Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Die verunsicherte Generation als Buch
PORTO-
FREI

Die verunsicherte Generation

Jugend und Wertewandel. Auflage 1983. Book.
Buch (kartoniert)
Die Ergebnisse der vorliegenden Jugend-Untersuchung, die noch von der frliheren Bundesregierung in Auftrag gegeben wurde und deren Felderhebung im Sommer 1982 stattfand, zeigen auf den ersten Blick ein widersprlichliches Bild: Da ist eine junge Gener … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

54,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Die verunsicherte Generation als Buch

Produktdetails

Titel: Die verunsicherte Generation
Autor/en: SINUS-Institut

ISBN: 3810004642
EAN: 9783810004642
Jugend und Wertewandel.
Auflage 1983.
Book.
VS Verlag für Sozialwissenschaften

30. Januar 1984 - kartoniert - 172 Seiten

Beschreibung

Die Ergebnisse der vorliegenden Jugend-Untersuchung, die noch von der frliheren Bundesregierung in Auftrag gegeben wurde und deren Felderhebung im Sommer 1982 stattfand, zeigen auf den ersten Blick ein widersprlichliches Bild: Da ist eine junge Generation, die die personlichen Beziehungen, den direkten Umgang miteinander, aber auch die gegenseitige Verantwor­ tung und Solidaritat auf eine ganz neue und, wie ich meine, gute Weise ernst nimmt. Besonders wichtig scheinen mir die Einstellungen der Jugendlichen zum Zusammenleben und zur Familie: Sie stim­ men auf eine fUr viele vielleicht liberraschende Weise mit dem liber­ ein, was mir die Idee der Partnerschaftlichkeit in Ehe und Familie bedeutet. Flir 70-90 % aller Befragten sind "sexuelle Treue", "Ge­ fUhle zeigen konnen", "Empfindsamkeit", Ziirtlichkeit", "Kinderlie­ be" aber auch "Aktivitat", Kreativitiit" und "Selbstsicherheit" glei­ cherma~en wichtig und zwar fUr Manner und Frauen. Etwa 45 % sprechen sich fUr eine partnerschaftliche Aufteilung von Beruf, Haus­ haltsfiihrung und Kindererziehung aus. Dies ist eine Ermutigung fUr einen Politiker, der ohnehin der Oberzeugung ist, da~ es entschei­ dend darauf ankommt, einer so verstandenen Partnerschaft in Ehe und Familie neue und bessere Rahmenbedingungen ihrer Verwirk­ lichung zu verschaffen. Vor allem wird es in diesem Zusammen­ hang darauf ankommen, den jungen Familien die Chance zu geben, eine solche Partnerschaft von Anfang an zu entwickeln und einzu­ liben. Die Jugend '83 ist ganz anders als manch gangiges Klischee. Der jun­ gen Generation von heute bedeuten Beruf und Leistung nach wie vor einen wichtigen Lebensinhalt.

Inhaltsverzeichnis

Veränderung in der Motivationsstruktur Jugendlicher und junger Erwachsener: Die wichtigsten Untersuchungsergebnisse: Versuch eines Fazits.- A Lebensentwürfe im Jugendalter.- I Methodisches Vorgehen und Stichproben.- II Wertewandel und soziale Bedürfnisse: Auf dem Weg zu einer neuen politischen Kultur?.- 1. Soziale Sicherheit: "Renaissance" eines Grundbedürfnisses.- 2. Triebfeder Angst: Zur Wahrnehmung aktueller politischer Konflikte.- 3. Prinzip Versöhnung: Motive alternativer Lebensformen.- 4. Politik: Do-it-yourself.- 5. Von der neuen Protestbewegung zum alten Extremismus.- III Sehnsucht nach Geborgenheit: Rollenbildgr und Partnerschaft.- 1. Rollenflexibilität als neues Ideal.- 2. Partnerschaft = Nähe und Treue.- IV Ausbildung, Arbeit und berufliche Not.- 1. Die Bildungsexpansion und ihre Folgen.- 2. Kritik an der Schule: Leistungsdruck und Lehrermangel.- 3. Mädchen: Nur in der Schule gleichberechtigt.- 4. Lebensinhalt Arbeit: Erwartung und Ansprüche.- - Exkurs: Jugend und Technik.- 5. Zu wenig Arbeitsplätze: Enttäuschung und Pessimismus.- 6. Verlängerte Adoleszenz statt Postadoleszenz.- B Jugend ohne Arbeit.- I Methodisches Vorgehen und Stichproben.- II Quantitative Befunde zur Lebenswelt arbeitsloser Jugendlicher und junger Erwachsener.- 1. Ursachen von Jugendarbeitslosigkeit.- 2. Die offizielle Statistik und die Dunkelziffer.- 3. Die Auswirkungen von Arbeitslosigkeit auf Einstellungen und Handlungsperspektiven: Wichtige Befunde der Repräsentativerhebung.- III Alltagserfahrungen arbeitsloser Jugendlicher und junger Erwachsener.- 1. Wenn der Alltag die Struktur verliert.- 2. Probleme mit der freien Zeit.- 3. Anpassung an Konsumgewohnheiten und finanzielle Abhängigkeit.- 4. Die Familie: Verständnis und Hilfsbereitschaft überwiegen.- 5. Die Gruppe schützt vor Isolation.- 6. Keine Lösung: Selbsthilfe und "grauer Arbeitsmarkt".- 7. Weder faul noch verwöhnt.- IV Gesellschaft und Politik: Anpassung, Resignation oder Revolte?.- 1. "Warum bin ich arbeitslos?" Jugendarbeitslosigkeit und Strukturkrise.- 2. Auf der Suche nach Gerechtigkeit: Wertorientierungen und Sinnfrage.- 3. "Bock auf den deutschen Staat habe ich nicht" - Einstellung zu Staat, Parteien und Gewerkschaften.- 4. Wege der Arbeitslosigkeit: Problemlösungsvorstellungen der Betroffenen.- 5. Ausländerfeindlichkeit und. wirtschaftlicher Isolationismus.- 6. Jugendarbeitslosigkeit und alternative Bewegung.- V Jugend ohne Arbeit - Protestpotential von morgen?.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.