Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Die Tochter des Gobernators als Buch
PORTO-
FREI

Die Tochter des Gobernators

Buch (gebunden)
Dies ist ein gewaltiger Roman, aufrührend von der ersten bis zur letzten Zeile. Chrétienne, die kleine Heldin des Romans, ist sieben, als sie Mitte der zwanziger Jahre gemeinsam mit ihren Eltern in Cayenne eintrifft. Der Vater, ein furchtbarer Kriegs … weiterlesen
Buch

14,90*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Tochter des Gobernators als Buch

Produktdetails

Titel: Die Tochter des Gobernators
Autor/en: Paule Constant

ISBN: 3627000358
EAN: 9783627000356
Übersetzt von Andrea Spingler
Frankfurter Verlags-Anst.

Januar 1995 - gebunden - 197 Seiten

Beschreibung

Dies ist ein gewaltiger Roman, aufrührend von der ersten bis zur letzten Zeile. Chrétienne, die kleine Heldin des Romans, ist sieben, als sie Mitte der zwanziger Jahre gemeinsam mit ihren Eltern in Cayenne eintrifft. Der Vater, ein furchtbarer Kriegsheld, "der Gobernator", der "Schlächter von Ypern", tritt seinen Posten als Gouverneur des Bagnos, der berüchtigten Stafkolonie in Cayenne an. Die Mutter führt, weltabgewandt, das Leben einer Heiligen. Für das Kind ist es der Beginn einer unvergeßlichen Geschichte, einer erschreckenden und aberwitzigen Reise durch die Hölle des tropisch-schwülen Cayenne. Chrétienne wird sich selbst und der "großartigen Mannschaft" überlassen, der lachhaft livrierten Dienerschaft des elterlichen Palastes, ehemalige Schwerverbrecher und Mörder - jetzt Hauslehrer, Köche, Butler und seltsame Begleiter. Chrétienne muß sich ihren Platz in dieser Welt voll Ablehnung, Angst und Gewalt selbst zuweisen; die Strafkolonie wird zu ihrer Lebensschule. Sie betritt eine ihr unbekannte Welt voller Rohheit und Brutalität, gerät in eine Folge gefährlicher und skurriler Abenteuer: Sie wird in einen groben Leinensack gesteckt und gekämmt von ihnen, den "Schlimmsten der Schlimmen", lernt konjugieren anhand des Verbs "furzen", lernt, wie man Haifische mit Aas fischt oder die Guillotine bedient, wie man gegen die Gefahren des Dschungels kämpft. Sie wünscht sich kürbisgroße Riesenkröten als Haustiere. Sie gründet ein Hospital für gestrandete Fische, Anschauungsunterricht zum Thema Fressen und Gefressenwerden. Auf der Krankenstation des Straflagers spielt sie neben Kranken und Sterbenden. Und als sie eines Tages beim Stöbern in einer Rumpelkammer vier abgetrennte Köpfe in Formalin findet, einen weißen, einen roten, einen schwarzen, einen gelben, hält sie erschreckt vor dem letzteren inne: Denn ihre Eltern hatten sie vor der Ankunft vor die lebensentscheidende Wahl gestellt, was ihr wichtiger wäre: "das Leben eines anonymen Chinesen unter den Millionen Chinesen oder ihr Glück". Sie hatte kurz gezögert, zunächst ihr eigenes Glück favorisiert; war die Hinrichtung dieses Mannes etwa die Folge ihres Zauderns? Tang, "der Chinese ihres Glücks" wird zu einer zentralen Gestalt des Buches. Paule Constants literarische Meisterschaft ist es, mit ihrer poetischen Beschreibung und sensiblen Innensicht der auf Chrétienne einstürzenden Ereignisse einen subjektiven Raum des Glücks zu bewahren und ihm eine eigene Sprache zu verleihen. Durch den Blick des Kindes entsteht eine Art magischer Realismus, ein Märchen über die Wahrheit, eine große Metapher von der Möglichkeit des Glücks im Unglück und der Hoffnung - genauestens komponiert, szenisch brillant, mit atemlosen Tempo, märchenhaft-phantastisch, anrührend.

Portrait

Paule Constant wurde 1944 in Gan (französische Pyrenäen) geboren. Sie gilt als eine der herausragenden Gegenwartsautorinnen Frankreichs und erzielte alle großen nationalen Auszeichnungen. Sie lebt in Aix-en-Provence. Ihr Werk ist in 24 Sprachen übersetzt. In der FVA erschienen in deutscher Übersetzung »Die Tochter des Gobernators« (1995), »White Sprit« (1997), »Ouregano« (1998). Für »Vertrauen gegen Vertrauen« (FVA 1999) wurde sie mit dem Prix Goncourt ausgezeichnet, für »Sex und Geheimnis« (FVA 2003) mit dem Prix amnesty international des droits de l'homme 2003.

Leseprobe

Die erste Erinnerung der Tochter des Gouverneurs der Strafkolonie von Cayenne in ihrer Eigenschaft als Gobernatorstochter - denn sie hatte schon so viele Erinnerungen, wie ein kleines Mädchen von sieben Jahren eben haben kann - knüpft sich an das Fallreep, das nachts mitten im Ozean die Verbindung zwischen dem großen Überseedampfer und der Schaluppe der Strafkolonie, des Bagnos von Cayenne, herstellte. Der vom Amazonas angespülte Schlamm verbot den Dampfern, sich der Küste zu nähern. Sie entließen einige Passagiere in ein plattbodiges kleines Schiff, das an der Grenze zum tiefen Wasser riesigen Wellen trotzte.

Vorher gab es Bilder, die zerronnen, so wie Wolken sich unter dem Wind bilden und auflösen; man glaubt, die Formen wiederzuerkennen, und einen Lidschlag später findet man sie nicht mehr. Vorher gab es die unzusammenhängenden Stücke einer Geschichte, die man erlebt zu haben meint, bis man uns davon überzeugt, daß sie gar nicht existiert hat...

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.