Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Machtbeziehungen zwischen den Geschlechtern als Buch
PORTO-
FREI

Machtbeziehungen zwischen den Geschlechtern

Wandlungen der Ehe im , Prozeß der Zivilisation'. Auflage 1996. Book.
Buch (kartoniert)
Von Macht zwischen Mann und Frau will heute wohl niemand mehr etwas hören: Sie wird, so scheint es, eher in der 'großen Politik' als in zwischenmenschlichen Beziehungen verhandelt. Macht wird (wenn überhaupt) zumeist negativ gesehen. Und besonders do … weiterlesen
Buch

39,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Pünktlich zum Fest*
Machtbeziehungen zwischen den Geschlechtern als Buch

Produktdetails

Titel: Machtbeziehungen zwischen den Geschlechtern
Autor/en: Stefanie Ernst

ISBN: 3531128035
EAN: 9783531128030
Wandlungen der Ehe im , Prozeß der Zivilisation'.
Auflage 1996.
Book.
VS Verlag für Sozialwissenschaften

1. Januar 1996 - kartoniert - 196 Seiten

Beschreibung

Von Macht zwischen Mann und Frau will heute wohl niemand mehr etwas hören: Sie wird, so scheint es, eher in der 'großen Politik' als in zwischenmenschlichen Beziehungen verhandelt. Macht wird (wenn überhaupt) zumeist negativ gesehen. Und besonders dort, wo es eigentlich um Liebe geht, wird sie tabuisiert. Dieses Bild wurde und wird auch in den Sozialwissenschaften vermittelt. Hier besteht häufig die Vorstellung, Macht sei etwas, das man "mit sich herumtrüge" (Elias), was man 'habe' oder nicht 'habe'.Die Autorin analysiert dagegen zunächst auf einer zivilisationstheoretischen Grundlage das besondere Machtgefüge zwischen den Geschlechtern, dem sie sodann der Entwicklung der Ehe nachspürt. Ihre Quellen sind dabei Manierenbücher, kirchliche Schriften zur 'Ehezucht' sowie zeitgenössische Prosa. Die Ehe, so wird deutlich, ist nicht erst heute umstritten: Sie war in der Geschichte fortwährend eine 'brennende Frage' machtvoller Auseinandersetzungen, die gegenwärtig eine neue Brisanz erhält und komplexe Differentiale der Macht zeigt.

Inhaltsverzeichnis

I Macht und Zivilisationsprozeß.
- I.1. Definitionen zum Begriff der Macht.
- I.1.1 Macht und Herrschaft.
- I.1.2 Macht als Kommunikationsmedium.
- I.1.3 Instrumentelle und essentielle Macht.
- I.1.4 Macht als Figuration.
- I.2. Gesellschaftliche Differenzierung und der Wandel von Machtdifferentialen.
- I.3. Macht im Geschlechterverhältnis.- II Sozio- und Psychogenese der Ehe.
- II.l. Definitionen zur Ehe.
- II.1.1 Ehe als Institution.
- II.2 Ehe in der feudalen Rittergesellschaft.
- II.2.1 Funktionen und Formen der Ehe.
- II.2.1.1 Ehe als Machtbündnis von Familienverbänden.
- II.2.1.2 Vormundschaftliche Ehe.
- II.2.1.3 Zustimmungsgebot der Frau.
- II.2.2 Innereheliche Handlungsspielräume der Machtunterworfenen.- 11.2.2.1 Sibote: Die gezähmte Widerspenstige.- 1I.2.2.2 Nibelungen: Sexuelle 'Zähmung' im ehelichen Machtkampf.
- II.2.3 Ehe und Sexualverhalten.
- II.2.3.1 Freizügigkeit des Mannes - Selbstzurücknahme der Frau.
- II.2.3.2 Unauflösbarkeit der Ehe.
- II.2.3.3 Muntfreie Formen der Geschlechterbeziehung.- Exkurs: Minnesang und religiöse Dichtung.
- II.2.4 Wandel und Kontinuität der ehelichen Machtbalance.
- II.2.4.1 'Sexualrepression' und christliches Eherecht.
- II.2.4.2 Schriften zur Ehezucht.
- II.2.4.3 Städtisches Eherecht.
- II.2.5 Zusammenfassung.
- II.3. Machtzuwachs der Frau in der höfischabsolutistischen Gesellschaft.- I1.3.1 Psychologisierung, Erotisierung und die Kunst der Menschenbeobachtung.
- II.3.2 Scham und Peinlichkeit.
- II.3.3 Eherecht und Eheideal.
- II.3.4 Zusammenfassung.
- II.4. Machtbalance in der bürgerlichen Ehe.
- II.4.1 Vom 'ganzen Haus' zur Berufs- und Hausarbeit.- 1I.4.2 Polarisierung und Disziplinierung der Geschlechterbeziehung.
- II.4.3 Liebesehe - Vernunftehe: Eheideale und Eherealität.
- II.4.4 Gesellschaftliche Durchdringung.
- II.4.5 Zusammenfassung.- III Eheliche Machtverhältnisse in der Moderne.
- III.1. Soziale Bewegungen und die Modernisierung der Ehe.
- III.2. Nicht-eheliche Lebensgemeinschaften.
- III.3. Staatliche Familienpolitik und Eherecht.
- III.4. 'Liebe' und Macht.
- III.5. Zusammenfassung.- IV Zusammenfassung und Ausblick.

Portrait

Stefanie Ernst ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
Artikel mit dem Hinweis "Pünktlich zum Fest" werden an Lieferadressen innerhalb Deutschlands rechtzeitig zum 24.12.2018 geliefert.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.