Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Zweimodale hierarchische Clusteranalyse als Buch
PORTO-
FREI

Zweimodale hierarchische Clusteranalyse

Originaltitel: Zweimodale hierarchische Clusteranalyse. Auflage 2003. Book.
Buch (kartoniert)
Zweimodale Clusteranalysen haben ein breites Anwendungsspektrum. In unterschiedlichen Bereichen können sie den Anwender dabei unterstützen, aus komplexen Datenmengen die zugrunde liegende Struktur herauszuarbeiten. Die Anwendungen im betriebswirtscha … weiterlesen
Buch

66,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Zweimodale hierarchische Clusteranalyse als Buch

Produktdetails

Titel: Zweimodale hierarchische Clusteranalyse
Autor/en: Raimund Rix

ISBN: 3824478943
EAN: 9783824478941
Originaltitel: Zweimodale hierarchische Clusteranalyse.
Auflage 2003.
Book.
Deutscher Universitätsverlag

30. Juli 2003 - kartoniert - 236 Seiten

Beschreibung

Zweimodale Clusteranalysen haben ein breites Anwendungsspektrum. In unterschiedlichen Bereichen können sie den Anwender dabei unterstützen, aus komplexen Datenmengen die zugrunde liegende Struktur herauszuarbeiten. Die Anwendungen im betriebswirtschaftlichen Umfeld reichen von der Werbewirkungskontrolle bis hin zur Marktstrukturierung. Doch lassen sich zweimodale Klassifikationen auf verschiedene Weise erzeugen, und es bleibt dem Anwender überlassen, aus den unterschiedlichen Ergebnissen das subjektiv beste herauszusuchen.
Raimund Rix zeigt, wie der Anwender direkt die objektiv beste Klassifikation mit der geringsten quadratischen Zentroidabweichung erzeugen kann. Die Überlegenheit seiner Vorgehensweise wird mit Hilfe einer umfangreichen Monte-Carlo Simulation nachgewiesen. Um die praktische Verwendung der zweimodalen Clusteranalyse zu erleichtern, wird die Anwendung anhand zahlreicher Beispiele aus den unterschiedlichsten Bereichen demonstriert. Raimund Rix entwickelt eine Vorgehensweise, die es dem Anwender zweimodaler hierarchischer Clusteranalyseverfahren erlaubt direkt die objektiv beste Klassifikation mit der geringsten quadratischen Zentroidabweichung zu erzeugen.

Inhaltsverzeichnis

1 Motivation und Aufbau der Arbeit.
- 1.1 Motivation.
- 1.2 Aufbau der Arbeit.- 2 Zweimodale Klassifikationen.
- 2.1 Einordnung in die multivariaten Analysemethoden.
- 2.2 Anwendungen zweimodaler Klassifikationen.
- 2.3 Anforderungen an zweimodale Klassifikationen.
- 2.4 Grundbegriffe der zweimodalen Clusteranalyse.- 3 Verfahren und Giitemaße.
- 3.1 Hierarchische zweimodale Clusteranalyseverfahren.
- 3.1.1 Die Missing Value Algorithmen.
- 3.1.2 Die Centroid Effect Method.
- 3.1.3 Die ESOCLUS Algorithmen.
- 3.2 Gütemaße.
- 3.2.1 Die zentroidbasierten Giitemaße TIC und SCD.
- 3.2.2 Die fusionsniveaubasierten Giitemaße VAFD und CCC.
- 3.2.3 Das intraclusterheterogenitätsbasierte Gütemaß RSC.- 4 Simulationsaufbau.
- 4.1 Modellierung der Parameter einer idealen Klassifikation.
- 4.2 Einführung von Störfaktoren.
- 4.3 Simulationsablauf.
- 4.4 Erzeugung einer idealen Klassifikation und ihrer Ausprägungsmatrix.
- 4.5 Berücksichtigung der Störfaktoren bei der Generierung der Klassifikationen.
- 4.6 Bewertungmaß für die Verfahren und Giitemaße.- 5 Simulationsergebnisse.
- 5.1 Bewertung der Verfahren und Gütemaße bei idealen Klassifikationen.
- 5.2 Bewertung der Verfahren und Gütemaße bei Anwesenheit von Storungen.
- 5.3 Einfiuss der Interclusterheterogenität.
- 5.5 Ergebnisse mit anderen äuferen Gütemaßen.
- 5.6 Einfiuss der z-Standardisierung.
- 5.7 Einfiuss eines Austauschverfahrens.- 6 Anwendungsbeispiele.
- 6.1 Anwendungsbeispiele mit Assoziationsdaten.
- 6.1.1 Interdependenzen zwischen Verhaltensweisen und Situationen.
- 6.1.2 Brand-Fit von Autoanzeigen.
- 6.1.3 Aufmerksamkeitswirkung von Parfümanzeigen.
- 6.2 Anwendungsbeispiele mit Konfusionsdaten.
- 6.2.1 Eigenständigkeit von Bankenslogans.
- 6.2.2 Wirkungskontrolle von Bankenwerbung.
- 6.2.3 Wirkungskontrolle von Zigarettenanzeigen.
- 6.3 Anwendungsbeispiel mit Fluktuationsdaten "Marktstrukturierung von Sodagetranken".- 7 Empfehlungen und Fazit.- 8 Programmpaket zur zweimodalen Clusteranalyse.
- 8.1 Eingabe der Ausprägungsmatrix.
- 8.2 Bestimmung der optimalen-Clusteranzahl.
- 8.3 Auswahl der Clusteranzahl und weiterer Einstellungen.
- 8.4 Erzeugung der Klassifikation.
- 8.5 Ausgabe der Grandmatrix.
- 8.6 Drucken.
- 8.7 Speichern.- A Anhang.- A.l Berechnung des Zentroid Effekts.- A.2 Diagramme der Simulationsergebnisse.- Stichwortverzeichnis.

Portrait

Dr. Raimund Rix promovierte bei Prof. Dr. Manfred Schwaiger am Seminar für Empirische Forschung und Quantitative Unternehmensplanung der Universität München. Er ist Unternehmensberater bei der Accenture GmbH in München.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.