Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
TABU I. Tagebücher 1989 - 1991 als Buch
PORTO-
FREI

TABU I. Tagebücher 1989 - 1991

Tagebücher 1989-1991.
Buch (gebunden)
Buch

27,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
TABU I. Tagebücher 1989 - 1991 als Buch

Produktdetails

Titel: TABU I. Tagebücher 1989 - 1991
Autor/en: Peter Rühmkorf

ISBN: 3498057340
EAN: 9783498057343
Tagebücher 1989-1991.
Rowohlt Verlag GmbH

8. März 2001 - gebunden - 624 Seiten

Besprechung

«Als ich im Jahre 1971 an meinen "Memos" schrieb» - so der Dichter Peter Rühmkorf über seine Autobiographie «Die Jahre die Ihr kennt» -, «merkte ich am Schluß, daß die in der Vergangenheitsform erzählte Chronik langsam aber sicher auf den laufenden Abreißkalender zusteuerte». Seitdem hat der Autor sein TABU genanntes Tagebuch so absichtslos wie besessen weitergeführt, eine Unternehmung, die sich mittlerweile auf extravagante 15000 Seiten ausgewachsen hat.

Die Erstaunlichkeit liegt hier allerdings weniger im Umfang als in der absolut verwegenen Mischung aus Privat- und Zeitgeschichtsschreibung. Haarscharf am politischen Tagesgeschehen entlang notiert ein verkantet gegen die Strömung stehendes Subjekt seine immer ausgefallenen Einfälle und Ausschläge, wobei die persönlichen Liebhabereien meist in krassem Gegensatz zu den öffentlichen Wertschätzungen stehen. Ob Öffnung der Mauer oder deutsche Wiedervereinigung, ob deutsch-deutsches Entfremdungsgefühl oder neuer Patriotismus, ob intellektueller Glaubenskrieg zwischen alten linken oder wiederentdeckten rechten Positionen: alles entfaltet sich hier noch einmal aus der Schrägsicht des Abseitsgehenden heraus, aber nicht als abstrakte Meinungsdebatte, sondern als eine kalenderbunte Comedie humaine, von der der Verfasser sich selbst gar nicht ausgenommen glaubt. Nie hat Rühmkorf sich derart ungeniert aus dem ungefaßten Augenblick heraus erklärt, nie so unverschämt von sich selbst gesprochen. Was sich in den Gedichten unangreifbar präsentiert oder was in den Essays bereits ausgekämpft und abgeklärt zutage tritt, offenbart sich auf dem Sturzacker des privaten Tagebuchs als ein immer irritierendes, oft verrücktes, manchmal quälendes Hin und Her zwischen den widersprüchlichsten

Tagesansichten - man ist manchmal

Portrait

wurde am 25.10.1929 in Dortmund geboren. Er studierte von 1951-58 Germanistik und Psychologie in Hamburg und schrieb ab 1953 schrieb unter Pseudonym für den «studentenkurier» (später «konkret») die Kolumne «Lyrikschlachthof». 1958-63 Verlagslektor, 1964/65 Stipendiat der Villa Massimo in Rom. 1969/70 Gastvorlesungen in den USA, 1985/86 Gastdozent an der Universität Paderborn. Freier Schriftsteller. 1979 Erich-Kästner-Preis, 1980 Bremer Literaturpreis, 1986 Arno Schmidt-Preis, 1987 documenta-Schreiber Kassel. Rühmkorf war korrespondierendes Mitglied der Akademie der Künste der DDR und erhielt 1988 den Heinrich-Heine-Preis (DDR).
<trenner>Ehrendoktor der Universität Gießen 1989. Georg-Büchner-Preis 1993. Sein erster Gedichtband "Irdisches Vergnügen in g" lässt bereits die Virtuosität seiner Wortkunst erkennen: er parodiert, persifliert vorgegebene Gedichtformen, kombiniert sogenannte Hochsprache mit Slang und saloppem Umgangsdeutsch, reißt Wörter aus dem gewöhnlichen Kontext und stellt sie in neue Zusammenhänge. Das Raffinement von Rühmkorfs Verssprache ist von keinem seiner Zeitgenossen bisher erreicht. Was die Publikationsform seiner Werke angeht, bevorzugt Rühmkorf eine Mischform:
<trenner>Seinen Gedichtbänden gibt er Essays bei, die fast immer das Handwerk des Dichters reflektieren. "Walther von der Vogelweide","Klopstock und ich" sowie sowie "Strömungslehre I" enthalten wechselseitig sich spiegelnde Gespräche, Briefe, Aufsätze über Dichtkunst, zumal über die Modalitäten der zeitgenössischen Schriftstellerexistenz, dazu eigene Gedichte und im ersten Band auch Gedichte Walthers von der Vogelweide in der Übertragung von Rühmkorf. - "Die Jahre die Ihr kennt" kombiniert autobiographische Reminiszenzen des Autors mit eigenen Rezensionen, politischen Pamphleten und eigenen Gedichten. Seit 1999 erscheint eine Ausgabe seiner Werke. Peter Rühmkorf verstarb am 8. Juni 2008.

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.