Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Der Insasse

Psychothriller.
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1
Sebastian Fitzek, Deutschlands prominentester Autor von Psychothrillern, mit seinem neuen Bestseller aus dem Inneren der Psychiatrie!

Um die Wahrheit zu finden,
muss er seinen Verstand verlieren.
DER INSASSE

Vor einem Jahr verschwand der klei … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

22,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Der Insasse als Buch

Produktdetails

Titel: Der Insasse
Autor/en: Sebastian Fitzek

ISBN: 3426281538
EAN: 9783426281536
Psychothriller.
Droemer HC

24. Oktober 2018 - gebunden - 376 Seiten

Beschreibung

Sebastian Fitzek, Deutschlands prominentester Autor von Psychothrillern, mit seinem neuen Bestseller aus dem Inneren der Psychiatrie!

Um die Wahrheit zu finden,
muss er seinen Verstand verlieren.
DER INSASSE

Vor einem Jahr verschwand der kleine Max Berkhoff.
Nur der Täter weiß, was mit ihm geschah.
Doch der sitzt im Hochsicherheitstrakt der Psychiatrie und schweigt.
Max' Vater bleibt nur ein Weg, um endlich Gewissheit zu haben:
Er muss selbst zum Insassen werden.

Portrait

Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt "Die Therapie"(2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.

Leseprobe

Jetzt reinlesen: Leseprobe(pdf)

Pressestimmen

"Vor Sebastian Fitzek git es derzeit kein Entkommen." BILD.de, 30.10.2018
Empfehlungen Ihres Buchhändlers
Hedda Freier, Buchhandlung Hugendubel Flensburg
Hochspannung garantiert
von Hedda Freier, Buchhandlung Hugendubel Flensburg - Hugendubel Buchhandlung Flensburg Holm - 15.11.2018
Vor einem Jahr verschwand der kleine Max Berkhoff. Doch was ist wirklich mit ihm geschehen? Um das herauszufinden, muss sein Vater zum Insassen der Psychiatrie werden, denn dort, im Hochsicherheitstrakt, sitzt der Täter und nur er alleine kennt die ganze Wahrheit. Ein Thriller spannend von Anfang bis zum Ende mit mehreren überraschenden Wendungen. Ein Buch, das ich kaum aus der Hand legen konnte.
Bewertungen unserer Kunden
Das war endlich wieder der gute alte Fitzek...
von Thomas Jessen - 15.11.2018
Er ist wieder da! Der Sebastian Fitzek, dessen Bücher ich so kennen- und schätzen gelernt habe ist wieder da. Damit meine ich die Art von Psychothrillern, die er in seiner Anfangszeit geschrieben hat, sind durchaus mit diesem hier zu vergleichen. Endlich besinnt er sich wieder seiner Stärken und das ist genau diese Art von Psychothrillern. Das Buch besticht durch ganz stark herausgearbeitete Figuren, die wirklich echt wirken. Die aber zugleich immer wieder denken lassen - warum tust Du dies denn jetzt? Gleich das erste Kapitel lässt ahnen in welche Richtung der Roman gehen könnte. Sehr spannend geht es da schon los und diese Spannung hält bis zum Ende an, nein, sie steigert sich sogar noch, bis man es kaum noch aushalten kann und unbedingt das Ende lesen will. So hat es mich ein rechtes Maß an Überwindung gekostet, nicht gleich zur letzten Seite weiterzublättern. Der wichtigste Schauplatz, eine Psychiatrische Klinik, hat etwas Düsteres und Beklemmendes an sich. So wird es für den Leser nicht einfach das Buch zu genießen. Es stößt stellenweise ab und doch ist man neugierig wie es weitergeht und kann das Buch nicht beiseitelegen, ähnlich wie bei einer Katastrophe, es stößt ab und doch schafft man nicht wegzuschauen. Viele geschickt eingefügte Wendungen machen es unmöglich den Schluss vorauszuahnen. Und der hat es in sich, es kommt ganz sicher nicht so, wie es seine Leser vielleicht denken. Nach einigen etwas schwächeren Büchern, schaffte es Sebastian Fitzek dieses Mal mich wieder voll und ganz zu überzeugen. Und so sind das für mich verdiente 5 von 5 Sternen, sowie eine Leseempfehlung.
Schockierende Szenen und ein außergewöhnlicher Plot fesseln an das Buch
von sommerlese - 08.11.2018
In diesem Thriller hat Sebastian Fitzek mal wieder eine perfide Idee ausgearbeitet. Denn wer im Hochsicherheitstrakt einer Psychiatrie landet, wurde vom Gericht zur Sicherungsverwahrung dort eingewiesen. Info: Die Sicherungsverwahrung oder Sicherheitsverwahrung ist eine freiheitsentziehende Maßregel der Besserung und Sicherung im deutschen Strafrecht. Sie soll dazu dienen, die Allgemeinheit vor gefährlichen Straftätern zu schützen, und hat somit Präventivfunktion Einer dieser Fälle ist Guido Tramitz, ein gestörter Mann, der mehrere Kindesentführungen und Tötungen auf dem Gewissen hat. Auch Max Berghoff war sein Opfer, aber über dessen Verbleib schweigt er sich aus. Seine Anwältin, die sich in ihn verliebt hat, rät ihm dazu. Was steckt nun hinter diesem Fall von Max? Inzwischen ist Till Berghoffs gescheitert und er hat durch seine jähzornige Art seinen Job verloren. Sein ganzes Denken kreist um den geliebten, verlorenen Sohn. Sein Schwager sorgt schliesslich mit einem besonderen Schachzug für eine neue Identität Tills, er geht als Täter in die Klinik, in der auch auch Tramitz verwahrt ist. Doch als Insasse wird Till für die Taten seines vermeintlichen neuen Ichs auch zur Rechenschaft gezogen. Kindsmörder sind auch unter den Inhaftierten nicht gut gelitten. Es wird ein gefährlicher Aufenthalt, bei dem Till einigen Übergriffen ausgesetzt ist. Außerdem läuft in dieser Klinik nicht alles Auch wenn mich der Handlungsort und der Hintergrund dieser Geschichte sehr interessiert hat, konnte es mich das Buch doch erst ab der Mitte mit den Mordermittlungen richtig fesseln. Ich hatte bei der Beschreibung der Szenen im Gruselkeller und in der geschlossenen, psychiatrische Abteilung Gänsehaut. Wenn Kinder zu Opfern werden, ist das immer besonders schrecklich und nimmt mich sehr mit. Inhaltlich hatte der Thriller viele spannende Elemente, einige blutige Vorgänge und die Wendungen sorgten für überraschende falsche Fährten, die Fitzek besonders beherrscht und die ich inzwischen auch von ihm erwarte. Der Schreibstil ist ungemein flüssig, die wechselnden Perspektiven der Kapitel sorgen für zusätzliches Tempo und beleuchten die Hintergründe der Ereignisse genauer. Außerdem lernt man dadurch die facettenreichen Charaktere besser kennen und sie ziehen den Leser gekonnt in ihren Bann. Ich wurde besonders von der gruseligen Atmosphäre gebannt, die Angst lebte in mir mit dem Insassen mit. Dennoch gibt es einige unlogische Vorgänge, die ich nicht als wahrscheinlich ansehen kann. Ich habe mal hingenommen, dass hier ein Mensch eine fremde Identität annehmen konnte und die Einweisung in die Psychiatrie unbemerkt vonstatten ging. Doch das ist mein Kritikpunkt, den ich nicht unerwähnt lassen möchte. Fitzek bringt den Leser auf falsche Fährten, zeigt menschliche Abgründe auf und sorgt mit reichlich Emotionen für einen packenden Thriller. Man taucht ab in ein unheimliches Szenario im Inneren eines psychiatrischen Gefängnisses und erlebt die Trauer und Wut von Eltern auf die grausamen Täter mit. Nicht der beste Fitzek, aber ein sehr lesenswerter!
Codewort: Eiswürfel
von Miss Norge - 04.11.2018
Zuerst die guten Sachen: Geiles Cover, auffälliger roter Buchschnitt und Wendungen, die einem den Atem rauben. Das fing schon auf den ersten paar Seiten mit einem Knaller an, der mich so überrascht hat, das ich erst dachte, ich hätte es nicht richtig gelesen. Der Plot nimmt rasant an Fahrt auf und hat mit fiesen Cliffhangern an den Kapitelenden einen ja förmlich zum Lesen getrieben. Doch je weiter ich in der Story voran kam umso mehr habe ich einige Tatsachen wiedererkannt. Ja, auch ich habe den Bezug zu einem bestimmten Film herstellen können, das haben nämlich vor mir schon einige Leser moniert. Leider hat mich diese Tatsache etwas enttäuscht. Zudem wird nebenbei eine Tat erwähnt, deren Vorgehensweise ich auch erst vor kurzem gelesen hatte, in einem anderen Thriller und eine wichtige Stelle zum Schluß hin, ist diesen Sommer in den USA tatsächlich passiert. Ohne zu spoilern, kann ich leider nicht näher darauf eingehen, aber ich hatte damals im Mai dazu einen Bericht im TV gesehen und hier im Plot ist dieses Unglück auch mit einbezogen worden. Ich muss es nun leider mal kurz so sagen, aber kann sich Herr Fitzek nichts Eigenes mehr ausdenken? Ich habe noch in keinem Buch so viele Sachen gelesen, die ich irgendwo und irgendwann schon mal gehört, gelesen oder gesehen habe. Das Ende bringt leider auch keine große Überraschung, wenn man einige andere Fitzek¿s kennt, dann kann man sich die Auflösung schon nach etwas mehr als der Hälfte des Buches denken. Die Charaktere sind durch die Wahrheit oder Unwahrheit auch nicht wirklich eins mit mir geworden und der Schreibstil ist wie immer: kurz, knallhart, oftmals widerlich und krank, typisch Psychothriller eben. Ach menno, ich bin sehr enttäuscht, aber leider überwiegen diesmal wieder die negativen Aspekte, dabei hatte Herr Fitzek mich mit Das Paket mal wieder überrascht, aber mit Der Insasse ist ihm dies leider wieder nicht ganz gelungen.
Grandios
von Anika Franke - 27.10.2018
Sebastian Fitzek - Der Insasse Klappentext Um die Wahrheit zu finden, muss er seinen Verstand verlieren. DER INSASSE Vor einem Jahr verschwand der kleine Max Berkhoff. Nur der Täter weiß, was mit ihm geschah. Doch der sitzt im Hochsicherheitstrakt der Psychiatrie und schweigt. Max Vater bleibt nur ein Weg, um endlich Gewissheit zu haben: Er muss selbst zum Insassen werden. __ Mein Fazit!! Als ich sah das Sebastian Fitzek ein neues Buch heraus bringt , war für mich klar das muss ich haben. Gesagt getan und es wurde vorbestellt. Das Cover und die roten Seitenränder in der Limited Edition sind der Hammer! Das Buch fühlt sich unfassbar gut an und ist an Hochwertigkeit nicht zu toppen. Der kurze knackige Klappentext verrät nicht viel, was auch genau richtig ist und einen nur noch erwartungsvoller in das Buch starten lässt. Wer sich jetzt erhofft, hier was zum Inhalt zu hören, den muss ich so was von enttäuschen. Der Schreibstil des Autors ist grandios. Das erste Kapitel und ich sass mit offenem Mund hier und konnte es nicht fassen. Ein wirklich grandioser Einstieg. So fesselnd, das ich es nicht aus der Hand legen konnte und mich geärgert habe wenn mir der Alltag in die Quere kam beim lesen. Ich habe hier gesessen mit offenem Mund, war geschockt, sprachlos, verwirrt, fasziniert und hab im Leben nicht mit diesem Plot twist gerechnet. Ich sag euch, ich habe keine Fingernägel mehr. Dieses Buch macht dem Genre Psychothriller alle Ehre. Dieses Buch ist ein Hochkaräter. Ein Buch was man besitzen und gelesen haben muss!!! Dieser Autor ist zurecht ein Bestsellerautor! 5 von 5 Sterne.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.