bei Oberammergau hat mich zunächst an einen Horrorfilm erinnert. Fünf Jugendliche verlaufen sich auf dem Weg zu ihrer Hütte, treffen auf einen Einheimischen und legen sich mit ihm an, geraten sich gegenseitig in die Haare. Und am nächsten Morgen bricht dann die Hölle los. Jeder wird zum Verdächtigen und dennoch müssen Sie zusammenhalten, um aus ihrer misslichen Lage wieder rauszukommen. Der Schreibstil ist super. Auf zwei Happen war das Buch verschlungen, was natürlich auch an der spannenden Story liegt. Für mich ist das einzige Manko, wie "gelassen" die Gruppe mit dem plötzlichen Tod einer ihrer Freunde umgeht: Sie/er ist tot. Na ja, war ja eh nicht die/der netteste. (So kam es mir zumindest vor.) Im Großen und Ganzen war es aber wirklich spannend und unterhaltsam und ich empfehle diesen Jugendthriller wirklich gerne auch an Erwachsene. Und nur zur Info, beim schwarzen Abgrund ist Name Programm: Ich möchte hier nicht Spoilern, denn das Buch ist auch nicht besonders lang, aber ich für meinen Teil wollte noch nie über eine Hängebrücke gehen und nun bin ich sicher, dass ich es niemals tun werde!
Mitreißend!
von Stups - 20.04.2018
Lara bricht mit vier Freunden in die Berge auf um eine Woche Urlaub zu machen. Sie freut sich sehr darauf, da sie so etwas Abstand zu ihren Problemen bekommt. Leider muss sie zum Beginn der Reise feststellen, dass die Gruppe letztendlich aus fünf Personen besteht und außer ihrer besten Freundin, deren Freund, ihren Bruder noch der undurchschaubare Dominik dabei ist. Nach der ersten Nacht, welche sie im Freien verbringen mussten, ist einer von ihnen tot! Der Schock sitzt tief! Wen kann sie noch trauen? Es beginnt eine physische und psychische Hetzjagd durch die Berge. Das Buch ist in der Ich-Form aus der Sicht von Lara geschrieben. Ihre Gefühle und auch ihre Ängste werden gut beschrieben, man fühlt mit ihr. Die Freude, den Schmerz, die Angst, die Hoffnung .... Der Schreibstil ist leicht und flüssig, das Buch schwer aus der Hand zu legen. Fazit: Ein gelungener Jugendthriller mit viel Spannung!
Tödlicher Bergausflug
von Siglinde Haas - 25.02.2018
Lara begibt sich mit ihrer besten Freundin Pia, deren Freund Robert, ihrem jüngeren Bruder Florian und Dominik, einem Schulkollegen auf einen einwöchigen Wanderurlaub. Die Fünf wollen die Zeit auf einer abgelegenen Alm von Pias Onkel verbringen. Pia und Robert sind frisch verliebt. Lara und Pia haben beide gerade eine unglückliche Liebe hinter sich. Lara ist immer noch solo. Von Anfang an gibt es Probleme mit Robert, der ständig Bier trinkt und alle in der Gruppe von oben herab behandelt. Als sie ihre Wanderung in Oberammergau beginnen, treffen sie auf den Bauern Hannes, der ihnen erklärt, dass der Weg zur Alm versperrt ist und sie einen Umweg in Kauf nehmen müssen. Robert macht sich über Hannes lustig und die Gruppe trennt sich im Streit von Hannes. Es kommt, wie es kommen muss. Die Gruppe verirrt sich im Wald. Robert, mittlerweile betrunken, fängt mit allen Streit an und ohrfeigt Pia sogar heftig. Am nächsten Morgen ist Robert tot, offensichtlich erschlagen. Wer könnte der Mörder sein ? Lara glaubt, dass jeder aus der Gruppe ein Motiv hat : Pia aus Rache für die Ohrfeige, ihr Bruder Florian, den Robert heftig beleidigt hat und Dominik, der nichts über sich erzählt und ein Geheimnis zu hüten scheint. Oder etwa Hannes aus Wut über Roberts unmögliches Benehmen ?Die Gruppe macht sich erneut auf den Weg. Als sie eine Hängebrücke überqueren müssen, entkommt Lara nur knapp dem Absturz in die Tiefe. Dann wird auch noch Pia verletzt und braucht dringend einen Arzt. Aber der Täter scheint immer einen Schritt voraus zu sein. Es handelt sich bei dem Buch um einen Jugendroman. ich bin ein paar Jahre älter und fühlte mich dennoch gut unterhalten. Die Geschichte wird von Lara erzählt und man erhält einen tiefen Einblick in ihre Gefühlswelt. Besonders leidet sie unter der Trennung von ihrer großen Liebe, was ausführlich thematisiert wird. Lara ist auch neben ihrem Bruder Florian die sympathischste Person. Pia dagegen ist ziemlich zickig und ich bin mir nicht sicher, ob ich sie als beste Freundin haben wollte. Dominik bleibt bis kurz vor Schluss undurchsichtig. Bei Robert stellt sich schon die Frage, was Pia - außer seinem guten Aussehen - an ihm gefunden hat. Mein Bedauern über seinen Tod hielt sich deshalb in Grenzen. Alles in allem war die Handlung sehr spannend. Allerdings fand ich die Auflösung dann doch etwas weit hergeholt.
Packender Thriller
von hamrettass - 06.02.2018
Es sollte ein entspannter Urlaub werden, um zur Ruhe zu kommen und alles neu zu ordnen. Doch dann kam alles anders. Einige Planänderungen und ein Mord lassen den Urlaub zur Hölle werden. Das Buch ist sehr spannend und als ich angefangen habe es zu lesen, konnte ich es kaum weglegen. Die Spannung und Neugier haben mich Seite um Seite begleitet. Der Lesefluss ist sehr gut, sodass man auch das komplette buch auf einmal verschlingen könnte. Mir hat es sehr gut gefallen, der Spannungsbogen war immer vorhanden und sehr gut. Die Charaktere sind gut gewählt, sie sind gut beschrieben und nicht zuviele. Dadurch behält man alles im Überblick. Alles in allem ein sehr empfehlenswerter Thriller, der kurzweiliges Lesevergnügen garantiert.
Schwarzer Abgrund
von nellsche - 04.02.2018
Die 17-jährige Lara will gemeinsam mit drei Freunden und ihrem Bruder die Ferien auf einer einsam gelegenen Berghütte verbringen. Aber bereits auf dem Weg dorthin stoßen sie auf die ersten Probleme, denn weil plötzlich die Karte verschwunden ist, verirren sie sich im Wald und müssen die Nacht draußen verbringe. Am nächsten Tag ist einer von Laras Freunden tot - ermordet. Sie wollen sich daraufhin auf den Heimweg machen, müssen aber schnell bemerken, dass ihnen der Rückweg nicht möglich ist. Jemand hat die Brücke, die ins Tal führt, beschädigt. Damit ist endgültig klar, dass es jemand auf sie abgesehen hat. Doch wer? Etwa jemand von ihnen? Mir hat dieser Jugendthriller gut gefallen. Der Schreibstil war angenehm flüssig und spannend und das Buch ließ sich schnell lesen. Daneben waren die Beschreibungen auch sehr bildhaft, so dass ich alles gut vor Augen hatte. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Lara erzählt, so dass ich in sie und ihre Gedanken einen guten Einblick bekam. Da es sich um eine Gruppe Jugendlicher handelte, beschäftigten sie natürlich insbesondere die Themen, die für dieses Alter typisch sind. Die Spannung wurde prima aufgebaut und durchgängig gehalten. Ich war durchgängig am Rätseln, wer es auf die Jugendlichen abgesehen hat und warum. Ich war am Überlegen, ob vielleicht jemand aus der Gruppe deren Freund erschlagen hat. Immerhin gab es einen ziemlich heftigen Streit. Gleichzeitig glaubte ich aber auch an einen Täter außerhalb der Gruppe, also einen Verfolger. Die Autorin hat es somit geschafft, dass ich mir total unschlüssig war. Und ich war gespannt, ob noch jemand von den Jugendlichen sterben muss oder ob sie es lebend zurück ins Tal schaffen. Das Ende fand ich ein wenig zu schnell, auch wenn es keine offenen Fragen gibt. Es hätte einfach ein wenig ausführlicher sein dürfen. Ich hatte spannende Lesestunden und vergebe deshalb 4 von 5 Sternen.
gruseliges Wochenende
von andrea tandel - 04.02.2018
Eigentlich wollte die 17-jährige Lara nur ein schönes Wochenende mit ihrem Bruder und 3 Freunden auf einer einsamen Berghütte verbringen. Aufgrund eines Erdrutsches müssen sie einen anderen Weg nehmen und verlaufen sich prompt. Am Abend gibt es schon den ersten Streit zwischen den jungen Leuten und am nächsten Morgen wird einer ermordet aufgefunden. Geschockt beschließen sie sich auf den Rückweg zu machen, doch dann müssen sie feststellen, dass die einzige Hängebrücke, die zurück ins Tal führt, eingestürzt ist. Schnell wird ihnen klar: Jemand hat es auf sie abgesehen. Mir hat das Buch gut gefallen. Es war spannend und flüssig geschrieben. Habe lange mitgerätselt wer denn nun der Mörder ist. Ist es ein Bekannter oder ist sogar der Mörder unter ihnen? Ich fand die Vorstellung, dass sie sich im Wald verlaufen haben und ein Mörder hinter ihnen her ist, sehr sehr gruselig. Habe mit ihnen mitgefiebert und gebangt ob sie es schaffen werden, lebend ins Tal zu kommen oder ob noch einer sterben wird. Vor allem habe ich mich gefragt warum es einer auf sie abgesehen hat. 4 von 5 *.
Wenn der Hass zum Alptraum wird
von claudi-1963 - 19.01.2018
Alles, was der Geist eines, der sehr starken Hass empfindet, diktiert, hat die Wirkung, zu schaden und zu zerstören. (Agrippa von Nettesheim) Die 17-jährige Lara möchte mit ihrem Bruder Florian, ihrer Freundin Pia und ihrem Freund Robert auf der einsamen Berghütte von Pia¿s Onkel eine Woche unbeschwerten Urlaub machen. Am Bahnhof ist sie erstaunt, als Robert dann ausgerechnet mit dem Neuling und Außenseiter Dominik auftaucht. Kurzerhand nehmen sie ihn dann aber doch mit, auch wenn Lara nicht gerade begeistert ist. Auf dem Weg zu Hütte müssen sie einen anderen Aufstieg nehmen und dabei verlaufen sie sich im Wald. Notgedrungen müssen sie im Wald übernachten, wo es zu einem Streit mit dem betrunkenen Robert kommt. Am nächsten Morgen finden sie dann Robert ermordet in seinem Schlafsack vor. Von diesem Schock sind alle so mitgenommen, das sie nur noch zurückwollen. Als sie dabei die Brücke überqueren wollen, stürzt diese ein und sie können sich gerade noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Doch nun sind sie völlig von der Außenwelt abgeschnitten. Hat es jemand im Hinterhalt auf sie abgesehen? Ist der Mörder etwa einer von ihnen oder werden sie verfolgt? --- Meine Meinung: Bisher kannte die Autorin schon von ihrem Roman Dunkle Vergangenheit , der mir gut gefallen hat. Als ich die Kurzinfo zu diesem Buch las, wurde ich neugierig und Patricia Walter enttäuscht mich nicht. Dieser Thriller für Jugendliche besticht durch seinen sehr guten, einfachen und flüssigen Schreibstil, der mich sofort in den Bann gezogen hat. Spätestens mit dem Auffinden des Toten nimmt die Spannung kontinuierlich immer mehr zu, so das mich das Buch immer mehr fesselte. Da dieser Thriller relativ kurz gehalten ist, kann man keine extremen Tiefgänge der Charaktere erwarten, trotzdem hat es diese sowie wie auch emotionale Szenen. Ich konnte mich auch durchaus in die Ängste der Protagonisten hineinversetzen und mit ihnen mitfiebern. Was den Täter anbelangt blieb ich bis zum Ende im Ungewissen, auch wenn ich einige Vermutungen hatte. Für mich waren die Charaktere stimmig, wirklich gut durchdacht und konnten mich absolut überzeugen. Das ansprechende Cover passt wunderbar zum Inhalt des Buches und hat mich ebenfalls wie der Klapptext neugierig gemacht. Für mich hatte dieser Thriller alles was er haben muss, viel Spannung, einen interessanten Plot und Gänsehautmomente wo ich als Leser bis zum Äußersten gefesselt werde. Dieses Jugendbuch konnte mich mehr als überzeugen und bekommt deshalb 5 von 5 Sterne.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.