Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Fremde Hände

Roman.
Buch (gebunden)
Spannung pur: im Zürcher Rotlichtmilieu Frauenhändlern auf der Spur In einer Kehrrichtverbrennungsanlage in Zürich Nord wird in einer Auto-Dachbox die Leiche einer jungen Frau gefunden. Bezirksanwältin Regina Flint und Kriminalpolizist Bruno Cavalli … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

39,80*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Fremde Hände als Buch

Produktdetails

Titel: Fremde Hände
Autor/en: Petra Ivanov

ISBN: 3858823902
EAN: 9783858823908
Roman.
Appenzeller Medienhaus

18. März 2005 - gebunden - 443 Seiten

Beschreibung

Spannung pur: im Zürcher Rotlichtmilieu Frauenhändlern auf der Spur In einer Kehrrichtverbrennungsanlage in Zürich Nord wird in einer Auto-Dachbox die Leiche einer jungen Frau gefunden. Bezirksanwältin Regina Flint und Kriminalpolizist Bruno Cavalli machen sich auf die Suche nach den Tätern. Im Zürcher Rotlichtmilieu kommen sie Frauenhändlern auf die Spur, die vor nichts zurückschrecken. Je verworrener die Spuren werden, desto klarer das Motiv: Geld. Bis ein zweiter Mord geschieht. Und dieser hat viel mit dem Fall, aber gar nichts mit Geld zu tun. Gleichzeitig kämpfen Flint und Cavalli gegen eine Liebe an, die sie in der Vergangenheit bereits einmal an den Abgrund geführt hat und nun droht, sie erneut aus dem Gleichgewicht zu werfen. «Fremde Hände» erzählt von Beziehungen, die unbezahlbar sind, und von Liebe, die käuflich ist. Der Schluss des spannenden Krimis hinterlässt die Hoffnung, dass Cavalli und Flint schon bald gemeinsam ihren nächsten Fall lösen werden.

Portrait

Petra Ivanov wurde 1967 in Zürich geboren, lebte in den USA und kehrte 1979 in die Schweiz zurück. Nach ihrem Studium an der Dolmetscherschule arbeitete sie als freie Übersetzerin und Sprachlehrerin, später als Redakteurin. Heute lebt Petra Ivanov als freie Journalistin und Schriftstellerin in Dübendorf bei Zürich.

Pressestimmen

Die ehemalige Dübendorfer Lokaljournalistin und heutige Heks-Kommunikationsbeauftragte Petra Ivanov hat eine neue Zürcher Krimireihe lanciert. Dem durchaus gelungenen, kürzlich veröffentlichten Erstlingswerk sollen rasch weitere Episoden folgen.Neue Zürcher Zeitung

Die Langstrasse macht sich gut als Krimikulisse. Nicht nur wie letztes Jahr im Film «Strähl», sondern auch in Petra Ivanovs Romanerstling «Fremde Hände».Tages Anzeiger

Züri-Krimi - Petra Ivanov platziert soziale Botschaften über den Frauenhandel dort, wo sie niemand erwartet: in einem Krimi mit viel Zürcher Lokalkolorit.Kirchenbote für den Kt. Zürich

In der Woche 20 war Petra Ivanov mit ihrem Krimi «Fremde Hände» in die Buch-Top-Ten gerutscht, was Ivanov von Herzen gegönnt sei. Schliesslich handelt es sich um einen spannenden Krimi. Zumindest nicht weniger spannend als das neue Buch ihrer Kollegin Donna Leon, «Beweise, dass es böse ist», das diese Woche erneut auf Platz 1 steht. Zumal Petra Ivanovs Kommissar Bruno Cavalli viel frischer wirkt als der nun bereits zum dreizehnten Mal ermittelnde Guido Brunetti, der auch noch ständig im Fernsehen zu sehen ist. Ein weiterer Punkt geht an die Newcomerin Ivanov für die Wahl der Stadt: Das schöne und hässliche Zürich kommt voll zum Zug. Lokalpatriotische Freunde des Kriminalromans tun also gut daran, die Ivanov zurück in die Liste zu kaufen. Denn wer kennt schon Venedig? Annette Scharnberg, Weltwoche

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.