Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert

Roman. Empfohlen von 16 bis 99 Jahren. 1. Aufl. 2017.
Buch (kartoniert)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1
Hayley liebt Scott, und Scott liebt Hayley. Ihre Traumhochzeit ist schon in Vorbereitung - doch plötzlich geben die beiden ihre Trennung bekannt. Während Freunde und Familie noch über die Gründe rätseln, sucht Hayley ihr Heil in der Flucht: Sie nimmt … weiterlesen
Buch

12,90 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert als Buch

Produktdetails

Titel: Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert
Autor/en: Poppy J. Anderson

ISBN: 340417660X
EAN: 9783404176601
Roman.
Empfohlen von 16 bis 99 Jahren.
1. Aufl. 2017.
Lübbe

21. Dezember 2017 - kartoniert - 302 Seiten

Beschreibung

Hayley liebt Scott, und Scott liebt Hayley. Ihre Traumhochzeit ist schon in Vorbereitung - doch plötzlich geben die beiden ihre Trennung bekannt. Während Freunde und Familie noch über die Gründe rätseln, sucht Hayley ihr Heil in der Flucht: Sie nimmt im weit entfernten Kalifornien eine Stelle als Gourmetköchin an. Doch sie kann Scott nicht vergessen, und so kehrt sie zurück in ihre Heimat Boston. Er hat mittlerweile eine steile Karriere hingelegt, gilt nun als einer der begehrtesten Junggesellen der Ostküste. Bekommt ihre Liebe trotzdem eine zweite Chance?

Portrait

Poppy J. Anderson hatte schon immer eine große Schwäche für das Geschichtenerzählen, ihre ersten schriftstellerischen Versuche brachte sie bereits mit zwölf Jahren zu Papier. Nach ihrem Studium nahm sie allen Mut zusammen und stellte endlich einen ihrer Texte einem größeren Publikum vor. Mit umwerfendem Erfolg: Ihre witzigen Romane, die alle in den USA spielen und von der großen Liebe handeln, begeisterten so viele Leser, dass Poppy als erste deutsche Selfpublisherin zur Auflagenmillionärin wurde.
Wenn sie nicht gerade schreibt oder über neue Geschichten nachdenkt, reist sie gerne an die abgelegenste Orte der Welt oder spielt zuhause in einer rheinländischen Großstadt mit ihren beiden Hunden Anton und Zipi.


Mehr aus dieser Reihe

zurück
Taste of Love - Rezept fürs Happy End
Buch (kartoniert)
von Poppy J. Anderso…
vor
Bewertungen unserer Kunden
mit Poppy J. Anderson bekanntem Witz und Charme gespickt
von RoRezepte - 13.01.2019
Den 4. Taste of Love Band erzählt die Geschichte von Hailey Sinclair, der Souschefin von Nick O`Reillys Bonfire, und ihrer ehemals großen Liebe Scott, welchen sie seit 3 Jahren nicht mehr gesehen hatte. Ein alles entscheidender Vorfall brachte beide auseinander, Hailey flüchtete aus Boston und verhalf als Ausgleich dafür ihrer Kochkarriere auf die Sprünge. Der Erfolg verschafft Hailey die Rückkehr nach Boston und die Möglichkeit bei ihrem Dad zu sein, der seit seinem Herzinfarkt nicht mehr das Haus verlassen will. Als Top Souschefin gab sie alles für die Eröffnung des Bonfires und traf prompt auf ihren Ex-Verlobten, welcher sich scheinbar komplett verändert und anderweitig beschäftigt hatte. Wie zu erwarten, werden sich die beiden Protagonisten im Verlauf der Geschichte noch streiten, necken und sich womöglich auch versöhnen. Es bleibt allerdings sehr spannend bei dem Grund, was genau zwischen den beiden vorgefallen ist. Bis die Bombe, mit der ich selber nicht gerechnet habe, geplatzt ist. Der Trennungshintergrund ist interessant ausgewählt und lässt sofort die Verhaltensweisen der beiden erklären. Dafür reisen wir auch an einigen Stellen in die Vergangenheit, als die beiden sich noch im sehr jungen Alter kennen- und lieben gelernt hatten. Allerdings fällt dem Leser auch direkt auf, dass zwischen Hailey und Scott eine Verbindung herrscht, welche nicht einfach trennbar ist; auch nicht nach 3 Jahren. Wenngleich Hailey anfangs als sehr dickköpfig und anstrengend wirkt, lässt sie im Verlauf der Geschichte mehr Emotionen und Tiefgang zu. Scott dagegen war von Beginn an sehr greifbar, zielstrebig, absolut sympathisch und herzlich. Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert ist mit Poppy J. Anderson bekanntem Witz und Charme gespickt. Der Schreibstil ist sehr flüssig und locker. Mir persönlich war es kulinarisch gesehen für die Serie der Bostoner Köche zu wenig. Hier hätte ich mir persönlich sehr viel mehr gewünscht. Positiv finde ich, dass die ehemaligen Protagonisten der alten Bände immer wieder auftauchen, auch wenn ich Brook selber sehr vermisse.
Mit sehnsucht verfeinert
von Anika F - 11.05.2018
Poppy J. Anderson - Mit Sehnsucht verfeinert - Kurzbeschreibung Hayley liebt Scott, und Scott liebt Hayley. Ihre Traumhochzeit ist schon in Vorbereitung - doch plötzlich geben die beiden ihre Trennung bekannt. Während Freunde und Familie noch über die Gründe rätseln, sucht Hayley ihr Heil in der Flucht: Sie nimmt im weit entfernten Kalifornien eine Stelle als Gourmetköchin an. Doch sie kann Scott nicht vergessen, und so kehrt sie zurück in ihre Heimat Boston. Er hat mittlerweile eine steile Karriere hingelegt, gilt nun als einer der begehrtesten Junggesellen der Ostküste. Bekommt ihre Liebe trotzdem eine zweite Chance? - Mein Fazit Der 4. Teil aus dieser wundervollen Reihe habe ich genau so verschlungen wie die ersten 3... ich mag den Schreibstil von Poppy total ... die Story ist super flüssig und schön rund geschrieben... Ach ja ich habe oft über die beiden und ihre sturheit geschmunzelt... es hätte alles so viel einfacher sein können für beide ... aber so ist das Leben ... Manchmal geschehen Sachen oder man sagt Worte die andere verletzen, aber man meint es gar nicht so ... es kommt oft darauf an wie man es aufnimmt... nur leider fragt man nicht noch mal nach oder redet darüber, wenn es einen verletzt oder man sich unverstanden fühlt... Und dann ist es wirklich ein Kampf, wenn man das wieder gerade rücken möchte.. Das Ende ist wie immer in typischer Poppy Manier... Danke für dieses wundervolle Buch 5 von 5 Sternen...
Mit Sehnsucht verfeinert - mit Herz erzählt
von Svanvithe - 31.12.2017
Auch mit ihrem vierten Band ihrer Reihe Taste of Love vermag es Poppy J. Anderson, uns mit einer lebendigen und mitreißenden Geschichte zu unterhalten. Wir treffen dabei in dezentem Maße alte Bekannte und werden recht schnell mit den neuen Helden vertraut. Der Autorin ist es gelungen, sympathische Charaktere zu entwickeln, mit denen wir auf Tuchfühlung gehen können. Hailey und Scott. Einst ein Traumpaar, sehr verliebt, kurz vor der Hochzeit, himmelhochjauchzend glücklich. Doch dann geschieht etwas, Hailey trennt sich, verlässt Boston und jettet durchs Land und um die Welt. Nun ist sie zurück, selbstbewusste Souschefin im Bonfire , fokussiert auf ihre Arbeit. Stress und Hektik, die in einer Restaurantküche an der Tagesordnung sind, belasten sie in keinster Weise. Schließlich hat sie ein hohes Ziel: eines Tages will sie Küchenchefin sein. Ihr Ehrgeiz, ihre Ambitionen und Durchsetzungskraft sprühen aus jeder Pore ihres Körpers. Sie macht es sich nicht leicht, obwohl sie es könnte. Schließlich ist ihr Vater Bill vermögend. Nein, Hailey ist versessen darauf, ihren Weg ohne - zumindest finanzielle - Unterstützung zu gehen. Daneben zeigt sich Scott zunächst als schwer einschätzbar. Was vor allem daran liegt, dass wir ihn aus Hailey Sicht erleben. Und die scheint äußerst getrübt zu sein. Als sie auf der Eröffnungsparty des Bonfire nach drei Jahren wieder treffen, empfindet Hailey Scotts Lächeln als aufgesetzt und stellt fest, dass seinen Augen der humorvolle Schimmer von früher fehlt. Er wirkt auf Hailey härter, ernster, geschäftsmäßiger, ja emotionslos und kalt. Doch schnell wird deutlich, dass Hailey sich ein falsches Bild zurechtgelegt hat. Ist das möglicherweise ein Entschuldigungsversuch für das, was drei Jahre zuvor geschehen ist? Denn tatsächlich ist Scott witzig, cool und hartnäckig - hierbei jedoch rücksichtsvoll. Vielleicht hat er sich früher einiges (besonders von Hailey) gefallen lassen. Das ist vorbei, inzwischen ist er fähig, sich durchzusetzen. Und ihr damit ungemein ähnlich. Unverkennbar ist, dass beide noch Gefühle füreinander haben und aufeinander abfahren . Scott sieht in Hailey immer noch die Frau seines Lebens, hat es nie aufgegeben, daran zu glauben, dass sie eines Tages zu ihm und einer gemeinsamen Zukunft zurückkehrt, ist bereit, um sie zu kämpfen. Aber hier haben wir den Knackpunkt des Ganzen: Hailey ist stur und kein Mensch, der zu Kompromissen neigt, wenn sie meint, verletzt worden zu kein. Ihr fällt es schwer, jemandem zu verzeihen. Nur gibt es etwas zu verzeihen, und wenn ja, wird es den beiden gelingen? Poppy J. Anderson schreibt mit Enthusiasmus und Emotionalität und versprüht einen wunderbaren Humor, der sich allerdings nicht durchgängig durch die Handlung zieht. Denn Mit Sehnsucht verfeinert liest sich teilweise angespannter als seine Vorgänger, was darin begründet ist, dass das thematisierte Geschehen, von dem wir nach und nach in Rückblenden erfahren, mit einem gewissen Grad an Ernsthaftigkeit versehen wurde. Das ist gut, und es verleiht der (Liebes)Geschichte einen besonderen Reiz. Und wenngleich es nur ein Ende für Hailey und Scott geben KANN, kommt dieses überraschend schnell und wirkt leider etwas kurz abgehandelt. Unabhängig davon hat die Autorin ein Händchen für ihre Protagonisten. Es ist wohltuend erfrischend, auf welche Weise sie deren Gefühlswelt schildert und darstellt, dass diese normal und durchaus fehlerhaft sind und sich ihren Platz im Leben suchen. Nicht allein das im Mittelpunkt stehende Pärchen profitiert davon, auch die Nebenrollen wie beispielsweise Haileys Vater Bill machen die Geschichte rund. Poppy J. Andersons Mit Sehnsucht verfeinert ist mit Herz erzählt und verzaubert den Alltag. 4,5 Sterne
Gut, aber Potenzial nicht ganz ausgeschöpft
von Parisforever - 30.12.2017
"Taste of Love - mit Sehnsucht verfeinert" von Poppy J. Anderson ist der vierte Band in der Serie. Die Bücher sind allerdings alle in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. Auf den Inhalt möchte ich nur ganz kurz eingehen, da dieser schon im Klappentext beschrieben wird. Hailey kommt, nachdem sie vor drei Jahren Hals über Kopf aus Boston abgehauen ist, wieder zurück in ihre Heimatstadt, um dort ihren Traumjob als Souschefin im neueröffneten Restaurant "Bonfire" anzunehmen. Kaum richtig angekommen, trifft sie auf ihren Ex-Verlobten Scott und schon reißen längst geheilt geglaubte Wunden wieder auf. Wie immer sind die Dialoge in diesem Roman spritzig, unterhaltsam und gut geschrieben. Was mir auch gut gefallen hat ist, dass hier ein komplett neuer Ansatz verwendet wurde: Nicht eine neue Begegnung, bei der wir als Leser von Anfang an dabei sind, sondern ein Paar, dass schon eine Vorgeschichte hat (von der man aber nicht so genau weiß, was da eigentlich war). Leider wird diese gute Idee meines Erachtens nicht ganz so gut umgesetzt; das Ende war für mich ziemlich vorhersehbar und die Protagonistin ist mir einfach unglaublich unsympathisch. Sie ist kindisch, naiv und so stur, dass es einfach unglaubwürdig ist. Das Ende kommt dann auf einmal recht plötzlich und lieblos daher und hätte für mich noch etwas mehr Details vertragen können. Schön war allerdings, dass auch wieder die Charaktere aus früheren Bänden auftauchen und man somit sieht, wie es mit ihnen weiter geht - ohne aber dass es störend wäre, wenn man die Bände zuvor nicht gelesen hat. Außerdem habe ich eines der abgedruckten Rezepte getestet - war echt lecker :-) Alles in allem ein Roman mit einem innovativen Ansatz und gewohnt spritzigen Dialogen, der detaillierter hätte sein können. Ein 1A "Chick-Lit"- Roman für zwischendurch. Und ich freue mich schon auf einen baldigen Band 5.
Lasst es euch schmecken
von blaues-herzblatt - 24.12.2017
Locker leicht bis spannend komplex - alles dabei. Hayley ist zurück in Boston. Die Köchin kehrt nach 3 Jahren wieder zurück in ihre Heimatstadt. Aber warum hat sie Boston überhaupt verlassen und was hat das alles mit Scott zu tun? Scott, der plötzlich bei Hayleys Restauranteröffnung auftaucht. Dieser 4. Teil der Taste of Love - Reihe von Poppy J. Anderson hat mir gefallen und mich nicht enttäuscht. Für mich war es der erste Teil den ich aus dieser "Serie" gelesen habe, trotzdem war der Einstieg problemlos und die Figuren aus den anderen Teilen machten durch ihr kurzes Auftauchen an einigen Stellen Lust auf mehr. Wie es langsam üblich zu werden scheint, gibt es hier wieder Perspektivwechsel zwischen der männlichen und der weiblichen Hauptprotagonistin. Sie veranschaulichten gut wie Menschen teilweise ordentlich aneinander vorbeireden. Der Schreibstil war einfach, aber dadurch natürlich auch angenehm zu lesen. Er hat mir für Unterhaltungsliteratur gefallen und mich gut unterhalten. Ein besonderes Highlight dieser Reihe ist natürlich das Thema Essen. Es scheint soweit ich das beurteilen kann in jedem Teil ein bestimmtes Gebiet von Speisenzubereitung im Vordergrund zu stehen. In diesem Teil dreht sich alles um eine Köchin der Highclass. Im hinteren Teil des Buches befinden sich zusätzlich noch Rezepte zum Nachkochen und schmecken lassen. Wer will mehr? Alles in allem ein tolles Buch, das gute Unterhaltung mit einem leichten Beziehungsdrama bietet, verfeinert mit ausgezeichneten Beschreibungen aus der Kochszene.
von Jasmin - 24.12.2017
Auch wenn es das vierte Buch der Reihe ist, kann man es auch lesen, wenn man die anderen Teile nicht kennt. Ich habe zwar die erste Geschichte gekannt, aber das hätte ich nicht gebraucht. Man versteht alles auch so. Außerdem wird man sofort in die Geschichte hineinkatapultiert. Das hat mir sehr gut gefallen. Ohne große Vorrede lernt man die Hauptcharaktere kennen und wird sofort kulinarisch inspiriert. Das hat mir auch schon beim ersten Teil gefallen, aber man sollte nicht mit leerem Magen lesen :D Gut gefallen haben mir die Charaktere, weil sie in sich rund sind. Oft stört mich, dass die Personen zu schwarz/weiß sind, was ihr Verhalten dann auch vorhersehbar macht. Das war hier nicht der Fall. Sie wirken authentisch und haben Ecken und Kanten, was sie es sehr interessant zu lesen macht. Der Schreibstil ist locker leicht, man fliegt nur so über die Seiten. Man kann es deshalb auch gut Zwischendurch lesen, es macht einfach gute Laune. Perfekt also für die Zeit zwischen den Feiertagen. Auch wenn es sich um eine Liebesgeschichte handelt und einiges vorhersehbar ist, finde ich sie nicht zu kitschig, da das Ausgangsthema, die geplatzte Traumhochzeit, doch alles andere als romantisch ist. Außerdem gibt es einige unerwartete Wendungen, sodass die Geschichte nicht nur so vor sich hertröpfelt. Gut gelöst war auch, wie man Charaktere aus den Vorgängern wieder trifft. Sie nehmen Nebenrollen ein, sodass die Hauptgeschichte nicht gestört wird, aber es stellt eine tolle Verbindung her, über die ich mich sehr gefreut habe. Trotzdem muss ich gestehen, dass mich die Story nicht ganz so packen konnte wie der erste Teil. Ich kann gar nicht genau beschreiben, wieso. Trotzdem hatte ich Spaß beim Lesen und wurde gut unterhalten. Von mir gibt es 4 Sterne!
Amüsante Schlagabtäusche, wie man das von Poppy J. Anderson kennt!
von Stinsome - 21.12.2017
Dies war mein erster Band aus der Taste of Love-Reihe, obwohl er eigentlich erst an vierter Stelle steht. Von Poppy J. Anderson habe ich aber bereits schon so einige andere Bücher mit sehr viel Genuss gelesen und auch "Mit Sehnsucht verfeinert" ist wieder ein humorvoller, spannender Liebesroman, wie man es von der Autorin gewohnt ist. In diesem Band geht es um Hailey und Scott - vor drei Jahren das Traumpaar schlechthin, mit gemeinsamer Wohnung und bereits geplanter Hochzeit, bis Hailey Knall auf Fall ihre Koffer packt, ein Jobangebot in San Francisco annimmt und Scott in Boston zurücklässt. Während es Hailey in unterschiedliche Länder verschlägt, klettert Scott immer weiter die Karriereleiter hinauf und gilt schließlich als einer der begehrtesten Junggesellen der Ostküste. Vermutlich wäre Hailey nie nach Boston zurückgekehrt, wenn sie nicht ein vielversprechendes Jobangebot im Bonfire gelockt hätte. Sie kehrt in ihre Heimatstadt zurück und läuft bei der Eröffnungsfeier des Restaurants prompt Scott in die Arme, den sie am liebsten nie wiedergesehen hätte. Scott dagegen sieht das völlig anders, vielmehr hat er es förmlich auf dieses Treffen angelegt Auch in diesem Buch gibt es wieder einmal eine sehr interessante Ausgangssituation, von der im Klappentext meiner Meinung nach ein völlig falsches Bild vermittelt wird. Es ist nicht Hailey, die hofft, dass ihre Liebe eine zweite Chance bekommt, sondern Scott, der sie unbedingt zurückhaben möchte. Hailey kann nicht vergessen, was in der Vergangenheit passiert ist und macht es Scott im Laufe des Buches unglaublich schwer. Während der Leser miträtselt, was sich denn so Schlimmes zugetragen haben könnte, liefern sich Hailey und Scott amüsante Schlagabtäusche, streiten sich und nähern sich langsam aber sicher wieder an. Man wird zum Grinsen gebracht, aber auch zum Schwärmen. Zwischendrin finden sich einige Vergangenheitspassagen, die einen Eindruck der früheren Hailey und des früheren Scott vermitteln. Es wird ihr Kennenlernen geschildert, einige süße Etappen in ihrer Beziehung und schließlich finden sich auch Einblicke in die Vergangenheit, die Licht ins Dunkle bringen und aufdecken, was damals passiert ist. Diese Passagen haben mir am besten gefallen, da die Beziehung der beiden damals eine neckende Leichtigkeit hatte, die entspannend auf den Leser wirkt, ihn glücklich macht und ihm ein Lächeln aufs Gesicht zaubert, während die Textstellen aus der Gegenwart manchmal etwas anstrengend (wenn auch trotzdem unterhaltsam) waren. Vor allem im ersten Drittel des Buches verhält sich Hailey ziemlich aufbrausend. Sie faucht Scott so ziemlich wegen allem an, sodass einem der arme Kerl eigentlich nur leidtun kann. Dennoch ist sie im Großen und Ganzen eine toughe, schlagfertige und sympathische Protagonistin, wie ich sie gerne habe. Sie gibt Scott ordentlich Kontra und imponierte mir schon in der Leseprobe. Scott ist ein ebenso überaus sympathischer Gegenpart, der sich von Hailey nicht so leicht ins Bockshorn jagen lässt. Er liebt sie immer noch und möchte sie zurück, aber er lässt nicht alles mit sich machen und verweist Hailey, anders als in der Vergangenheit, auch in ihre Schranken. Es machte Spaß, den Unterhaltungen der beiden zu folgen. Gleichzeitig überzeugt er durch seine einfühlsame, verständnisvolle Art, die sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart immer wieder durchschimmert und einen sofort für ihn vereinnahmt. Wenn eine Geschichte Charaktere aufbietet, die man sofort ins Herz schließt, macht das Lesen gleich viel mehr Spaß - hier kommen auch noch zahlreiche Nebencharaktere dazu, die man durch die Vorgängerbände kennengelernt haben könnte und das Lesen ebenfalls amüsant gestalten. Ich habe definitiv Lust auf die anderen Charaktere bekommen und werde mir die dazugehörigen Bände zeitnah vorknöpfen. Fazit Insgesamt wieder ein toller Poppy J. Anderson-Roman, der durch Witz, Spannung und nicht-kitschiger Romantik überzeugt. Ich hatte viel Spaß beim Lesen und kann "Mit Sehnsucht verfeinert" guten Gewissens weiterempfehlen. Ich vergebe 4 Sterne.
Nicht ganz so gut wie die Vorgänger
von Nijura - 14.12.2017
Hailey kehrt nach Boston zurück - die Stadt und auch ihren Verlobten Scott hatte sie vor 3 Jahren ziemlich abrupt verlassen. Doch nun hat sie ein verlockendes Angebot erhalten, in Boston als Souchefin arbeiten zu können. Prompt trifft sie bei der Neueröffnung des Restaurants auf ihren Ex-Verlobten Scott, den sie niemals wieder sehen wollte. Doch prompt erwachen erneut Gefühle für ihren herzlosen Ex, die sie mühsam zu unterdrücken versucht. Meine Meinung: Ich hatte mich sehr auf Band 4 der Reihe Taste of Love gefreut. Ich habe bereits Teil 1 und Teil 3 gelesen, die mir beide gut gefallen hatten, Teil 3 (Zart verführt) sogar sehr gut. Leider reicht Band 4 nicht ganz an die anderen Romane heran. Im ersten Drittel des Buches war ich von Hailey ziemlich genervt, die in einer Tour Scott für alles Negative in ihrem Leben verantwortlich machte und immerzu trotzig war und ausgerastet ist. Scott dagegen war die Liebenswürdigkeit in Person und ich habe mich natürlich gefragt, was Scott so schlimmes getan haben kann, dass er das verdient hat. Der zweite Teil war dann etwas entspannter, die beiden haben sich allmählich angenähert. Am Schönsten fand ich, dass immer mal wieder in dem Buch die alten Bekannten aus den vorherigen Teilen auftauchten (Andrew & Brooke, Nick & Claire, Adam & Liz), da fühlte ich mich richtig heimisch. Im dritten Teil erfuhr man dann allmählich, warum Hailey und Scott sich entzweit hatten. Leider war das ein wenig unplausibel, da immer hervorgehoben wurde, dass sie ein Herz und eine Seele in den vorherigen 7 Jahren waren und sich blind verstanden und dann soll das, was damals passiert war, daran schuld sein? Das war mir doch ein wenig zu unwahrscheinlich.. Auf jeden Fall will ich aber den mir noch fehlenden zweiten Teil der Reihe lesen. Fazit: Mit dem Charme, den die anderen Bücher der Reihe Taste of Love haben, kann der vierte Teil Mit Sehnsucht verfeinert leider nicht ganz mithalten.
Genussvolle Liebesgeschichte
von skyprincess - 13.12.2017
Genussvolle Gerichte, ausgefallene Rezepte und Kreationen verbunden mit ganz viel Gefühl. Wieder einmal hat es Poppy J. Anderson geschafft gefühlvoll und gewitzt die Geschichte von Hailey und Scott zu erzählen. Die Fortsetzung der Taste of Love - Reihe ließ mich definitiv mit einem Schmunzeln zurück. Hailey und Scott treffen in diesem Roman nach langer Zeit wieder aufeinander. Sie eine angesehene Gourmet- Köchin, Scott der begehrteste Junggeselle der Stadt und ein erfolgreicher Unternehmer. Selbst nach drei Jahren scheint ihre gemeinsame Vergangenheit noch nicht beendet zu sein, doch wie reagiert jeder Einzelne von ihnen darauf? Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm. Durch den flüssigen und witzigen Stil ist der Roman ein echter Pageturner. Die Seiten fliegen nur so dahin und ehe man sich versieht ist man auch schon am Ende angelangt... Der vierte Teil der Taste of Love Reihe knüpft ohne Probleme an seine Vorgänger an. Auch ohne die Bände davor gelesen zu haben, versteht man die Story, da der gesamte Roman ineinander abgeschlossen ist. Sehr gut gefiel mir, dass die Figuren aus den Vorgänger-Romanen auch in diesem Teil aufgetreten sind und man mehr über ihre jetzige Situation erfuhr. Hailey wird als eine sehr selbstbewusste und unabhängige Frau dargestellt, die mit ihrer Meinung nicht hinter dem Berg hält. Auf der einen Seite bewundere ich sie echt für ihren Mut und kühlen Kopf bei einigen brenzlichen Situationen. Aber aus der anderen Seite reagiert sie durch ihre vorschnelle Art pft unfair und unbedacht, was zu einigen Missverständnissen im Laufe des Buches führt. Jedoch zeigt sie bei den Leuten die ihr nahestehen eine besonders hilfsbereite und liebende Seite, was ich wunderschön fand. Besonders berührt hat mich die Beziehung zu ihrem Vater. Scott ist ein sehr bodenständiger Mann, trotz seines Erfolges, was mir sehr gefallen hat. Er ist eigentlich der perfekte Mann, den sich jede Frau wünscht bzw der perfekte Schwiegersohn;) Mit seinen Sichtweisen und seinem Verhalten war er mir von Anfang an sympatisch, bis auf ein paar Zwischenfälle. Sehr gut gefiel mir der Wechsel der Perspektiven, da man die einzelnen Verhaltensweisen der Personen damit nachvollziehen konnte und Einsicht in das jeweilige Leben der Person bekam. Auch waren die Rückblicke nötig um das gegenwärtige Handeln der Personen zu verstehen und einige Dinge aus ihrer Vergangenheit zu erfahren, die für mich zum Teil auch sehr emotional waren. Damit wurde auch der Spannungsbogen aufrecht erhalten, man konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Trockene Passagen wurden durch den gewitzten Umgang der Personen untereinander sehr gut aufgelockert werden. FAZIT: Definitive Leseempfehlung. Durch realistische Rezepten auch ein wunderbarer Einbezug des Lesers. Das wird sicherlich nicht das Letzte Buch sein, welches ich von der Autorin lesen werde!
Taste of Love 4
von saika84 - 12.12.2017
3 Jahre sind vergangen, seit Hailey ihre Heimat Boston und ihren Verlobten Scott verließ. Nun ist sie zurück wegen eines Jobangebotes als Souschefin des Bonfires. Auf der Eröffnungsfeier dieses Restaurants trifft sie auf Scott und muss feststellen das weder die Entfernung noch die Zeit ihre Gefühle für ihn ändern konnten. Auch Scott hat noch starke Gefühle für sie und hat die 3 Jahre nur auf ihre Rückkehr gewartet. Wird es für ihre Liebe eine zweite Chance geben, oder sind die Risse, die ihre Trennung damals hinterlassen hat zu tief? Dies ist der vierte Band der Taste of Love Reihe von Poppy J. Anderson. Der Schreibstil ist wie gewohnt angenehm und locker leicht. Ich liebe den Sarkasmus in ihren Büchern, der in diesem Band leider etwas kurz kam. Dieser Band ging eher ins Emotionale, wo allzu viel Humor halt nicht gepasst hätte. Die Geschichte wird im Wechsel aus der Sicht von Scott und Hailey erzählt. Manche Kapitel wechseln in die Vergangenheit und geben einen besseren Eindruck zu den Charakteren, wie sie vor der Trennung waren. Natürlich trifft man auch in diesem Band wieder auf lieb gewonnene Charaktere aus den vorigen Bänden. Es ist toll zu lesen, wie ihre Leben sich weiterentwickeln, auch wenn sie diesmal nicht im Mittelpunkt stehen. Mir hat auch dieser Band wieder gut gefallen. Scott und Hailey haben es geschafft, mich in den Wahnsinn zu treiben und sie ins Herz zu schließen. Im Vergleich zu den Vorgängern fand ich diesen Band jedoch schwächer. Das Ende war für meinen Geschmack etwas zu schnell abgehandelt. Ich hätte mir hier etwas mehr Romantik gewünscht. 4 Sterne von mir.
Leidenschaftliche, emotionale & witzige Lovestory!
von city of books - 11.12.2017
Hailey liebt Scott, und Scott liebt Hailey. Ihre Traumhochzeit ist schon in Vorbereitung - doch plötzlich geben die beiden ihre Trennung bekannt. Während Freunde und Familie noch über die Gründe rätseln, sucht Hailey ihr Heil in der Flucht. Doch sie kann Scott nicht vergessen, und so kehrt sie zurück in ihre Heimat Boston. Bekommt ihre Liebe trotzdem eine zweite Chance? Auch wenn ich die vorherigen Bände der Reihe noch nicht gelesen habe, hatte mich dieser Band so sehr angesprochen, dass ich ihn trotzdem unbedingt lesen wollte. Da in jedem Band andere Protagonisten spielen, ist dies auch kein Problem gewesen und man konnte sich einfach in die Geschichte fallen lassen. Der Schreibstil der Autorin hat mir ab der ersten Seite an sehr gut gefallen. Das Buch lässt sich super flüssig und leicht lesen und die Autorin hat genau die richtige Prise an Humor in die Geschichte mit einfließen lassen. Die Geschichte wird auch aus der Sicht von beiden Protagonisten erzählt, was mir sehr gut gefallen hat, denn so konnte man die Geschichte aus unterschiedlichen Sichten auf sich wirken lassen. Hailey hat mir richtig gut gefallen, auch wenn es teilweise nicht so einfach mit ihr war. Sie ist eine sehr ehrgeizige und taffe Frau, was mir sehr gut an ihr gefallen hat. Man muss aber auch sagen, dass sie sehr stur und verbissen sein kann, weshalb sie teilweise etwas kindisch gewirkt hat und man deshalb viel Geduld für sie übrig haben musste. Scott kann sein Temperament definitiv besser zügeln als Hailey und ist eher ein besonnener Mensch, weshalb ich ihn sehr gemocht habe. Die Geschichte war voller Emotionen, witziger und auch sehr rührender Momente und es wurde definitiv nicht langweilig. Man kann es als Leser überhaupt nicht erwarten zu erfahren, weshalb sich die beiden getrennt haben und ist die ganze Zeit über ständig am rätseln. Hierbei waren auch die Rückblenden, welche immer wieder in die Geschichte mit eingeflochten worden, sehr aufschlussreich und haben Haileys und Scotts früheres Leben und wichtige Momente sehr gut aufgezeigt. Das Knistern zwischen Haileys und Scott war auch die ganze Zeit über deutlich zu spüren und die beiden waren einfach ein ganz tolles Paar! Insgesamt hat mir das Buch wirklich richtig gut gefallen. Das Lesen hat super viel Spaß gemacht, es war witzig und emotional zu gleich und ich freue mich jetzt schon sehr darauf die anderen Bände lesen zu können.
Über Liebe und Vertrauen
von Lesemama - 11.12.2017
Bewertet mit 4 Sternen Zum Buch: Hailey ist vor drei Jahren Hals über Kopf aus Boston verschwunden um zuerst in San Francisco und dann in Dubai an ihrer Karriere als Köchin zu arbeiten. Zurück ließ sie ihren Verlobten Scott. Jetzt ist sie wieder in Boston und muss sich ihrer Vergangenheit stellen, nur das Scott anscheinend nicht nur richtig Erfolgreich in seinem Beruf ist, sondern auch mit einer neunzehnjährigen, gutaussehenden Frau ausgerechnet zur Eröffnung des neuen Restaurant kommt, in dem Hailey als Köchin arbeitet ... Meine Meinung: Mit Sehnsucht verfeinert ist das vierte Buch der Taste of Love Reihe und man begegnet den Charakteren aus den anderen drei Büchern, was aber dem Lesespaß keinen Abbruch tut, man kann das Buch auch gut einzeln lesen. Oder auch in loser Reihenfolge, denn das es ein gutes Ende nimmt bzw. das Paar am Ende zusammenkommt dürfte niemanden überraschen. Die Geschichte wird trotzdem spannend, denn wie kommen sie zusammen und welche Schwierigkeiten oder aus Geheimnisse haben die Hauptcharaktere. Das ist es, was die Story ausmacht. Und darin ist Poppy J. Anderson richtig gut. Mir hat es großen Spaß gemacht, diese romantische und auch sehr berührende Buch zu lesen. Ich mochte das drumherum sehr gerne und auch wenn das Ende von Beginn an klar ist, ist es eine Freude, das Buch zu lesen. Fazit: Eine wunderschöne, romantische Geschichte die mich sehr gut unterhalten hat. Poppy J. Anderson gehört für mich zu den Autorinnen, die es schaffen eine Liebesgeschichte zu schreiben, die prickelnd und berührend ist, ohne dass sie ins schmuddelige Abrutscht. Taste of Love ist eine wunderbare Buchreihe, die ich nur empfehlen kann.
Herzzerreißend, romantisch, lecker...
von diebuchrezension - 11.12.2017
Mit dem vierten Band der "Taste of Love"-Reihe rund um die Köche von Boston ist der deutschen Autorin Poppy J. Anderson wieder ein hervorragendes Buch gelungen. Als Hayley wieder nach Boston zurückkehrt, trifft sie auf Scott. Drei Jahre zuvor war ihre Traumhochzeit in aller Munde, als die beiden ihre Trennung bekannt geben. Doch trotz der langen Trennung knistert es schon bei ihrem ersten Wiedersehen zwischen Hayley und Scott. Doch hat ihre Liebe nach so einer langen Trennung noch eine zweite Chance? Das Cover ist, wie auch schon bei den Vorgängerbänden, wundervoll gestaltet und spiegelt die im Buch beschriebene exquisite Küche wieder. Schon allein das Cover steigert die Vorfreude auf das Buch. Der Schreibstil ist sehr angenehm und leicht. Durch ihre Sprachliche Gestaltung hat Poppy J. Anderson eine wundervolle, romantische Liebesgeschichte geschrieben, die den Leser sofort fesselt. Auch wenn es mal längere erklärende Passagen gibt, wird es nicht langweilig. Sehr interessant sind bei diesem Buch auch kurze Rückblenden, die einem nach und nach verdeutlichen, wie es zu der Trennung und dem Bruch zwischen Hayley und Scott kam. Diese sind entsprechend mit Jahreszahlen übertitelt, so dass man sofort weiß, wo man sich in der Geschichte befindet und wie die entsprechend vorgestellten Ereignisse in den Gesamtkontext eingebunden werden müssen. Ich fand die Charaktere sehr sympathisch, auch wenn Hayley zuweilen ein wenig anstrengend, sehr emotional und zickig ist. Scott ist das genaue Gegenteil von Hayley. Er ist ruhig, besonnen, freundlich und zurückhaltend. Sie sind wie zwei Gegensätze, die sich abstoßen und gleichzeitig brauchen, um sich zu ergänzen. Diese Protagonisten zeichnen den speziellen Charakter dieses Buches aus. Ich habe mich sehr gefreut, dass auch alle Hauptcharaktere aus den ersten drei Bänden wieder vorkommen. Die gesamten Charaktere sind mit einer wahnsinnigen Liebe beschrieben worden. Wundervoll. Doch nicht nur die Personen an sich sind sehr detailgetreu beschrieben worden, auch die zwischenmenschlichen Beziehungen werden sehr stark hervorgehoben. So hat Hayley beispielsweise eine sehr starke Bindung zu ihrem Vater. Da auch Scott eine Beziehung zu Hayleys Vater aufgebaut hat, entstehen Wirrungen und Vernetzungen, die dem Ganzen eine besondere Note verleihen. Dieses Buch besticht vor allem durch seine Mischung aus Romantik, kulinarischer Raffinesse, Humor und Drama. "Mit Sehnsucht verfeinert" ist ein faszinierendes Buch der Extraklasse, das man gelesen haben sollte.
Wozu die Sehnsucht treibt
von Anonym - 11.12.2017
Hailey und Scott waren sieben Jahre lang ein Traumpaar - auch die Hochzeit stand schon vor der Tür. Aber dann nimmt Hailey plötzlich eine Stelle als Gourmetköchin in mehrere tausend Meilen entfernten Kalifornien an. Niemand scheint zu wissen, was wirklich vorgefallen ist. Drei Jahre später treibt es Hailey zurück nach Boston - wo Scott geblieben ist und die Karriereleiter erklommen hat. Doch entgegen aller Gefühle, die die beiden offensichtlich noch füreinander haben, scheint es nicht so, als könnten sie so ohne Weiteres wieder zusammenfinden. Der 4. Teil von Poppy J. Andersons "Taste of Love"-Reihe hat mir insgesamt ganz gut gefallen. So gut, dass ich gern Teil 1-3 noch nachholen würde. Und das ist ein, meiner Meinung nach, großer Pluspunkt: Jeder Teil steht für sich, kann also ohne Probleme ohne Vorwissen gelesen und genossen werden. Aber für diejenigen, die die vorherigen Bände gelesen haben, gibt es kleine Belohnungen in Form von wiederkehrenden Figuren. Das Konzept finde ich sehr schön. Auch Andersons Schreibstil ist eine Lesefreude. Dynamisch, authentisch, locker, witzig. Genau richtig für die Geschichte, die hier erzählt werden soll. Diese war alles in allem okay, d.h. nicht herausragend, aber meiner Meinung nach typisch für das Genre. Das heißt: Sie liest sich wahnsinnig schnell und angenehm, ist aber etwas austauschbar. Wir haben ein Liebesdrama mit typischen Problemen und ein Paar, von denen sich niemand so richtig seine Fehler eingestehen mag. Womit wir auch schon bei den beiden Hauptfiguren wären. Die waren beide leider sehr stur (zum Haareraufen stur!) und benahmen sich manchmal wie Teenager. Besonders wenn man dann nach und nach ihre Hintergrundgeschichte kennenlernt, wird es gelegentlich etwas frustrierend. Das muss nicht grundsätzlich schlecht sein, für mich gehört es auch dazu, die Protagonisten auch mal durchschütteln und ihnen sagen zu wollen, was sie tun sollten. Aber dadurch, dass sie für ihr Alter und ihre lange Beziehung doch manchmal sehr dramatisch waren, fiel es mir etwas schwer, Sympathien aufzubauen und schlussendlich mit ihnen mitzufiebern. Es fehlte mir letztendlich der emotionale Bezug zu den Figuren. Ich hätte es auch schön gefunden, wenn es ein paar mehr Nebenfiguren gegeben hätte oder sich zumindest die existierenden Figuren mehr hätten entwickeln dürfen, um aus ihren vorhersehbaren, leicht klischeebehafteten Rollen herauszutreten (insbesondere meine ich hierbei Haileys besten Freund, die Haushälterin ihres Vaters, Mandy oder Scotts Freund Mitch - bei diesen stand ihre Funktion, die sie in der Geschichte zu erfüllen haben, leider einfach etwas zu deutlich im Vordergrund bzw. war zu deutlich zu erkennen, dafür, dass ihre Persönlichkeiten sonst etwas in den Hintergrund traten). Trotzdem hatte ich Spaß mit dem Buch und habe bekommen, was ich erwartet habe. "Mit Sehnsucht verfeinert" eignet sich perfekt für einen freien Abend oder mal für ein wenig Entspannung zwischendurch, die "Taste of Love"-Reihe hat ein schönes Konzept (Liebe und Essen, wer mag diese Kombination nicht?) und es gibt ein bisschen Drama, gekleidet in einem ansprechenden Roman. Ich hatte lediglich meine Probleme mit den Figuren - aber ich glaube, dass das einfach sehr individuell ist und bin gespannt und neugierig auf die anderen Paare der Reihe. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass Leser der Reihe und Fans der Autorin sowie alle, die ungefähr wissen, was sie zu erwarten haben, auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen werden und diesen Teil ebenfalls genießen können.
Die Liebe macht listig und erfinderisch
von claudi-1963 - 11.12.2017
Die Liebe ist das Gewürz des Lebens, sie kann es versüßen, aber auch versalzen. (Konfuzius) Hayley liebt Scott und Scott liebt Hayley. Ihre Traumhochzeit war schon in Planung, als ein Ereignis ihre Liebe erschüttert. Hayley packt ihre Koffer, um in Kalifornien eine Stelle als Gourmetköchin anzutreten. Während Scott traurig zurückbleibt und nicht weiß was los ist, de Hayley redet nicht mehr mit ihm. 3 Jahre später in Boston wird das Gourmetrestaurant Bonefire eröffnet. Nick der Chef vom Bonefire hat Hayley in ihre Heimat Boston zurückgeholt und sie nimmt das verlockende Angebot an. Den Hayleys möchte nach dem Schlaganfall ihres Vaters in der Nähe sein und außerdem denkt sie, das nach der langen Zeit sie Scott vergessen hat. Doch bei der Eröffnung begegnet sie ausgerechnet Scott, der während der Trennung eine steile Karriere gemacht hat und der begehrteste Junggeselle der Ostküste ist. Als sie Scott sieht, wie er mit einer anderen Frau auftaucht, merkt sie das ihre Liebe doch noch nicht ganz erloschen ist. Aber auch Scott hat sie nicht vergessen und er hat ein Geheimnis, das er vor ihr verbirgt. Werden sie beiden wieder zueinanderfinden und können sie über das Ereignis von damals reden? --- Meine Meinung: Für mich war es der erste Roman der Taste of Love Reihe, immer habe ich wie schönen Cover bewundert. Darum wollte ich auch unbedingt mal eines dieser Bücher lesen. Der Schreibstil ist flüssig und sehr gut, an manchen Stellen fand ich jedoch Hayleys Verhalten als sehr anstrengend, teilweise sogar nervig. Diese Liebesgeschichte, bei der man sich fühlt wie in einer Achterbahn, ist aufgebaut in zwei Handlungssträngen. Die Vergangenheit, bei der man mehr von den Anfängen ihrer Liebe erfährt, hat mich mehr fasziniert, als die Gegenwart. In der Geschichte trifft man dann auch immer wieder auf Figuren der vorangegangenen Bände. Der Humor ist es dann, was dieser Geschichte noch die nötige Würze gibt, wie Hayley beim Kochen. Am Ende ist das ganze ein banaler, aber auch trauriger Auslöser, was ich hier aber nicht weiter erörtern werde. Wieder einmal kommt zum Tragen, das man in der Liebe immer miteinander kommunizieren sollte und das Liebe nicht nur Vergnügung, sondern auch harte Arbeit ist, will man sie erhalten. Ich jedenfalls habe mit Scott und Hayley mitgelitten, habe gelacht, geweint und mich bestens unterhalten. Von mir bekommt diese komplizierte Liebesgeschichte 4 von 5 Sterne.
Spricht die volle Bandbreite der Gefühle an
von Tara - 09.12.2017
Das Buch "Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert" ist der vierte Band der Taste-of-Love-Reihe der Autorin Poppy J. Anderson. Zum Verständnis sind keine Vorkenntnisse der ersten drei Bände notwendig. Vor drei Jahren waren die beiden Protagonisten Hailey und Scott unendlich ineinander verliebt und hatten bereits ihre Traumhochzeit geplant. Doch dann geht Hailey für alle überraschend von Boston nach Kalifornien und nimmt dort eine Stelle als Gourmetköchin an. Als sie zurückkehrt um im Bonfire - einem neu eröffnetem Goumettempel in Boston - eine Stelle anzutreten und auf Scott trifft, spürt man ihre noch immer vorhandene Wut über das, was vor drei Jahren passiert ist, aber auch Scotts Verlangen Hailey zurückzuerobern wird direkt deutlich. Was ist damals passiert ? Scott und Hailey sind zwei tolle Protagonisten, die sehr unterschiedlich sind. Hailey ist lebhaft, aufbrausend, impulsiv und schlagfertig während Scott deutlich ruhiger und überlegter ist. Die übrigen Charaktere sind ebenfalls toll beschrieben und wirken sehr authentisch, auch wenn sie nur am Rande auftauchen, erfährt man immer so viele Details über ihre Eigenarten, dass man sie sich gut vorstellen kann und ein Bild vor Augen hat. Wenn man die Vorgängerbände der Reihe kennt, darf man sich auch immer wieder über das Auftauchen altbekannter Charaktere freuen. Mir gefiel es gut, so noch etwas über ihr Leben zu erfahren und wie es nach dem Ende des letzten Bandes weiterging. Die Handlung spielt größtenteils in der Gegenwart. Aber es gibt auch immer wieder Rückblicke auf das Kennenlernen von Hailey und Scott. Diese sind so emotional geschrieben, einfach süß zu lesen, so dass man sich immer wieder fragt: Was ist da nur vor drei Jahren passiert ? Die Szenen in der Küche des Bonfires und die Beschreibung der Gerichte und deren Zubereitung lassen einem beim Lesen den Duft in die Nase steigen und man bekommt zwangsläufig Appetit. Der Schreibstil von Poppy J. Anderson ist - wie gewohnt - flüssig, leicht, eingängig und amüsant, da fällt es immer schwer mit dem Lesen aufzuhören und man möchte das Buch am liebsten in einem Rutsch durchlesen. Für mich war das Buch eine emotionale Achterbahnfahrt bei dem wirklich die volle Bandbreite aller Gefühle angesprochen wurde und ein echter Lesegenuß. Für unterhaltsame und abwechslungsreiche Lesestunden, bei denen man mitfühlen und schmunzeln kann, ist dieses Buch perfekt.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.