Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Klick ins Buch Sozialgeschichte des Geständnisses als Buch
PORTO-
FREI

Sozialgeschichte des Geständnisses

Zum Wandel der Geständniskultur. Auflage 2007. Book.
Buch (kartoniert)
Über den Wandel der Geständniskultur
This fully updated and revised second edition of a classic, must-have work for surgeons and house staff provides practitioners with a current, concise and algorithmic approach to frequently encountered problems - a … weiterlesen
Buch

37,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Sozialgeschichte des Geständnisses als Buch

Produktdetails

Titel: Sozialgeschichte des Geständnisses

ISBN: 3531149326
EAN: 9783531149325
Zum Wandel der Geständniskultur.
Auflage 2007.
Book.
Herausgegeben von Jo Reichertz, Manfred Schneider
VS Verlag für Sozialwissenschaften

15. August 2007 - kartoniert - 292 Seiten

Beschreibung

Der Band zeichnet die Sozialgeschichte des Geständnisses nach. Ausgegangen wird von der These, dass sich ein Geständnis nicht aus selbstverständlichen Gründen herleiten lässt, sondern auf komplexen Voraussetzungen beruht. Auf Seiten des einer Straftat Beschuldigten stellt sich nämlich die Frage, weshalb er einen Sachverhalt einräumen soll, die u.U. sehr schwerwiegende Folgen für ihn hat. Auf Seiten der Vernehmer entsteht das Problem, wie bei einer Vernehmung ohne Zwangsmittel Gesprächsbereitschaft hergestellt werden kann.

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:
- Geschichte des Geständnisses
- Haltlose Geständigkeit (Geständnis ab 1780)
- Konfrontation und Lügenstrafen
- Pathologisierung des Geständnisses (ab 1890)
- Deutsche Vernehmungs- und Geständniskultur ab 1964
- Vernehmung als Beziehungsarbeit ...

Portrait

Professor Dr. Jo Reichertz arbeitet als Kommunikationswissenschaftler an der Universität Duisburg-Essen.Professor Dr. Manfred Schneider hat den Lehrstuhl für Ästhetik und literarische Medien / Neugermanistik II an der Ruhr-Universität Bochum inne.

Pressestimmen

"Die Beiträge des Bandes tragen zu einem Verständnis des Geständnisses bei, indem sie es aus der Interaktion und dem darin zu suchenden Sinn erklären. Sie tragen damit wesentlich zum Verständnis einer speziellen gesellschaftlichen Praxis bei." tv diskurs, 02/2008
"[...] [es] sei unter kriminologischen, prozessualen wie rechtsphilosophischen Gesichtspunkten die Lektüre allen an Strafprozessen Beteiligten - aber auch dem Gesetzgeber - anempfohlen, in einer Pause ihres Tuns sich das Buch zur Hand zu nehmen und das eigene Tun einer Überprüfung zu unterziehen." RohR - Richter ohne Probe - Zeitschrift des Bundesverbandes ehrenamtlicher Richterinnen und Richter e.V., 04/2007
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.