Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Das Reich der sieben Höfe 3 - Sterne und Schwerter

Roman. Originaltitel: A Court of Wings and Ruin. 'Das Reich der sieben Höfe'. Empfohlen von 14 bis 99…
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
Heiß ersehnt: der 3. Band der sinnlichen Fantasy-Saga - einfach nur atemberaubend!
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

21,95*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Das Reich der sieben Höfe 3 - Sterne und Schwerter als Buch

Produktdetails

Titel: Das Reich der sieben Höfe 3 - Sterne und Schwerter
Autor/en: Sarah J. Maas

ISBN: 3423762063
EAN: 9783423762069
Roman.
Originaltitel: A Court of Wings and Ruin.
'Das Reich der sieben Höfe'.
Empfohlen von 14 bis 99 Jahren.
Übersetzt von Alexandra Ernst
dtv Verlagsgesellschaft

9. März 2018 - gebunden - 747 Seiten

Beschreibung

»Ich kenne dich in- und auswendig, Rhys. Und es gibt nichts, was ich nicht an dir liebe - mit jeder Faser meines Seins.«
Feyre hat ihren Seelengefährten gefunden. Doch es ist nicht Tamlin, sondern Rhys. Trotzdem kehrt sie an den Frühlingshof zurück, um mehr über Tamlins Pläne herauszufinden. Er ist auf einen gefährlichen Handel mit dem König von Hybern eingegangen und der will nur eins - Krieg. Feyre lässt sich damit auf ein gefährliches Doppelspiel ein, denn niemand darf von ihrer Verbindung zu Rhys erfahren. Eine Unachtsamkeit würde den sicheren Untergang nicht nur für Feyre, sondern für ganz Prythian bedeuten. Doch wie lange kann sie ihre Absichten geheim halten, wenn es Wesen gibt, die mühelos in Feyres Gedanken eindringen können?

Portrait

Sarah J. Maas wuchs in Manhattan auf und lebt seit einiger Zeit mit Mann und Hund in Pennsylvania. Bereits mit dem ersten Entwurf zu >Throne of Glass< sorgte sie für Furore: Mit 16 veröffentlichte sie >Queen of Glass< (so der damalige Titel) auf einem Online-Forum für Autoren und initiierte damit eines der frühesten Online-Phänomene weltweit.

Leseprobe

Jetzt reinlesen: Leseprobe(pdf)

Pressestimmen

"Sarah J. Maas' Fantasy ist von überwältigender Schönheit, einfach zum Niederknien gut."
Susann Fleischer, literaturmarkt.info 03.04.2018

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Das Reich der Sieben Höfe 02 - Flammen und Finsternis
Buch (gebunden)
von Sarah J. Maas
vor
Bewertungen unserer Kunden
Die gehypte Reihe geht gut zu Ende
von Ann-Sophie Schnitzler - 03.05.2018
Cover: Ich bin ein großer Fan der Cover! Sie machen sofort auf die Geschichte neugierig und sehen toll zusammen aus. Sehr gelungen meiner Meinung nach. Außerdem finde ich den Effekt des Schutzumschlages immer wieder sehr besonders. Inhalt: Inhaltlich war der Abschluss der Reihe sehr gelungen! Ich war sofort wieder in der Geschichte drin und fand vor allem die Intrigen und politischen Verstrickungen der Handlung sehr spannend. Es war wieder sehr gut durchdacht, abwechslungsreich und sorgte für Überraschungen. Besonders das große Finale fand ich sehr gut gemacht, denn ich konnte das Buch einfach nicht weg legen, weil plötzlich wirklich so viel passierte, dass ich förmlich die Luft anhielt. Der Abschluss konnte mich absolut überzeugen und sorgte für sehr viel Unterhaltung. Charaktere: Die Charaktere sind genauso spannend gestaltet wie in den vorherigen Bänden. Besonders Feyre konnte mich wieder begeistern. Sie zeigt im Abschluss meiner Meinung nach eine etwas andere Seite, eine grausamere. Auch die uns bekannten Gesichter wie Feyres und Rhysands Freunde vom Hof der Nacht sowie die Herrscher der anderen Höfe. DIe Charaktere sind vielseitig gestaltet und wie schon im Vorgänger weiß man oft nicht so recht, wem man trauen kann. In der Hinsicht konnte mich die Autorin auf jeden Fall überzeugen! Schreibstil: Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr gerne. Schon in den vorherigen Bänden konnte sie mich mit ihrem bildlichen und unterhaltsamen Stil begeistern. Auch in Sterne und Schwerter konnte sie mich überzeugen. Ich fand es toll, sowohl aus der Perspektive von Feyre als auch Rhysand zu lesen, da es für Abwechslung sorgte und die Geschichte für mich noch spannender machte. Einziger Kritikpunkt in diesem Band ist für mich, dass es sich manchmal gezogen hat. Irgendwie zog es sich an einigen Stellen wie ein Kaugummi, obwohl es keineswegs an einer unspannenden Handlung lag. Das fand ich schade. Fazit: Insgesamt fand ich den Abschluss der Reihe gelungen. Die Handlung geht genauso spannend weiter und die CHaraktere haben mich ebenso begeistert. Leider gab es für mich in diesem Teil einige Längen, was aber der Lesefreude kaum einen Abbruch getan hat. Das Reich der sieben Höfe ist eine faszinierende, spannende Reihe, die es in sich hat! Ich kann es auf jeden Fall empfehlen.
Unheimlich gut
von KittysKiste - 25.04.2018
Feyre hat ihren Seelengefährten gefunden und doch muss sie zurück an Tamlins Hof. Dort spioniert sie, um mehr über die Pläne des Königs von Hybern zu erfahren, welcher nur ein Ziel hat, nämlich die schützende Mauer zu vernichten, um ungehindert einen grausamen Krieg führen zu können. Nun liegt es an ihr, dem Hof der Nacht und seinen Verbündeten bei der Verteidigung des Landes einen Vorteil zu verschaffen. Nachdem ich diesen dritten Band regelrecht verschlungen habe und er mich so sehr packen und in seinen Bann ziehen konnte, kann auch ich von dieser wunderbaren High Fantasy-Reihe nur noch schwärmen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie wunderschön und bildlich Sarah J. Maas Schreibstil ist, wie super realistisch und überzeugend. Ich habe ihr wirklich jedes Wort abgenommen und kam wahnsinnig schnell durch die über 700 Seiten. Außerdem kann ich mir vorstellen, wie schwer es ist, Charakter und Welten zum Leben erwachen zu lassen. Die Autorin hat dies allerdings mit Bravour gemeistert und eine Welt erschaffen, die seinesgleichen sucht. Ebenfalls konnte mich die sehr umfangreiche Fortsetzung der Geschichte wieder absolut mitreißen, auch wenn ich die ersten 100 Seiten noch ein bisschen meine Probleme hatte und sie sich teilweise ein bisschen gezogen hat. Dennoch kann und will ich nicht meckern. Dazu hat mich die Story einfach viel zu sehr mitgenommen und ich war mittendrin im Geschehen. Ich habe mit Feyre, Rhysand und all den anderen gefeiert, gekämpft, gelacht und geweint. Habe jede einzelne Seite des Buches in mich aufgesaugt, als hänge mein Leben davon ab und bin in Welten eingetaucht, die man besser nicht hätte beschreiben können. Am besten aber hat mir noch immer die Liebesgeschichte zwischen Feyre und Rhys gefallen. Sie war trotz der schrecklichen Ereignisse das, was die Handlung getragen hat, sie war überaus emotional und romantisch, aber dennoch nicht kitschig. Dazu noch die wundervollen, teils sehr witzigen und schlagfertigen Dialoge und alles war perfekt. Das Ende dann kam noch einmal mit einem großen Knall, war aber in groben Zügen vorhersehbar. Dennoch hatte es noch so einige Überraschungen zu bieten, die mich teilweise zu Tränen gerührt haben und gerade die kleinen Details waren sehr gut, wenn auch teilweise etwas langatmig, ausgearbeitet. Trotzdem lässt auch das Ende dieses Bandes, obwohl Feyres und Rhys Geschichte im Großen und Ganzen abgeschlossen ist, noch genug Freiraum für weitere Bücher, die ich allesamt ebenfalls verschlingen werde, wenn sie denn dann heraus kommen. Und dann sind da wieder diese authentischen, wunderbar realistisch geschriebenen Charaktere, die mit viel Liebe zum Detail zum Leben erweckt wurden. Ich kann bei ihnen nichts finden, was mich gestört hätte. Jede einzelne Person und Gestalt hatte seine Daseinsberechtigung und alle machen eine entsprechende Entwicklung durch, die vollkommen nachvollziehbar ist. Außerdem schätze ich es hoch, dass gerade auch die Hauptcharaktere nicht nur gut sind, sondern auch schlechte Seiten und Macken haben, die man ihnen gern vergibt, weil sie dadurch so menschlich wirken. Ebenso haben auch die Bösen manchmal eine gute Seite, wenn auch nicht der König von Hybern, der an Grausamkeit kaum zu übertreffen ist. Besser hätte man es nicht machen können. Nun habe ich alle drei Bände von Das Reich der sieben Höfe in einem Monat gelesen und bin einfach nur froh, dass ich sie ohne große Unterbrechung durchlesen konnte. Ich bin einfach nur noch von dieser Reihe begeistert und freue mich über jedes neue Buch, welches in diesem Universum spielen wird. Außerdem werde ich alle diese tollen Charaktere vom Hof der Nacht wahnsinnig vermissen und kann diesem Buch, trotz kleiner Mängel, nur die volle Punktzahl geben.
Grandioses Finale einer absolut genialen Reihe
von www.selectionbooks.blogspot.de - 04.04.2018
Sarah J. Maas konnte mich bereits mit den ersten beiden Bänden der Reihe Das Reich der sieben Höfe begeistern. Umso gespannter war ich auf das große Finale. Auch in diesem Band punktet die Autorin wieder mit einem fantastischen Schreibstil und einigen überraschenden Wendungen. Trotz kleiner Längen im Mittelteil ist das Finale grandios geworden und nimmt den Leser ein letztes Mal mit auf eine abenteuerliche Reise in das Land der Fae. Durch Tamlins Verrat steht das Schicksal von ganz Prythian auf dem Spiel. Um das Land der Fae und die Menschen zu retten, muss Feyre sich auf ein gefährliches Doppelspiel einlassen. Niemand darf erfahren, dass sie die Seelengefährtin von Rhysand ist. Um die zu retten, die sie liebt, muss Feyre an den Frühlingshof zurückkehren - an die Seite von Tamlin, der sich mit dem König von Hybern verbündet hat. Doch nicht einmal Feyre ahnt, wie groß das Opfer sein wird, das das Spiel um die Macht von ihr fordern wird. Der Einstieg in das Buch ist mir dank des fantastischen Schreibstils von Sarah J. Maas sehr leicht gefallen. Man kann nicht anders, als sofort wieder in der Geschichte zu versinken. Die Autorin lässt schon auf den ersten Seiten Bilder im Kopf entstehen und man hat schon fast das Gefühl, selbst ein Teil der Geschichte zu sein und an Feyres Seite an den Frühlingshof zurückzukehren. Das erste Drittel des Buches ist durchs Feyres gefährliches Doppelspiel absout spannend und fesselnd. Man wartet die ganze Zeit darauf, dass sie einen Fehler macht oder Tamlin ihr Geheimnis entdeckt. Das zweite Drittel des Buches spielt am Hof der Nacht. In diesem Mittelteil gibt es leider kleine Längen und die Geschichte zieht sich etwas. Vieles dreht sich um politische Intrigen, Machtspiele und Kriegsstrategien sowie die Vorbereitung auf den Kampf. Das letzte Drittel des Buches hat es dafür in sich. Sarah J. Maas wartet mit jeder Menge Action, Spannung und überraschenden Wendungen auf. Ich wollte das Buch keine Sekunde mehr aus der Hand legen und doch konnte ich am Ende nicht anders, als traurig die Seiten zu zählen. Denn obwohl ich unbedingt wissen wollte, wie das große Finale endet, wollte ich das Buch dennoch nicht beenden. Denn das bedeutet den Abschied von Feyre, Rhys und vielen anderen Charakteren, die man eigentlich noch nicht verlassen möchte. Eigentlich bin ich kein Fan von Reihen, die mehr als drei Bände umfassen, aber bei dieser Reihe fällt das Abschied nehmen unglaublich schwer. Daher hoffe ich, dass der Zusatzband A Court of Frost and Starlight , der im Mai 2018 erscheint, auch noch übersetzt wird. Fazit: Mit Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter hat Sarah J. Maas ein grandioses Finale geschaffen. Trotz kleiner Längen im Mittelteil überzeugt auch dieser Band und lässt das Leserherz dank jeder Menge Action, Spannung und überraschenden Wendungen höherschlagen. Falls ihr es noch nicht getan habt: Lest diese Reihe unbedingt!
von Anonym - 16.03.2018
Diese Reihe ist einfach unbeschreiblich. Die Charaktere sind so einzigartig und stark, jeder auf seine eigene Weise. Und Sarah J. Maas Schreibstil ist sowieso einer der besten überhaupt.
So cool!
von Anonym - 12.03.2018
Es lohnt sich definitiv zu kaufen! Es ist richtig gut!!! Ich liebe es jedenfalls und bin mir sehr sicher, dass Sie es auch lieben werden!
Episch!
von Melissa Sliz - 01.01.2018
Autor: Sarah J. Maas Verlag: dtv Genre: Fantasy Seitenanzahl: 832 Seiten Preis: 21, 95€ Erscheinungsdatum:März 2018 Inhalt: »Ich kenne dich in- und auswendig, Rhys. Und es gibt nichts, was ich nicht an dir liebe - mit jeder Faser meines Seins.« Feyre hat ihren Seelengefährten gefunden. Doch es ist nicht Tamlin, sondern Rhys. Trotzdem kehrt sie an den Frühlingshof zurück, um mehr über Tamlins Pläne herauszufinden. Er ist auf einen gefährlichen Handel mit dem König von Hybern eingegangen und der will nur eins - Krieg. Feyre lässt sich damit auf ein gefährliches Doppelspiel ein, denn niemand darf von ihrer Verbindung zu Rhys erfahren. Eine Unachtsamkeit würde den sicheren Untergang nicht nur für Feyre, sondern für ganz Prythian bedeuten. Doch wie lange kann sie ihre Absichten geheim halten, wenn es Wesen gibt, die mühelos in Feyres Gedanken eindringen können? Meine Meinung: Wie ich ohne Das Reich der sieben Höfe überlebt habe, bevor ich die Reihe kannte? Keine Ahnung, fragt mich etwas leichteres, denn - ganz ehrlich - diese Bücher sind absolute Meisterwerke, vor allen Dingen Band zwei und drei. Da ich aber in dieser Rezension natürlich auf den zuletzt erschienen Band eingehen möchte, tue ich das jetzt endlich. Ich habe es schon oft gesagt aber ich schätze, ich muss es noch einmal tun: Ich liebe die Charaktere, die Sarah J. Maas erschaffen hat. Von Rhysand bis hin zu Amren - ich habe sie alle ins Herz geschlossen und bin jedes Mal den Tränen nahe, wenn einem von ihnen etwas zustößt. Und diese Gefühle meinerseits wurden (vor allem) gegen Ende des Bandes ständig und ohne große Unterbrechungen missbraucht - weil es von einem schrecklichen Ereignis zum nächsten kam und ich kaum Zeit hatte, zu verdauen, was geschehen war, als schon etwas Anderes passierte. Rasant - so kann man Sterne und Schwerter auf jeden Fall beschreiben. Ein Wahnsinnsbuch! Ich muss allerdings sagen, dass ich Feyre - dafür, dass sie die Hauptprotagonistin ist - nicht ganz so berauschend finde, wenn auch ihre Beziehung zu Rhysand anbetungswürdig ist. Da gibt es mit Sicherheit Tausende von unterschiedlichen Meinungen - aber dafür, dass sie einst ein Mensch gewesen ist, wirkt sie mittlerweile viel zu unmenschlich auf mich. Sie erträgt alles, sie traut sich alles, sie schafft alles. Das Problem hatte ich mit Mare aus Die rote Königin auch - aus einer jungen Frau, die für ihre Ideale kämpft, entwickelt sich mit der Zeit eine Kampfmaschine. Versteht mich nicht falsch, ich finde Feyre bewundernswert und sie ist wirklich extrem stark aber wie sie ihre Ziele erreicht, sehe ich manchmal als sehr fragwürdig und unmoralisch an. Klagen werde ich über dieses wunderbare Buch aber aus den oben genannten Gründen nicht. In dieser Hinsicht ist es immer bloß Kritik auf hohem Niveau, denn was will man an einer so guten Geschichte auch kritisieren? Nochmal zum Plot: Der Krieg, der nun ausbricht, zwingt die Höfe der Fae dazu, zu kooperieren und trotz vieler Schwierigkeiten nehmen sie sich zusammen, um dem mächtigen König von Hybern entgegenzutreten. Aber welchen Preis werden sie alle dafür zahlen müssen? Und was ist mit Tamlin? Wird er sich besinnen? Das Buch steckt voller Geheimnisse und Wendungen und hat mich des öfteren leiden lassen. Ihr müsst euch diesen Band auf jeden Fall genehmigen, denn es lohnt sich. Nun gut, was kann ich sonst noch sagen? Location - top. Charaktere - top. Spannung ist auch durchgehend da, die Liebesgeschichten rührend. Und tja, ich finde es sehr schade, dass ich es nun schon gelesen habe und auf den vierten Band warten muss. Ich werde mir die Zeit wohl mit Throne of Glass vertreiben, das erscheint mir am sichersten. Fazit: Ein wunderbares Buch mit epischen Schlachtszenen, tragischen Geschehnissen und ganz viel Gefühl. Ich vergebe fünf von fünf Sternen.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.