Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Der Müll, die Stadt und der Tod / Nur eine Scheibe Brot als Buch
PORTO-
FREI

Der Müll, die Stadt und der Tod / Nur eine Scheibe Brot

Zwei Stücke. 'Theaterbibliothek'.
Buch (kartoniert)
NUR EINE SCHEIBE BROT, das erste Theaterstück des damals 21-jährigen Rainer Werner Fassbinder ist ein Stück Zeitgeschichte. Der Versuch einer Annäherung an den Holocaust (oder: an ein verdrängtes Stück Vergangenheit) zur Zeit der Wirtschaftswunderjah … weiterlesen
Buch

12,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Der Müll, die Stadt und der Tod / Nur eine Scheibe Brot als Buch

Produktdetails

Titel: Der Müll, die Stadt und der Tod / Nur eine Scheibe Brot
Autor/en: Rainer Werner Fassbinder

ISBN: 3886612066
EAN: 9783886612062
Zwei Stücke.
'Theaterbibliothek'.
Verlag Der Autoren

Januar 1998 - kartoniert - 123 Seiten

Beschreibung

NUR EINE SCHEIBE BROT, das erste Theaterstück des damals 21-jährigen Rainer Werner Fassbinder ist ein Stück Zeitgeschichte. Der Versuch einer Annäherung an den Holocaust (oder: an ein verdrängtes Stück Vergangenheit) zur Zeit der Wirtschaftswunderjahre. Er nimmt die Diskussion vorweg, die viele Jahre soäter die Filme "Holocaust" und "Schindlers Liste" auslösten. DER MÜLL, DIE STADT UND DER TOD, das letzt Stück Fassbinders, hat seit seiner Erstveröffentlichung 1976 heftige Kontroversen ausgelöst. Heiner Müller, an einem der Uraufführungsversuche beteiligt, schrieb: "Fassbinders Stück beschreibt in großen, grellen Bildern am Beispiel der Rache eines Opfers die Verwüstung einer Stadt. Die Stadt heißt Frankfurt. Das Instrument der Rache ist die Grundstücksspekulation mit ihren Folgen. Die Pervertierung menschlicher Beziehungen durch ihren Waren-Charakter belegt die biblische Weisheit, dass der erste Brudermörder, kain, der erste Städtebauer war. Zu dem Vorwurf hat Fassbinder 1976 alles gesagt: 'Es gibt in diesem Stück auch Antisemiten; es gibt sie aber nicht nur in diesem Stück, sondern, beispielsweise, auch in Frankfurt'."

Portrait

Fassbinder ist besonders für seine Kinofilme und seinen exzessiven Lebensstil bekannt. Drogen, Tabletten und Alkohol trieben den Autor und Regisseur schon mit 36 in den Tod. Er begann früh für Film und Bühne zu schreiben und begründete in München das "Antitheater", mit dem er Leben und Probleme der Außenseiter thematisierte. Am Theater sind seine bekanntesten Werke wohl "Katzelmacher" (1968), "Anarchie in Bayern" (1969), "Das Kaffeehaus" (1969/74), das Abtreibungsstück "Bremer Freiheit" (1971) und das "Chinesische Roulette". Auch mit seinen eigenwilligen Filmen machte sich Rainer Werner Fassbinder einen Namen und sicherte sich einigen kommerziellen Erfolg. "Katzelmacher", "Angst essen Seele auf", "Effie Briest", "Berlin Alexanderplatz" und "Die Ehe der Maria Braun" wurden als internationale Erfolge gefeiert. Immer wieder rieb sich Fassbinder in politischen und moralischen Schlachten auf. Seinen Kollegen galt er sowohl als genialer Visionär wie auch als skrupelloser Machtmensch. Er starb am 10.6.1982 in München.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Top Dogs
Buch (kartoniert)
von Urs Widmer
Kiebich und Dutz / Pustekuchen
Buch (kartoniert)
von Friedrich Karl W…
MiniDramen
Buch (kartoniert)
von Karlheinz Braun
Die bitteren Tränen der Petra von Kant. Tropfen auf heiße Steine
Buch (kartoniert)
von Rainer Werner Fa…
Theaterstücke
Buch (kartoniert)
von Rainer Werner Fa…
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.