Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Die Weinbergschnecke als Buch
PORTO-
FREI

Die Weinbergschnecke

Über Leben und Nutzung von Helix pomatia. 'Die Neue Brehm-Bücherei'. 3. , unveränd. Auflage, Nachdruck der 1.…
Buch (kartoniert)
Von den Weinbergschnecken wissen viele Menschen nur, daß man sie essen kann und daß manche diese Nahrung sogar für eine besondere Delikatesse halten. Die "Escargots" der Franzosen werden jedoch auch im mitteleuropäischen Raum zunehmend als Nahrung ge … weiterlesen
Buch

22,95*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Weinbergschnecke als Buch

Produktdetails

Titel: Die Weinbergschnecke
Autor/en: Rudolf Kilias

ISBN: 3894323205
EAN: 9783894323202
Über Leben und Nutzung von Helix pomatia.
'Die Neue Brehm-Bücherei'.
3. , unveränd. Auflage, Nachdruck der 1. Auflage von 1985.
93 Abbildungen.
Wolf, VerlagsKG

Mai 2004 - kartoniert - 116 Seiten

Beschreibung

Von den Weinbergschnecken wissen viele Menschen nur, daß man sie essen kann und daß manche diese Nahrung sogar für eine besondere Delikatesse halten. Die "Escargots" der Franzosen werden jedoch auch im mitteleuropäischen Raum zunehmend als Nahrung geschätzt und ihr Verbrauch steigt an. Für den Export und für den eigenen Verbrauch sind die natürlichen Vorkommen längst nicht mehr ausreichend, und zum Schutz der Bestände wurden immer strengere Naturschutzbestimmungen erlassen. Nun versucht man Weinbergschnecken zu züchten, hat damit aber noch nicht den gewünschten Erfolg.
Der vorliegende Band faßt die vorhandenen vielfältigen Kenntnisse über diese größte einheimische Gehäuseschnecken-Art verständlich zusammen, um damit manche Antwort auf häufige Fragen zu geben. Einen breiten Raum nimmt dabei die Biologie der Tiere ein (u. a. Bewegung, Ernährung, Geschlechtsleben, Entwicklung, Ruheperioden, Sinnesleistungen), immer verbunden mit morphologisch-anatomischen und physiologischen Grundlagen. Daran anschließend wird die heutige Weinbergschneckenwirtschaft besprochen, mit Sammelbedingungen, Anlage von Schneckengärten sowie Erörterungen von Zuchtmöglichkeiten. Den Abschluß bildet eine Auswahl von Koch- und Zubereitungsrezepten aus verschiedenen Ländern.

Portrait

Prof. Dr. Rudolf Kilias (verstorben), Dipl.-Biologe, emeritiert, war von 1961 bis 1994 Kustos der Malakologischen Abteilung am Museum für Naturkunde der Humboldt-Universität zu Berlin, in den Jahren 1970 bis 1990 stellvertretender Direktor des Museums.
Seine Forschungsarbeit befasste sich vornehmlich mit den Mollusken unter taxonomisch-systematischen, anatomisch-morphologischen, faunistisch-ökologischen wie angewandten Fragestellungen.
Neben zahlreichen Publikationen auf diesen Gebieten hatte Prof. Dr. Kilias die Bearbeitung der Mollusken für das Lehrbuch der Speziellen Zoologie betreut.
Prof. Kilias ist auch Autor des NBB-Bandes 635 Die Austern.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Der Zwergkärpfling
Buch (kartoniert)
von Michael Kempkes
Beiträge zur Biologie und zum Artenschutz der Hochlandkärpflinge
Buch (kartoniert)
Graumulle - Cryptomys und Fukomys
Buch (kartoniert)
von Hynek Burda, Sab…
Der Duwock oder Sumpf-Schachtelhalm (Equisetum palustre)
Buch (kartoniert)
von Carl Albert Webe…
Der Flussbarsch - Perca fluviatilis
Buch (kartoniert)
von Reiner Eckmann, …
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.