Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche >>
Frühe Schriften aus dem Nachlaß als Buch
PORTO-
FREI

Frühe Schriften aus dem Nachlaß

Band 9: Frühe Schriften aus dem Nachlaß.
Buch (kartoniert)
Mit dieser lang erwarteten Ausgabe wird das Werk des Schriftstellers, Philosophen, Soziologen und Filmtheoretikers Siegfried Kracauer (1889-1966) erstmals umfassend zugänglich gemacht. Neben bereits erschienenen Schriften Kracauers enthält ... weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

52,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Frühe Schriften aus dem Nachlaß als Buch
Produktdetails
Titel: Frühe Schriften aus dem Nachlaß
Autor/en: Siegfried Kracauer, Sabine Biebl

ISBN: 3518583492
EAN: 9783518583494
Band 9: Frühe Schriften aus dem Nachlaß.
Herausgegeben von Ingrid Belke
Suhrkamp Verlag AG

17. Mai 2004 - kartoniert - 723 Seiten

Beschreibung

Mit dieser lang erwarteten Ausgabe wird das Werk des Schriftstellers, Philosophen, Soziologen und Filmtheoretikers Siegfried Kracauer (1889-1966) erstmals umfassend zugänglich gemacht. Neben bereits erschienenen Schriften Kracauers enthält die Ausgabe auch eine Vielzahl von bisher unbekannten Texten sowie Studien, Entwürfe und Varianten aus dem umfangreichen Nachlaß. Alle Texte werden kritisch durchgesehen und kommentiert.Als erste Bände der Neuausgabe der Werke erscheinen die Kleinen Schriften zum Film und die Frühen Schriften aus dem Nachlaß. Die Schriften zum Film, die den Zeitraum von 1921 bis 1961 umfassen, versammeln in chronologischer Folge sämtliche kleineren Film-Texte Kracauers: rund 800 Kritiken, Rezensionen, Essays, Feuilletons sowie nachgelassene Typoskripte und Entwürfe. Sie dokumentieren die Entwicklung und den Facettenreichtum eine der bedeutendsten Filmtheorien der Gegenwart und stellen zugleich ein einzigartiges Kompendium der Filmgeschichte dar. Mit dem Blick eines des genauesten, kenntnisreichsten und theoretisch reflektiertesten Beobachters des Kinos können wir bekannte und vergessene Filme in ihrem ästhetischen Anspruch sowie ihrem historischen und kulturellen Kontext wiederentdecken. Die Frühen Schriften aus dem Nachlaß vereinen sechs unveröffentlichte Arbeiten aus den Jahren 1912 bis 1920, in denen Kracauer sich mit philosophischen Problemen, künstlerischen Strömungen und sozialen und politischen Fragen der Zeit auseinandersetzte. Dazu gehört die wichtige Studie über seinen Lehrer, den Philosophen und Soziologen Georg Simmel, die auch über die philosophischen Fragen, die Kracauer selbst beschäftigten, Aufschluß gibt, und die kritische Studie über die zeitgenössische »Kulturbewegung« des Expressionismus, die - wie alle Werke Kracauers - angesichts der wachsenden Bedeutung der Kulturwissenschaften auch gegenwärtigen Diskussionen entscheidende Impulse geben kann.

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:
BAND 9.1

Über das Wesen der Persönlichkeit.
Eine Abhandlung (1913/14)

Von der Erkenntnismöglichkeit seelischen Lebens.
Eine Abhandlung (1916)

Das Leiden unter dem Wissen und die Sehnsucht nach der Tat. Eine Abhandlung aus dem Jahre 1917

Kapitel l: Die Lage der Gegenwart / Kapitel II: Die Ideewerdung der Wissenschaft / Kapitel III : Die Entdeckung der Seele / Kapitel IV: Grundbedürfnisse menschlichen Wesens / Kapitel V: Das Leiden unter der zur Idee gewordenen Wissenschaft / Kapitel VI: Das Leiden unter dem übermäßigen Wissen um die Seele / Kapitel VII: Die Sehnsucht nach der Tat und ihre Deutung


BAND 9.2

Über den Expressionismus. Wesen und Sinn einer Zeitbewegung. Abhandlung (1918)

I. Voraussetzungen / II. Grundhaltung / III. Verhältnis zur Wirklichkeit / IV. Verhältnis zur Form, zu Tradition und Convention / V. Die Gehalte und die Einstellung zu ihnen / VI.Deutung / VII. Zur Würdigung

Sind Menschenliebe, Gerechtigkeit und Duldsamkeit an eine bestimmte Staatsform geknüpft, und welche Staatsform gibt die beste Gewähr für ihre Durchführung?
Eine Abhandlung. 1919

Georg Simmel. Ein Beitrag zur Deutung des geistigen Lebens unserer Zeit (1919)

I. Kapitel: Einblick / II. Kapitel: Persönlichkeit / III. Kapitel: Entwicklung / IV. Kapitel: Typus / V. Kapitel: Zivilisation / VI. Kapitel: Würdigung

Portrait

Siegfried Kracauer, geboren am 8. Februar 1889 in Frankfurt am Main, war Architekt, Soziologe, Filmkritiker und Geschichtsphilosoph. Er gilt als einer der bedeutendsten Feuilletonisten der Weimarer Republik und leitete von 1930 bis 1933 die Feuilleton-Redaktion der Frankfurter Zeitung. Mit Die Angestellten veröffentlichte Kracauer 1930 die erste empirisch-soziologische Studie in Deutschland. Er wird darüber hinaus zu den Begründern der Filmsoziologe gezählt. 1933 floh Kracauer mit seiner Frau nach Paris und 1941, nach Kriegsbeginn, nach New York. Am 26. November 1966 starb er dort an einer Lungenentzündung. Zu den wichtigsten Werken Kracauers zählen neben Die Angestellten u.a. die Theorie des Films, die Essaysammlung Von Caligari zu Hitler und der Roman Ginster.

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.