Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Peter Weiss Jahrbuch 7 als Buch
PORTO-
FREI

Peter Weiss Jahrbuch 7

Auflage 1998. Book.
Buch (kartoniert)
Der siebte Band umkreist Peter Weiss' Konzeption einer politisch engagierten Literatur in ihrer Beziehung zu wichtigen Weg- und Zeitgenossen. Ausgangspunkt ist die "Ästhetik des Widerstands". Nach einer generellen relecture des Romans unter dem Aspek … weiterlesen
Buch

54,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Peter Weiss Jahrbuch 7 als Buch

Produktdetails

Titel: Peter Weiss Jahrbuch 7

ISBN: 3531133446
EAN: 9783531133447
Auflage 1998.
Book.
Herausgegeben von Michael Hofmann, Martin Rector, Jochen Vogt
VS Verlag für Sozialwissenschaften

18. Januar 1999 - kartoniert - 172 Seiten

Beschreibung

Der siebte Band umkreist Peter Weiss' Konzeption einer politisch engagierten Literatur in ihrer Beziehung zu wichtigen Weg- und Zeitgenossen. Ausgangspunkt ist die "Ästhetik des Widerstands". Nach einer generellen relecture des Romans unter dem Aspekt der Entfremdung (Andreas Krause) wird die Mentorenrolle der Romanfiguren Max Hodann und Bertolt Brecht analysiert (Achim Kessler, Maria Ernst). Über Weiss hinaus weisen die Überlegungen zur Aufrufung eines kollektiven Gedächtnisses in Brechts Exillyrik (Jochen Vogt) sowie zu Heiner Müllers Theater des Krieges und der Gewalt (Michael Hofmann). Ausdrücklich auf Weiss berufen sich Volker Braun mit einem grundsätzlichen poetologischen Manifest und Christoph Hein in seinen Dankesworten zur Verleihung des Peter Weiss-Preises. Eine unveröffentlichte Aufzeichung von Weiss über ein gruppentherapeutisches Gespräch aus dem Jahre 1960 und kritische Anmerkungen zur Renaissance der Totalitarismustheorie (Alfons Söllner) sowie Rezensionen zu Neuerscheinungen runden den Band ab.

Inhaltsverzeichnis

Archiv: Gespräch in einem Raum
Dossier: Ein Ort für Peter Weiss - Dankesworte zur Verleihung des Peter Weiss-Preises der Stadt Bochum am 30. August 1998
Analyse: Citoyen im Spiegelkabinett. Nachgelesen: 'Die Ästhetik des Widerstands' von Peter Weiss - Die allegorische Konstruktion der Hodann-Figur im Hinblick auf die Entwicklung des Ich-Erzählers in der 'Ästhetik des Widerstands' - die Brecht-Figur in der 'Ästhetik des Widerstands' von Peter Weiss - Damnatio memoriae und 'Werke von langer Dauer'. Zwei ästhetische Grenzwerte in Brechts Exillyrik - Krieg und Gewalt im Theater Heiner Müllers - Von der Faschismustheorie zur Totalitarismustheorie?
Kritik: Annie Bourguignon: Der Schriftsteller Peter Weiss und Schweden - Unterwerfung und Aufruhr - Peter Weiss á Paris - 'Schafft die Einheit!' - Intertextualität und Gedächtnisstiftung - Umgrenzte Leere - Die Subversion der Literatur - In der Sprache der Täter - Fehlende Trauer - Jahrbuch für Exilforschung 1997: Exil und Widerstand.

Portrait

Dr. Michael Hofmann ist Privatdozent für Neuere deutsche Literatur und lehrt z. Z. an der Universität Lüttich. Dr. Martin Rector ist Professor für Neuere deutsche Literatur an der Universität Hannover. Dr. Jochen Vogt ist Professor für Germanistik und Literaturwissenschaft an der Universität-GH Essen.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.