Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Bücher immer versandkostenfrei
Das Virus als Buch
PORTO-
FREI

Das Virus

Thriller. 1. , Aufl. CD.
Buch (gebunden)
Buch

19,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Das Virus als Buch

Produktdetails

Titel: Das Virus
Autor/en: Peter Böhi

ISBN: 390673904X
EAN: 9783906739045
Thriller.
1. , Aufl.
CD.
KaMeRu Verlag

Juni 2005 - gebunden - 207 Seiten

Inhalt

Nach einem Streit mit seinem amerikanischen Arbeitgeber zieht Konrad Manser, Forscher auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz, mit seiner Familie nach Walzenhausen und erfüllt sich dadurch den langjährigen Traum vom Landleben. Doch bald muss er feststellen, dass die Landidylle trügt. Rätselhafte Geschehnisse bedrohen seine Familie. Manser versucht ihnen auf eigene Faust auf den Grund zu gehen, ohne zu ahnen, nach welchen rüden Spielregeln seine unsichtbaren Gegner handeln und dass viel mehr auf dem Spiel steht, als er sich je hätte träumen lassen.

Leseprobe

Über dem Appenzeller Land scheint heute die Sonne. Ein ausgeprägtes Tief steuert für diese Jahreszeit viel zu warme und feuchte Luft vom Mittelmeerraum her in die Schweiz. Unter dem anhaltenden Regen sind die dreißig Zentimeter Neuschnee vom Montag in den letzten Tagen auf einen kläglichen Rest weißen Matsch zusammengeschrumpft. Die Wälder erscheinen nackt und kahl, auf den Wiesen bilden sich vereinzelt schneefreie Flecken aus braunem, verfaultem Gras. Die Kinder sind schon seit einer Stunde in der Schule. Konrad geht auf der Galerie nervös auf und ab und denkt angestrengt nach. Seit gestern abend sucht er krampfhaft nach einem Ausweg aus dieser beängstigenden Lage. Den Gedanken an eine Patentlösung, die ihnen allen auf einen Schlag Ruhe verschaffen würde, hat er längst verworfen. Er hat sich für die Taktik der kleinen Schritte entschieden. Step by Step. Nur so kann er das Problem anpacken. Auch wenn es bestimmt nicht einfach sein wird. Aber er hat es versprochen. Er hat seiner Tochter versprochen, dass er einen Ausweg findet. Die Polizei. Als erstes muss die Polizei verständigt werden, überlegt er. Falls tatsächlich etwas schief läuft, wird es heißen, ich hätte die Polizei verständigen müssen. Ja, genau damit werde ich anfangen. Ich rufe die Polizei an. Er greift nach dem Telefonhörer und wählt die Nummer der Kantonspolizei in Trogen. Gespannt lauscht er dem Rufzeichen. "Kantonspolizei, Berger." Die männliche Stimme am anderen Ende der Leitung klingt angenehm. Konrad räuspert sich: "Manser am Apparat." Er überlegt fieberhaft, wie er die heikle Situation schildern soll. "Wir werden bedroht. Übers Internet", erklärt er ohne Umschweife. Berger zögert einen Augenblick, dann sagt er trocken: "Ich werde Sie weiterverbinden." Wieder ertönt das Rufzeichen. Einmal, zweimal, dreimal. Konrad wartet. Wahrscheinlich reden sie jetzt über mich, denkt er und hört förmlich ihre Stimmen: Da ruft wieder so ein Spinner an. Fühlt sich bedroht ¿ übers Internet. Diese durchgeknallten Typen breiten sich auch wie eine Plage aus. Sollen sie doch die Finger von der Technik lassen, wenn sie keine Ahnung haben. "Frischknecht." Eine resolute Männerstimme unterbricht Konrads Warten. "Manser. Walzenhausen", antwortet Konrad. "Guten Tag, Herr Manser. Wie ich von meinem Kollegen erfahren habe, werden Sie bedroht." Sie haben geredet. Genau wie er es angenommen hat. Konrad versucht ruhig zu bleiben. "Ja, wir werden übers Internet bedroht." "Und wie äußert sich das? Warum glauben Sie an eine Bedrohung?" "Weil ..." Konrad gerät ins Stocken, fasst sich aber gleich wieder. "Ein Unbekannter hat meiner Tochter erklärt, dass er unsere Familie umbringen wird." "Wie hat er sich gemeldet? Ist die Nachricht per E-Mail gekommen?" "Nein. Eine Stimme hat es meiner Tochter mitgeteilt." "Eine Stimme", wiederholt Frischknecht. "Und die Stimme sagte: Ich werde euch umbringen. Einfach so?" "Nein. Es war eher eine Erpressung." "Und was verlangt der Erpresser? Geld?" Geld. Jetzt ist es so weit, überlegt Konrad. Wenn es um Geld ginge, wäre alles kein Problem

Pressestimmen

"Leichtfüssig und bedrohlich zugleich ist "Das Virus" von Peter Böhi. Die Orientierung an den Meistern des Thrillers ist nicht zu übersehen, Böhis Fähigkeit packend zu erzählen auch nicht." (Gary Rosenbaum) "Schweizer Lokalkolorit gepaart mit internationaler Verstrickung - wirklich lesenswert!" (Manfred Boehm, Journalist) "Ein kleiner Verlag, ein neuer Autor, ein Lesevergnügen." (Hannah Boritzki, Pressefrau)
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.