Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Die Nachahmung der Modernen als Buch
PORTO-
FREI

Die Nachahmung der Modernen

Typographien II. 1. , Aufl.
Buch (kartoniert)
Zehn Vorträge, geschrieben zwischen 1978 und 1985, bilden dieses Buch. Sie suchen, ob sie von Diderot und Hölderlin, von Nietzsche und Heidegger, oder, uns näher, von Derrida und Lyotard handeln, Antwort auf eine einzige Frage: was hat es, im Denken … weiterlesen
Buch

24,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Nachahmung der Modernen als Buch

Produktdetails

Titel: Die Nachahmung der Modernen
Autor/en: Philippe Lacoue-Labarthe

ISBN: 3905591545
EAN: 9783905591545
Typographien II.
1. , Aufl.
Übersetzt von Thomas Schestag
Engeler Urs Editor

Mai 2003 - kartoniert - 240 Seiten

Beschreibung

Zehn Vorträge, geschrieben zwischen 1978 und 1985, bilden dieses Buch. Sie suchen, ob sie von Diderot und Hölderlin, von Nietzsche und Heidegger, oder, uns näher, von Derrida und Lyotard handeln, Antwort auf eine einzige Frage: was hat es, im Denken der Modernen, mit dem antiken Begriff der 'mímesis' auf sich, die unter ihrem lateinischen Namen 'imitatio' die gesamte abendländische Überlieferung durchläuft, um zugleich, und auf rätselhafte Weise, wenn man es bedenkt, Kunst und Erziehung, Weisheit und Frömmigkeit, den Ursprung gesellschaftlichen Verhaltens und die Herausbildung der Geschichte, von Theatralität und Sprache, oder auch die technische Fertigungsweise, zu erklären? Eine Hypothese wird hier vorgebracht: vielleicht ist 'imitatio' nicht die beste Übersetzung, oder genauer, nicht die beste Entsprechung von 'mímesis'. Im Schatten der platonischen Verdammung täuscht 'imitatio' darüber hinweg, daß 'mímesis' für die Griechen, wie undurchsichtig immer, das Wesen des Bezuges nennt, der die 'physis' notwendig an die 'téchne' bindet, oder die 'téchne' der 'physis' aufzwingt. 'Mímesis' war ein 'ontologischer' Begriff. Er sagte die Repräsentation, nicht im Sinn der Reproduktion oder der Vergegenständlichung, sondern im Sinne des 'Vergegenwärtigens'. Er verwies auf jene ursprüngliche Supplementarität, von der allein ausgehend es Seiendes als solches gibt. Vielleicht ist es dieser verschollene oder niemals wirklich an den Tag gebrachte Sinn, den Einige unter den Modernen entdeckt haben, um dadurch eines der unerschütterlichsten Fundamente des metaphysischen Gebäudes zu treffen. Dies Buch versucht, das Ausmaß einer solchen Erschütterung zu ermessen.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.