Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Die Rolle des Rechts im Mediationsverfahren als Buch
PORTO-
FREI

Die Rolle des Rechts im Mediationsverfahren

'Schriften zum Prozessrecht (PR)'. 1. Auflage.
Buch (kartoniert)
Die Mediation gewinnt als außergerichtliche Konfliktlösungsform mehr und mehr an Bedeutung. Vor allem wegen ihrer zahlreichen Vorteile gegenüber dem gerichtlichen Verfahren wird ihr in einer Vielzahl von Streitfällen der Vorzug g... weiterlesen
Buch

54,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Rolle des Rechts im Mediationsverfahren als Buch

Produktdetails

Titel: Die Rolle des Rechts im Mediationsverfahren
Autor/en: Roman Köper

ISBN: 3428109880
EAN: 9783428109883
'Schriften zum Prozessrecht (PR)'.
1. Auflage.
Duncker & Humblot GmbH

10. März 2003 - kartoniert - 135 Seiten

Beschreibung

Die Mediation gewinnt als außergerichtliche Konfliktlösungsform mehr und mehr an Bedeutung. Vor allem wegen ihrer zahlreichen Vorteile gegenüber dem gerichtlichen Verfahren wird ihr in einer Vielzahl von Streitfällen der Vorzug gegeben. Dennoch bietet auch das geschriebene Recht, welches im Wesentlichen dem gerichtlichen Verfahren zugrunde liegt, eine Reihe von Vorteilen. Die Frage nach den Vor- und Nachteilen einer Verrechtlichung von Konflikten bildet den Ausgangspunkt der vorliegenden Untersuchung.
Der Verfasser beleuchtet zunächst das Verhältnis unseres heutigen Normensystems zu den neuartigen Verhandlungslösungen und stellt dabei fest, dass eine Konfliktlösung im Wege von Verhandlungen immer das Bestehen eines subsidiären Normensystems voraussetzt, auf welches im Falle eines Scheiterns der Verhandlungen ausgewichen werden kann. Ausgehend von diesem Ergebnis wird untersucht, welche Rolle das Recht innerhalb des konkreten Mediationsverfahrens spielen soll, um es für die Parteien optimal auszugestalten. Dazu werden einige Funktionen des Rechts herausgearbeitet. Im Vordergrund stehen dabei die Funktionen, die für die eigentlichen Verhandlungen - also für den Lösungsfindungsprozess selber - von Bedeutung sind und sich unter dem Stichwort "Rechtsanwendung" zusammenfassen lassen. Inwieweit soll die Rechtslage die Verhandlungen beeinflussen? Der Verfasser stellt hier vor allem die Fähigkeit des Rechts dar, Macht zu kontrollieren und Machtgefälle zwischen den Parteien auszugleichen sowie die Fähigkeit, Rechtsfrieden zu schaffen.
Da im Mediationsverfahren jedoch die Besonderheit besteht, dass sich die Parteien im Wesentlichen auf ihre tatsächlichen Interessen konzentrieren sollen, anstatt abstrakte Rechtspositionen zu verfolgen, muss das Recht in besonderer Weise in das Verfahren eingebracht werden, um nicht die Vorteile einer außergerichtlichen Lösung zu beeinträchtigen. Roman Köper entwickelt hierfür ein Modell, das dieser besonderen Anforderung gerecht wird.

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsübersicht: A. Einleitung: Problemstellung - Erkenntnisinteresse - Gang der Darstellung - B. Mediation als außergerichtliches Konfliktlösungsverfahren: Entwicklung der Mediation und Abgrenzung zu anderen ADR-Methoden - Der Begriff der Mediation in dieser Arbeit - Vorteile der Mediation - Kritik - Verfahrensablauf - C. Vom Normensystem zum Verhandlungssystem: Abkehr vom "Recht als Unterwerfungsanordnung" - Notwendigkeit der Aufgabe des traditionellen Rechtsbegriffs? - Ergebnis - D. Die Rolle des Rechts im Mediationsverfahren: Rechtsanwendung in der Mediation - Rechtsverwendung in der Mediation - Zusammenfassung zur Rolle des Rechts - E. Einarbeitung der Ergebnisse in das Verfahrensmodell - Schlussbemerkung - Literaturverzeichnis - Sachverzeichnis

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Bürgerlich-rechtliche Generalklauseln als Schranken der Rechtsausübung in der Zwangsvollstreckung.
Buch (kartoniert)
von Alexander Schmit…
Drittschuldnerschutz und Gläubigerrechte in der Forderungsvollstreckung
Buch (kartoniert)
von Christine Keilba…
Der Anspruch auf Erstattung der Kosten der Prozessfinanzierung
Buch (kartoniert)
von Annekathrin Sieb…
Die Auswirkungen des Strafprozesses auf den Zivilprozess in Deutschland und Frankreich
Buch (kartoniert)
von Franziska Stegma…
Die Durchsetzung von Unterlassungsansprüchen nach § 890 ZPO im Spannungsfeld der materiellrechtlichen und prozessualen Erledigung
Buch (kartoniert)
von Rahel Eissing
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.