Klick ins Buch Religion, Moral und liberaler Markt als Buch
PORTO-
FREI

Religion, Moral und liberaler Markt

Politische Ökonomie und Ethikdebatten vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart.
Buch (kartoniert)
Seit Beginn des kapitalistischen Wirtschaftens wird nach einer ethisch-religiösen Begründung des liberalen Marktgeschehens gesucht. Mit dem Siegeszug des Neoliberalismus nach 1989/90, seinen Krisensymptomen der letzten Jahre sowie der Revitalisierung … weiterlesen
Buch

29,80 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Religion, Moral und liberaler Markt als Buch

Produktdetails

Titel: Religion, Moral und liberaler Markt

ISBN: 3837618404
EAN: 9783837618402
Politische Ökonomie und Ethikdebatten vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart.
Herausgegeben von Michael Hochgeschwender, Bernhard Löffler
Transcript Verlag

1. September 2011 - kartoniert - 308 Seiten

Beschreibung

Seit Beginn des kapitalistischen Wirtschaftens wird nach einer ethisch-religiösen Begründung des liberalen Marktgeschehens gesucht. Mit dem Siegeszug des Neoliberalismus nach 1989/90, seinen Krisensymptomen der letzten Jahre sowie der Revitalisierung des Religiösen in der jüngsten Zeit stellt sich das Problem in besonders aktueller Weise.
Die Beiträge des Bandes gehen diesen Zusammenhängen nach. Sie spannen einen Bogen von den sozialphilosophischen Analysen Adam Smiths bis hin zu zeitgenössischen marktradikalen Überlegungen und zeigen, dass auch Religion selbst längst zum Markt- und Medienprodukt geworden ist.

Portrait

Michael Hochgeschwender (Prof. Dr.) lehrt Nordamerikanische Kulturgeschichte an der Universität München.
Bernhard Löffler (Prof. Dr.) ist Inhaber des Lehrstuhls für bayerische Landesgeschichte an der Universität Regensburg.

Pressestimmen

»Lesenswert und bereichernd.«
Imre Koncsik, Ethica, 21 (2013)

»Der [Band regt] mit fundierten und differenzierenden Analysen [...] dazu [an], das Problemfeld der ethischen Begründung ökonomischer Verhältnisse intensiver in den Blick zu nehmen.«
Alexander Engel, Vierteljahresschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, 100/1 (2013)

»Der Band macht sich zweifellos um die wirtschatsethische Ideengeschichte des Liberalismus verdient.«
Marcel Nieden, H-Soz-u-Kult, 21.11.2012

»Die Lektüre dieses anspruchsvollen Sammelbandes [lohnt sich] für den an Liberalismus Interessierten, zumal er einen breit angelegten und historisch verorteten Aufriss einer komplexen Debatte bietet, die auch in Zukunft von Relevanz bleiben wird.«
Jochen Merkle, Jahrbuch für Liberalismus-Forschung, 1 (2012)

»Von den Reflexionen werden nicht nur wissenschaftlich Tätige profitieren können, sondern auch alle diejenigen, die mit dem Bewusstsein leben, dass ökonomisches Denken und Handeln mehr sein muss als von Marktegoismen diktiertes Mehr-(wert)Verhalten.«
Jos Schnurer, www.socialnet.de, 22.09.2011

Besprochen in:

VKRG Inform, 1 (2012)
scienzz.de, 13.03.2012, Josef Tutsch
IASL online, 03.12.2013, Matthias Wolfes

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Sich selbst vergleichen
Buch (kartoniert)
von Franz-Josef Arli…
»Schwarze Schwester Angela« - Die DDR und Angela Davis
Buch (kartoniert)
von Sophie Lorenz
Weltzeit im Kolonialstaat
Buch (kartoniert)
von Sebastian-Manès …
Der Hochverrat des Amtmanns Povel Juel
Buch (kartoniert)
von Martin Schaad
Tabu, Trauma und Identität
Buch (kartoniert)
von Sarah El Bulbeis…
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden.
Soweit von uns deutschsprachige eBooks günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt.
Soweit von uns deutschsprachige gedruckte Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen die Buchpreisbindung aufgehoben.
Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.