Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Soziale Ungleichheit in Deutschland als Buch
PORTO-
FREI

Soziale Ungleichheit in Deutschland

8. Aufl. 2001.
Buch (kartoniert)
Dieses Lehrbuch vermittelt einen Überblick über die Strukturen sozialer Ungleichheit in Deutschland. Behandelt werden unter anderem soziale Ungleichheiten der Bildungs- und Arbeitsmarktchancen, der Einkommen und Vermögen, der Macht und… weiterlesen
Buch

25,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Soziale Ungleichheit in Deutschland als Buch

Produktdetails

Titel: Soziale Ungleichheit in Deutschland
Autor/en: Stefan Hradil, Jürgen Schiener

ISBN: 3810030007
EAN: 9783810030009
8. Aufl. 2001.
VS Verlag für Sozialwissenschaften

29. November 2005 - kartoniert - 512 Seiten

Beschreibung

Dieses Lehrbuch vermittelt einen Überblick über die Strukturen sozialer Ungleichheit in Deutschland. Behandelt werden unter anderem soziale Ungleichheiten der Bildungs- und Arbeitsmarktchancen, der Einkommen und Vermögen, der Macht und des Ansehens, der Wohn- und Arbeitsbedingungen und der Randgruppen. Auf die begrifflichen Grundlagen und die erklärenden Theorien soziologischer Ungleichheitsanalyse, auf die historischen Entwicklungen und die soziokulturellen Aspekte sozialer Ungleichheit wird ausführlich eingegangen.

Inhaltsverzeichnis

Einleitung - Soziale Ungleichheit und ihre Bedeutung - Grundbegriffe - Die Beschreibung und Ordnung von Phänomenen sozialer Ungleichheit - Der Begriff soziale Ungleichheit - Dimensionen sozialer Ungleichheit: Status, Statuskonsistenz, Statusaufbau - Ursachen und Determinanten sozialer Ungleichheit: Stände, Klassen, Schichten - Lagen, Milieus, Lebensstile - Theorien - Die Ursachen sozialer Ungleichheit - Herkömmliche Theorien - Neuere Theorien sozialer Ungleichheit - Die historische Entwicklung sozialer Ungleichheit - Die vorindustrielle Geselllschaft - Die frühindustrielle Gesellschaft - Die Industrielle Gesellschaft bis 1945 - Ungleiche Lebensbedingungen: Bildung, Erwerbstätigkeit und Arbeitslosigkeit, Wohlstand, Macht, Prestige u.a.

Portrait

Professor Dr. Dr. h.c. Stefan Hradil lehrt am Institut für Soziologie der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Forschungsschwerpunkte: Sozialstruktur, insbes. Soziale Ungleichheit, Milieus und Lebensstile, Singles, Zukunftstrends gesellschaftlicher Entwicklung.

Pressestimmen

"[...] ein unverzichtbares Nachschlagewerk [...]." www.socialnet.de, 31.07.2006
"Das vorliegende Werk kann nicht nur wegen seiner Thematik eine besondere Aufmerksamkeit beanspruchen, sondern auch wegen seines Stellenwerts, den es in der Soziologielehre seit fast 35 Jahren hat. ... Ein Lehrbuch ..., das auch als Einführung in die Vielzahl soziologischer Grundbegriffe, als Sozialstrukturanalyse Deutschlands und als Gesellschaftsgeschichte vom frühen Mittelalter bis in die Gegenwart genutzt werden kann." Soziologische Revue  
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.