Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Musil, Gödel, Wittgenstein und das Unendliche als Buch
PORTO-
FREI

Musil, Gödel, Wittgenstein und das Unendliche

'Wiener Vorlesungen'. Nachdruck.
Buch (gebunden)
Rudolf Taschner, Professor f++r Mathematik, widmet seinen Essay der Auseinandersetzung mit der Fassbarkeit des Unendlichen und findet sie bei den griechischen Philosophen wie auch bei drei großen Vertretern der Wiener Moderne. So ist die Paradoxie de … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

10,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Musil, Gödel, Wittgenstein und das Unendliche als Buch

Produktdetails

Titel: Musil, Gödel, Wittgenstein und das Unendliche
Autor/en: Rudolf Taschner

ISBN: 3854523874
EAN: 9783854523871
'Wiener Vorlesungen'.
Nachdruck.
Picus Verlag GmbH

1. Mai 2002 - gebunden - 48 Seiten

Beschreibung

Rudolf Taschner, Professor f++r Mathematik, widmet seinen Essay der Auseinandersetzung mit der Fassbarkeit des Unendlichen und findet sie bei den griechischen Philosophen wie auch bei drei großen Vertretern der Wiener Moderne. So ist die Paradoxie des L++gners, der von sich behauptet zu l++gen und so die Wahrheit spricht, nur ein Beispiel, das die Grenzen von Sprache und Verstehen verdeutlicht. Taschner schlägt dabei gekonnt und vergn++glich den Bogen von der Literatur ++ber die Mathematik zur Philosophie. Beginnend bei Musils "Mann ohne EigenschaftenÔÇØ, wo die Logik der Unendlichkeit geradewegs in die Hofbibliothek f++hrt, ++ber Arithmetik und Geometrie als sinnliche und abstrakte Teile der Mathematik, an deren Grenzen die Berechenbarkeit Gödel stößt, bis hin zur Sprachphilosophie Wittgensteins, die die Grenzen der Erkenntnis gleichsam als Sprachgrenzen festlegt, kann Taschner zeigen, dass die Beschäftigung mit Darstellungsmöglichkeiten des Unendlichen seit der Antike nichts an Faszination eingeb++ßt hat.

Portrait

Rudolf Taschner, geboren 1953, Studium der Mathematik, Physik und Chemie in Wien, Universitätsprofessor an der TU Wien. Österreichischer Wissenschaftler des Jahres 2004. Verfasser einer Reihe von fachmathematischen Aufsätzen in internationalen Zeitschriften, Autor mathematischer Sachbücher, zuletzt des Bestsellers »Zahl Zeit Zufall. Alles Erfindung?« (2007). Im Picus Verlag erschien in der Reihe der Wiener Vorlesungen »Musil, Gödel, Wittgenstein und das Unendliche« sowie, in Zusammenarbeit mit anderen Autoren, »Der Zufall als Notwendigkeit«.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Flüchtlinge als Sündenböcke in Europa und Israel
Buch (gebunden)
von Alexandra Föderl…
Menschenwürde und Menschenrechte
Buch (gebunden)
von Manfred Nowak
Das Menschen Mögliche
Buch (gebunden)
von Mathias Greffrat…
Menschenrechte und Menschenpflichten
Buch (gebunden)
von Aleida Assmann
Der Wiener Kongress 1814/15
Buch (gebunden)
von Wolfram Siemann
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.